Exklusiv
Mode-Trends 2023: 3 Kleidungsstücke, die jede Frau besitzen sollte – laut Designer

Designer Marcel Ostertag verrät, welche Kleidungsstücke jede Frau besitzen sollte

Es ist Fashion Week-Time! Marcel Ostertag hat in Berlin seine neue Kollektion "Discoteca" vorgestellt und wir haben mit dem Designer exklusiv über die allerneusten Trends, Fashion-No-gos und unverzichtbare Kleidungsstücke gesprochen.

© Getty Images
Marcel Ostertag weiß, welche Mode-Trends wir 2023 auf keinen Fall verpassen sollten ...

In Berlin dreht sich diese Woche alles um Mode und die GRAZIA ist natürlich mit vor Ort. Highlight war die Fashion Show von Marcel Ostertag, der seine neue Kollektion präsentierte und damit für Begeisterung sorgte. In diesem Zuge hat sich der Designer unseren Fragen gestellt und hilfreiche Mode-Tipps verraten.

Wir sind schon ganz gespannt auf deine neue Kollektion "Discoteca", die auf jeden Fall schonmal einen sehr vielversprechenden Namen hat. Was erwartet uns?

Wir feiern eine große Party, wir blenden die negativen Energien, die gerade überall herrschen, aus und treffen uns zwischen Berghain und Studio 54.

Wie bist du denn auf den Titel "Discoteca" gekommen und was hat dich in dem Designprozess deiner neuen Kollektion inspiriert?

Ich wollte eine Party-Kollektion und "Discoteca" heißt "Disco" auf italienisch. Ich habe mich gedanklich in die frühen 80er-Jahre in einen Club in Mailand versetzt und habe das Ganze auf mich wirken lassen – quasi eine Zeitreise im Kopf. Das Ganze habe ich dann aufs Papier gebracht und mit bunten Stoffen sowie Glitzer und Glamour umgesetzt. Bunte, leuchtende Prints stehen im Fokus. Ich selber trage zwar persönlich gerne Schwarz, doch habe das Gefühl, dass meine Kund:innen im Winter mehr Farbe wollen.

Wie entstand die Idee zum "W.E4. FASHION DAY" und wie lief die Zusammenarbeit mit den anderen Designer:innen?

Kilian Kerner hatte die Idee, den "W.E4. FASHION DAY" zu gründen. Erst waren wir zu dritt mit Rebecca Ruétz und haben dann Danny Reinke mit ins Boot geholt. Wir sind ein wahnsinnig gutes Team und unterstützen uns gegenseitig. 

Wir schauen bereits auf die Herbst und Winter-Mode – an welchen drei Trends führt kein Weg dran vorbei?

Für mich ist ganz wichtig, dass auf Fake Fur gesetzt wird und in diesem Bereich erwarten uns 2023 ganz besonders gute Qualitäten. Großes Thema sind außerdem leuchtende Farben und (ganz wichtig) florale Prints – diese bringen uns schließlich näher an den Frühling.

Auch die Farb-Trends befinden sich in einem ständigen Wandel – welche Töne spielen 2023 eine große Rolle?

Thema werden Schwarz, Mint, Off-White, Feuerrot, ein leuchtendes Dunkelgrün und darüber hinaus ganz viel Glitzer.

Und welche drei Kleidungsstücke sollte wirklich jede Frau benutzen?

Jede Frau sollte das Kleine Schwarze besitzen, da es einfach zu sämtlichen Anlässen passt und zeitlos ist. Unverzichtbar ist außerdem ein cooler Blazer im Oversize-Schnitt, den man lässig über Kleider oder zu einer Hose ins Büro stylen kann. Was in meinen Augen zudem nicht fehlen darf, ist ein klassischer Trenchcoat, der auch wirklich immer geht. 

Was ist in deinen Augen ein echtes "Fashion-No-go"?

Ein No-go ist für mich, zu viel Haut zu zeigen. Ich finde es ist immer schön, wenn man noch etwas entdecken kann. 

Wie haben sich deine Designs im Laufe der Jahre verändert?

Während der Pandemie habe ich viel mit cozy Mode sowie Strick gearbeitet und seit der letzten Kollektion wird es (endlich) wieder ein bisschen wilder.

Was wünscht du dir von der Modebranche?

Ich wünsche mir, dass die Kund:innen mehr an die Hand genommen werden, was den Konsum betrifft. Ich rate lieber weniger, aber dafür bessere Kleidung zu shoppen, von der man ein Leben lang zerrt.

Lade weitere Inhalte ...