Lifestyle

Beziehung: Diese Dinge würden glückliche Paare niemals im Alltag tun

Von Svenja am Montag, 8. Juni 2020 um 16:06 Uhr

Bei manchen Paaren scheint einfach alles von ganz allein perfekt zu laufen. Wir verraten euch, was dahinter steckt und welche Dinge glückliche Paare im Alltag niemals tun würden, da sie die Beziehung gefährden könnten.

Wir träumen davon, den Richtigen zu finden. Doch damit, dass wir ihn gefunden haben, ist es leider noch nicht getan: Auch wenn wir uns am Ziel wägen, sind wir unserem Traumprinz erst einmal begegnet und konnten sein Herz für uns gewinnen, ist die größte Herausforderung noch lange nicht gemeistert. Die verliebte Anfangszeit genießen fast alle Paare miteinander, wir tragen eine rosarote Brille und schweben auf Wolke 7. Doch uns diese Gefühle auch langfristig zu bewahren und eine glückliche Partnerschaft zu führen, ist gar nicht so leicht, wie wir vielleicht manchmal denken. Eine langjährige, stabile und schöne Beziehung ist etwas Wunderbares, allerdings auch verbunden mit einer Menge Arbeit. Dazu zählt gegenseitiger Respekt und Rücksichtnahme. Gewisse Dinge sind absolute Tabus, um dieses nicht zu gefährden. Was glückliche Paare im Alltag niemals tun würden und worauf auch ihr dringend verzichten solltet, verraten wir euch jetzt.

1. Lügen

Das Schlimmste No-Go in einer Beziehung ist es, den Anderen anzulügen. Egal, ob es um große Dinge, wie eine andere Frau, beziehungsweise einen anderen Mann geht, um Finanzen oder um Banalitäten: Respektiert man den Anderen und möchte eine Zukunft miteinander, ist Ehrlichkeit das wichtigste Fundament dafür. In einer gesunden und glücklichen Partnerschaft gibt es auch einfach keinen Grund, sich gegenseitig anzulügen. Man kann hinter seiner eigenen Meinung und auch zu eventuellen Fehlern stehen. Zudem legt man auf die Meinung des Anderen wert, sodass eine offene Kommunikation hilfreich, statt eine Belastung ist. Habt ihr das Gefühl, eurem Partner öfters die Wahrheit lieber verschweigen zu wollen, solltet ihr dringend hinterfragen, warum dies der Fall ist.

2. Leere Versprechungen machen

Das A und O in einer glücklichen Beziehung ist Vertrauen. Das Wissen, sich auf den Anderen verlassen zu können, ist einer der wichtigsten Grundbausteine einer Partnerschaft. Glückliche Paare würden daher einander niemals Versprechungen machen, die sie nicht einhalten können. Sichert einer dem anderen etwas zu, hält er es auch ein. Da der Partner sich darauf verlässt, ist es wichtig, die versprochenen Dinge nicht zu vergessen oder in den Hintergrund rücken zu lassen. Das kann dem Vertrauen schaden und den Anderen sehr verletzen und enttäuschen.

3. Zerstritten ins Bett gehen

Niemals zerstritten ins Bett zu gehen, klingt in der Theorie einfacher, als es manchmal in Wirklichkeit ist: Haben wir spätabends einen Streit, fehlt uns häufig die Energie, uns noch weiter mit dem Anderen auseinanderzusetzen. Am Liebsten würden wir einfach die Tür zuknallen und endlich unsere Ruhe haben. Besonders nach einem langen Tag zehrt eine Auseinandersetzung an unseren Nerven, sodass es uns schwerfällt, nicht stur zu sein und stattdessen auf den anderen zuzugehen. Dass wir das tun, ist jedoch wichtig, um den nächsten Tag nicht mit einer schlechten Stimmung zu starten und sich die negativen Gefühle nicht verfestigen zu lassen.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Tim Johnson 🙋🏻‍♂️ (@timjohnsonx) am

4. Sich Vorwürfe machen

Das Geheimnis glücklicher Paare ist Kommunikation. Wenn einen Partner etwas stört, macht er dem Anderen keine Vorwürfe. Statt Sätze zu beginnen mit "Du machst immer..." oder "Nie machst du..." versuchen sie lieber, ihre eigene Position zu vermitteln. Statt dem anderen also vorzuwerfen, was er falsch macht, erklären sie lieber, warum sie eine bestimmte Sache stört oder verletzt. So fühlt sich das Gegenüber nicht angegriffen und kann die Kritik viel leichter annehmen. Bekommen wir einen direkten Vorwurf, verfallen wir schnell in eine Abwehrhaltung, was wiederum zu noch mehr Streit führt.

5. Gefühle verschweigen

Glückliche Paare sind immer ehrlich zueinander. Das beinhaltet, dass sie immer offen über alles reden – und zwar nicht nur, wenn explizit danach gefragt wird. Besonders Emotionen werden in glücklichen Beziehungen nicht verschwiegen: Egal, ob positiver oder negativer Natur – beide Partner sprechen ehrlich über ihre Gefühle. Ob sie gerade traurig, besonders glücklich oder doch vielleicht enttäuscht sind: Der Schlüssel zum Erfolg einer funktionierenden Partnerschaft ist es, sich darüber auszutauschen und den anderen an seinem Leben teilhaben zu lassen.

Das solltet ihr euch ebenfalls nicht entgehen lassen:

Beziehung: Wenn er so mit dir kuschelt, liebt er dich wirklich

Beziehung: Mit dieser Regel verliebt er sich auf jeden Fall in dich