Fashion

Bademode: Mit diesen Modellen schummelt ihr euch einen flachen Bauch

Von Kim.Kraft am Mittwoch, 25. Juli 2018 um 17:17 Uhr

Ihr fühlt euch nicht wohl im super Mini-Bikini und wollt lieber euren Bauch verstecken? Kein Problem! Wir zeigen euch die Bademode, die mega stylisch ist und die auch noch euren Bauch flacher schummelt! 

Der Sommer ist auf seinem Höhepunkt angekommen und bei Temperaturen um die 33 Grad, brauchen wir ganz dringend Abkühlung. Ob der Strandurlaub bevorsteht, ihr es euch nach Feierabend am heimischen See gutgehen lasst oder für's Wochenende an die Ostsee fahrt, es ist die absolute Freibad- beziehungsweiße Bikini-Saison. Auch wenn sich der Sommer dieses Jahr schon früh angekündigt hat und wir eigentlich alle Zeit der Welt hatten, unseren Body in Shape zu bringen, hat es nicht jeder geschafft, die letzten Speckröllchen am Bauch weg zu trainieren. Für all diejenigen, die sich nicht ganz so wohl dabei fühlen, ihr Bäuchlein im Bikini zu präsentieren, haben wir die Bademode herausgesucht, die euch einen flachen Bauch schummelt.  

Badeanzug oder Tankini: Das ist der richtige Schnitt 

Natürlich ist der Badeanzug die einfachste und effektivste Variante um sich seinen Bauch flacher zu schummeln. Egal ob ein klassischer Badeanzug, einer mit festerem Stoff, wie etwa die Modelle mit Shape-Funktion, die die Problemzone noch besser kaschiert, oder ein Tankini, der die obere Partie des Bauches schlanker wirken lässt – für jeden gibt es das richtige Modell. Gerade in den vergangenen Jahren entstand ein erneuter regelrechter Hype um den Einteiler, der hauptsächlich von Models ausgelöst wurde und die Brands dazu brachte, viele neue, schöne Modelle auf den Markt zu bringen. Anzüge mit V-Ausschnitt oder solche mit Wickeloptik sind besonders zu empfehlen, um den Bauch zu kaschieren, da sie den Oberkörper strecken und auf das Dekolleté lenken.

Ein Nachteil bei diesen Teilen ist es jedoch, dass man nicht so schön braun wird – für all diejenigen, die gerne ein bisschen weniger Stoff hätten, aber nicht auf den Effekt eines kaschierten Bauchs verzichten möchten, gibt es folgende Möglichkeiten:

Hochgeschnittene Höschen

Bikinis im 50er Jahre Stil sind perfekt, um seinen Bauch schlanker zu schummeln. Denn die Höschen dieser Ära waren – und sind es in der neuen Auflage immer noch – taillenhoch. Damit kaschiert der Taillenslip – wie die Höschen genannt werden – gerade den unteren Bauch und lässt ihn flacher erscheinen. Zusätzlicher Pluspunkt: Die Bikinis im 50er-Jahre-Look sind super weiblich und mega trendig.

Außerdem wichtig!

Wie bei jedem anderen Kleidungsstück auch, ist bei Bikinis, Badeanzüge und Co. die Größe entscheidend. Zu enge Teile, die einschneiden, sind nicht nur unbequem, sie lassen uns auch fülliger wirken als wir sind. Natürlich ist auch die Farbe eurer Bademode wichtig, wenn es darum geht schlanker auszusehen. Hier gilt, je dunkler der Farbton, desto schlanker erscheint eure Silhouette und euer Bauch.   

Also Mädels, achtet bei eurem nächsten Bademoden-Kauf auf diese Tipps und der nächste Strandbesuch kann direktlosgehen. Für alle anderen, die noch mehr Tipps und Trick für den Strand und zum schlank schummeln: 

Wohlfühlen im Bikini: 7 Tipps, mit denen es klappt!

Bademode in diesen Farben steht deinem Hauttyp am besten

Bademode für kleine Brüste: Die stylischsten Modelle für den Sommer