Blowjob: Das sind die häufigsten Fehler

Blowjob: Das sind die häufigsten Fehler

Zu schnell, zu trocken, zu wenig Kommunikation? Wir stellen vor: Die größten Blowjob-Fehler und wie ihr sie vermeidet.

Ihr seid auf der Suche nach den besten Amazon-Deals? Wir haben sie für euch ausfindig gemacht und verraten euch, welche Lieblinge ihr euch nicht entgehen lassen könnt!🛍

Es gibt kaum ein sexuelles Spielchen, das die Männer so sehr lieben wie den Blowjob. Kein Wunder, denn für sie gibt es wohl kaum etwas Schöneres, als einer Frau dabei zuzuschauen, wie sie seine erogenste Zone verwöhnt. Aber: So einfach wie es klingt, ist es nicht. Denn auch bei dem lustvollen Verwöhnprogramm kann es an der Technik scheitern und besonders manche Fellatio-Fehler können dem Spaß im Bett schnell ein Ende bereiten. Wie bei allen anderen sexuellen Aktivitäten ist das Wichtigste, dass alle Parteien Spaß haben. Nicht immer einfach, wenn es beim Blasen trocken dahergeht oder die Kommunikation fehlt. Wir haben die drei häufigsten Blowjob-Fehler genauer unter die Lupe genommen und entziffern hier seine heimlichen Lustkiller.

Das sind die besten tagesaktuellen Amazon-Angebote:

1. Ihr behandelt jeden Penis gleich

Das Wichtigste vorweg: Jeder Penis ist anders. So weit, so gut – aber wenn wir mal ehrlich sind, ist unsere Blowjob-Technik immer relativ ähnlich. Gerade bei einem neuen Partner sollten wir den Spruch "kennt man einen, kennt man alle" daher beiseiteschieben und im Kopf behalten, dass er nicht unbedingt auf die gleichen Dinge steht wie der Ex. Wie viel Druck, welches Tempo, mit viel oder weniger Spucke? Kommunikation ist das A und O, um herauszufinden, worauf er Bock hat. Tastet euch langsam mit Fingern und Zunge voran und schaut, wie er reagiert. Ein gelegentliches "gefällt dir das?" schadet übrigens auch nicht.

2. Ihr habt keinen Spaß daran

Ein Blowjob ist der Traum eines jeden Mannes: Eine Tatsache, die für viele Frauen keine große Überraschung ist. Allerdings steht und fällt das lustvolle Spielchen mit der Blowjob-Freude der Partnerin. In anderen Worten: Wenn ihr ihm das Gefühl gebt, dass ihr wenig Spaß an der sexuellen Nebenbeschäftigung habt, dann vergeht auch ihm schnell die Lust. Zugegeben, manchmal verbringen wir eine gefühlte Ewigkeit südlich seiner Gürtellinie, doch ihm unsere Ungeduld zu vermitteln hilft niemanden. Unser Tipp: Findet eine Technik und einen Rhythmus, der euch beiden Freude bringt. Wenn ihr dabei absolut keine Lust empfinden könnt, dann probiert es doch einfach mal mit der 69-Stellung oder bittet ihn darum, euch dabei mit den Fingern zu stimulieren. Win-Win!

3. Ihr macht es zu kompliziert

Klar, jeder Mensch ist anders und auch der Sex ist daher vielseitig. Doch irgendwie sind die Herren der Schöpfung trotzdem relativ einfach gestrickt. Eiswürfel im Mund, Schokosauce oder Gleitgel mit Geschmack? Ziemlich überflüssig! Die meisten Männer stehen auf einen Blowjob der klassischen Art: Ordentlich viel Spucke, variierende Bewegungen (gerne auch mit den Fingern) und eine heiße Stimmung. Achso, und verschmierte Schminke? Ist ihm völlig egal. Hauptsache es geht feucht und ungezügelt zu. Dann könnt ihr euch sicher sein, dass er ganz schnell (zum Ende) kommen wird! 

© iStock/fizkes

Diese Artikel rund um das Thema "Sex und Liebe" könnten euch auch interessieren:

Lade weitere Inhalte ...