Fashion

Zum Nachshoppen: Die schönsten Tops für jeden Figurtyp

Von Kim.Kraft am Donnerstag, 7. Juni 2018 um 17:31 Uhr

Welches Top kaschiert breite Schultern? Welches den Bauchansatz? Und welches zaubert ein schönes Dekollettee? Wir verraten euch, welche Tops am Besten zu euch passen und wo ihr die Pieces her bekommt.  

Karlie Kloss ist so schön schlank! Beyoncé hat so tolle Rundungen! Und die Rückseite von Jennifer Lopez erst! So viele Frauen, so viele verschiedene Körperformen. Wovon die Eine mehr hat, hat die Endere weniger, und umgekehrt. Und genau deshalb steht der Einen das süße Top so gut und der Anderen eben nicht. Alles halb so schimm! Wenn ihr eure eigene Körperform kennt und euch bewusst kleidet, schmeicheln diese Tops eurer Form!  

Der V-Typ

Dieser Typ hat, wie es der Buchstabe schon verrät, schmalere Hüften als Schultern. Der V-Typ hat meistens eine große Oberweite, wenig Taille und schlanke Beine. Jennifer Hudson und Cherlene von Monaco aben beide diese Körperform und wissen, wie man sich stylt um seine Vorzüge in Szene zu setzen. 

Dieses Top passt zum V-Typ:

Die Gefahr bei dieser Körperform ist, dass der Oberkörper schnell eckig wirken kann. Dagegen hilft ein gerade geschnittenes Top mit tiefem Ausschnitt. Außerdem könnt ihr mit einer Farbe, die dunkler ist als eure Hose oder Rock, den Fokus vom Oberkörper ab und zu auf eure schönen Beinen lenken. 

 

Der A-Typ

Dieser Typ ist das Gegenteil vom V-Typen. Diese Frauen haben, im Vergleich zu ihren Hüften, einen sehr schmalen Oberkörper. Kräftge Oberschenkel, schmale Schultern und kleinere Brüste haben unter anderem auch Christina Aguilera und Kim Kardashian

Dieses Top passt zum A-Typ:

Durch seine ausladenden Hüften wird dieser Typ oftmals als sehr weiblich gesehen. Kurze und taillierte Tops, die maximal bis zur Taille reichen, sind für diesen Typen perfekt. Dazu eine gerade geschnittene High Waist Hose – so wird der Unterköper schön gestreckt und euer zierlicher Oberkörper ist schön betont. Setzt am besten Akzente in eurem Brust- und Schulterberech, etwa mit großen Ketten, hellen Farben oder Mustern. 

 

Der O-Typ

Zu diesem Typen zählen unter anderem Adele und Rebel Wilson. Ein molliger Oberkörper, ein großer Busen, ein runder Bauch und wenig Taille lassen die Arme und Oberschenkel dieses Typen gleichzeitig schmal wirken. 

 

Ein Beitrag geteilt von Adele (@adele) am

Dieses Top passt zum O-Typ:

Wichtig für diesen Typen, wie für die anderen auch, ist es, seine Vorzüge zu zeigen. Ein Top mit V-Ausschnitt, der das schöne De­kolle­té, zeigt, ist also genau richtig für euch. Ebenfalls sind Oberteile mit Empirelinie – also einer erhöhten Teille – sehr zu empfehlen. Eure Oberteile sollten bis zur Hüfte reichen, so wird der Oberkörper gestreckt und optisch verlängert. Schmale bis leicht ausgestellte Cuts sind ideal für diesen Typen. 

 

Der X-Typ

Diese Sanduhr-Silhouette hat eine schmale Mitte, während die Hüften und Schultern in etwa gleich breit sind. Bekannt ist uns diese Körperform von Rihanna, Jennifer Lopez und Beyoncé. 

 

Ein Beitrag geteilt von Beyoncé (@beyonce) am

Dieses Top passt zum X-Typ:

Frauen, die diese Körperform haben, sollten stets ihre schlanke Taille betonen. Am besten funktioniert dies mit High-Waist-Röcken und Hosen, hoch geschnittenen Marlene Pants und Wickelkleidern. Das perfekte Top solte ebenfalls ein tailliertes Piece sein und aus einem fließenden Stoff bestehen. Schmal geschnittene Oberteile stehen euch am besten! 

 

Der H-Typ

Diese Körperform finden wir oft auf dem Laufsteg wieder. Kein Wunder also, dass Agyness Deyn, Cara Delevigne und Karlie Kloss ebenfalls zu den Frauen mit dieser Körperform zählen. Sie macht einen kleinen Busen, wenig Taille und schmale Hüften aus. Arme und Beine wirken oft sehr lang und schmal. Dieser gegensätzliche Typ zum X-Typen wirkt oft sehr sportlich und androgyn. 

 

Ein Beitrag geteilt von Karlie Kloss (@karliekloss) am

Diese Top passt zum H-Typ

Jegliche Kleidung, die mehr Formen zaubert, ist super für euch. Schmal geschnittene High-Waist-Hosen sind perfekt. Beim Kauf eurer Tops solltet ihr darauf achten, dass ihr fließende Stoffe und Cuts kauft, wie etwa beim Wasserfallausschnitt. Eine Empire-Linie und Tops mit vertikalen Mustern stehen euch auch fantastisch.  

 

Welche Bikinis zu großen oder kleinen Brüsten passt und welche Trend-Teile zu welchem Typ passen, verraten wir euch hier: 

Bademode: Diese Schnitte lassen dich sofort schlanker aussehen

Bademode für kleine Brüste: Die stylischsten Modelle für den Sommer

Bikinis für große Brüste: Das ist die schönste Bademode zum Nachshoppen

Artikel enthält Affiliate-Links