Lifestyle

Rückenspeck loswerden: 5 effektive Übungen gegen die lästigen Fettpölsterchen

Von Frederika am Sonntag, 1. Juli 2018 um 09:36 Uhr

Unter dem liebste T-Shirt zeichnen sich am Rücken unschöne Fettröllchen ab? Hier verraten wir dir, wie du sie schnell und effektiv wieder loswirst…

Mädels, wir können es euch nicht oft genug sagen: Ihr seid schön so wie ihr seid! Doch dass das ein oder andere Mal Frust über den eigenen Körper aufkommt, können auch wir verstehen. Statt euch jedoch schlecht zu fühlen und traurig oder genervt von euch selbst zu sein, nutzt diese Unzufriedenheit doch einfach als Motivation, endlich etwas zu verändern. Du würdest gerne wieder in deine Lieblingsjeans passen, oder in die sexy Unterwäsche, die du damals extra gekauft hast? Dann fang doch an, Problemzone nach Problemzone anzugehen, und hier verraten wir dir, wie du mit einer beginnst, mit der viele Frauen zu kämpfen haben: Dieser lästige Rückenspeck…

Die besten Übungen gegen Fettpölsterchen am Rücken

Um Rückenspeck zu bekämpfen, solltest du in erster Linie auf den (verhassten) Cardio-Sport setzen, denn das ist, neben gesunder Ernährung, die einzige Möglichkeit, den Körperfettanteil insgesamt zu reduzieren. Es gibt jedoch einige Übungen, die dich dabei unterstützen, gezielt deinen Rücken zu trainieren und aus den einstigen Fettpölsterchen schlanke Linien und definiertere Muskeln zu zaubern. Diese fünf Übungen sind dabei am effektivsten…

Übung 1: Plank

Der Unterarmstütz gilt als die effektivste Übung gegen den lästigen Rückenspeck. Neben dem Rücken trainiert sie auch den Bauch und die Schultern und ist, wenn du ein paar Dinge beachtest, leicht auszuführen. Lege dich zunächst mit dem Blick nach unten auf den Boden. Versuche dich dann möglichst steif zu machen und nur auf den Unterarmen aufzustützen. Dein Körper sollte vom Kopf bis zu den Fersen eine möglichst gerade Linie bilden, achte also darauf, dass dein Po nicht nach oben steht oder zu tief hängt. Versuche dann, die Position in etwa eine Minute zu halten und dies etwa drei Mal zu wiederholen.

Übung 2: Superwoman

Lege dich für diese Übung flach auf den Bauch und winkle die Arme rechtwinklig zu deinem Oberkörper an. Spanne nun alles an und hebe Beine, Arme und Oberkörper gleichzeitig an. Halte die Position für etwa 45 Sekunden und atme dabei möglichst kontrolliert ein und aus. Insgesamt dreimal wiederholen.

Übung 3: Schmetterling

Für diese Übung benötigst du entweder Hantelgewichte oder alternativ zwei große Flaschen Wasser. Stelle dich nun schulterbreit hin und bewege den Po leicht nach hinten, so, als würdest du dich hinsetzen wollen. Die Knie sollten nun leicht gebeugt sein, der Oberkörper leicht nach vorne gebeugt. Halte den Rücken gerade und spanne deinen Bauch an. Strecke nun die Arme jeweils zur Seite aus, sodass die Gewichte bzw. die Handinnenfläche zum Boden zeigt. Nun beginnst du, die Gewichte kontrolliert zu senken und wieder auf Schulterhöhe anzuheben. Wiederhole das Ganze 20 Mal, für drei Runden.

Übung 4: Vierfüßlerstand

Begebe dich in den Vierfüßlerstand. Achte dabei darauf, dass sich die Hände direkt unter den Schultern und die Knie direkt unter der Hüfte befinden. Strecke nun den rechten Arm und das linke Bein aus, sodass sie jeweils eine gerade Linie mit dem Rumpf bilden. Spanne Arme, Beine und Bauch an und halte die Position für einen Atemzug. Führe den Arm und das Bein anschließend wieder zurück zum Körper, jedoch ohne sie abzusetzen. Strecke sie dann erneut aus und wiederhole diesen Ablauf etwa 10 Mal. Anschließend wiederholst du das Ganze auf der anderen Seite. Insgesamt kannst du die Übung auf jeder Seite zwei Mal wiederholen.

Übung 5: Einarmiges Rudern

Eine der besten Übungen für einen schönen Rücken und definierte Arme: Das einarmige Rudern. Auch hier benötigst du zwei Hanteln, die 1 bis 2 kg wiegen, oder zwei gefüllte Wasserflaschen sowie eine Bank bzw. ein Sofa. Stütze dich darauf mit der rechten Hand und dem rechten Knie auf. Nehme die Kurzhantel in die linke Hand und ziehe den Arm nachhinten, bis er einen rechten Winkel bildet. Der Ellenbogen sollte sich dafür in etwa auf Höhe der Schulter befinden. Führe die Hand anschließend wieder nach unten und wiederhole die Übung 15 Mal. Mache nun eine kurze Pause und setze dann zum nächsten Zirkel auf der gleichen Seite an. Insgesamt solltest du 3 x 15 Wiederholungen pro Seite ausführen.

Eins können wir dir versprechen: Mit diesen Übungen bekommst du einen Rücken, der garantiert in jedem Bikini und unter jedem T-Shirt gut aussieht – vorbei sind die Zeiten lästiger Fettröllchen rund um den BH. So fühlen wir uns im Sommer endlich wieder wohl – egal, in welchem Oberteil! 💪🏼

Dir hat der Artikel gefallen? Noch mehr Tipps für den Bikini-Body gibt es hier:

7 Tricks, mit denen dein Po schnell bikinifit wird

Sommersportarten: Mit diesen Schlankmachern verbrennst du schnell Kalorien

Hüftgold: So verliert ihr das Fett am schnellsten!

MerkenMerken

Themen
Rückenübungen,