Lifestyle

Gesundes Fast Food aus dem Buch "Vegan for Youth"

Von Mirjana am Samstag, 8. Februar 2014 um 11:00 Uhr

Good News. Sie dürfen ab jetzt Fast Food essen, aber bitte die gesunden Snacks von Attila Hildmann. Hier gibt's die Rezepte.

Sandwich "Red Beet Flagship" mit Gemüsepaste, Sprossen & Räuchertofu

Zutaten für 2 Personen: 150 g ungekochte Rote Bete, 80 g Süßkartoffel, 2 rote Zwiebeln (brutto 150 g), 4 Knoblauchzehen, 175 g Hokkaido-Kürbis (brutto), 2 EL Olivenöl, jodiertes Meersalz, 7 Thymianzweige, 80 g gekochte Kidneybohnen (Abtropfgewicht: Dose), 100 g getrocknete Tomaten in Öl (abgetropft), 50 g Cashewmus, 1/2 TL Kurkuma, 2 EL frisch gepresster Zitronensaft, schwarzer Pfeffer aus der Mühle, 180 g Räuchertofu, 6 Wirsingblätter, 2 Möhren, 2 Ciabattabrötchen (siehe Rezept Seite 197), 1/2 Handvoll Rote-Bete-Sprossen

Zubereitung (ca. 35 Minuten)

Den Backofen auf 200 °C Umluft vorheizen. Rote Bete, Süßkartoffel, Zwiebeln und Knoblauch schälen, vierteln und in kleine Stücke schneiden. Den Kürbis waschen, entkernen, in kleine Stücke schneiden und mit dem übrigen klein geschnittenen Gemüse, 1 EL Olivenöl und 1/2 TL Salz vermengen. Gleichmäßig auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen und auf der mittleren Schiene 15 Minuten backen. Den Thymian waschen und die Blättchen abzupfen. Kidneybohnen in einem Sieb waschen. Getrocknete Tomaten grob hacken. Das gebackene Gemüse mit Bohnen, Thymian, Tomaten, Cashewmus, Kurkuma und Zitronensaft im Mixer pürieren, bis eine gleichmäßige Masse entstanden ist, und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Tofu in dünne Scheiben schneiden. Restliches Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Tofu von jeder Seite ca. 2 Minuten kross anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Wirsingblätter in schmale Streifen schneiden, dann waschen und trocken schleudern. Möhren schälen und mit einem Sparschäler ebenfalls in feine Streifen schneiden. Die Brötchen halbieren, die Gemüsepaste, den Tofu, die Rote-Bete-Sprossen, die Möhrenspalten und den Wirsing auf der unteren Hälfte verteilen, die obere Brötchenhälfte daraufsetzen und servieren.

 

Reis-Basilikum-Bällchen mit & Basilikum-Cashew-Dip Tomatendip

Zutaten für 2 Personen: 16 Bällchen à 16 g. Für die Reis-Basilikum-Bällchen: 100 g Vollkorn-Rundkornreis (entspr. 250 g gekochtem Reis), jodiertes Meersalz, 1 rote Zwiebel, 40 g getrocknete Tomaten in Öl (abgetropft), 1 EL gehacktes Basilikum, 1 EL gehackter Oregano, 2 TL Johannisbrotkernmehl (7 g), schwarzer Pfeffer aus der Mühle, 2–3 EL Olivenöl. Für den Basilikum-Cashew-Dip: 60 g Cashewmus, 50 ml stilles Mineralwasser, 1 EL gehacktes Basilikum, jodiertes Meersalz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle, 1 TL frisch gepresster Zitronensaft. Für den Tomaten-Dip: 1/2 weiße Zwiebeln (brutto 125 g), 1–2 EL Olivenöl, 2 Knoblauchzehen, 100 g Tomaten, 60 g Tomatenmark, jodiertes Meersalz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle, 1 TL Reissirup.

 

Zubereitung ca. 70 Minuten mit ungekochtem Reis/ca. 30 Minuten mit vorgekochtem Reis

 

Den Vollkornreis in leicht gesalzenem, kochendem Wasser bei mittlerer Hitze ca. 40 Minuten bissfest kochen, dann in einem Sieb abtropfen lassen. In der Zwischenzeit die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Getrocknete Tomaten sehr fein hacken. Alle Zutaten für die Bällchen bis auf das Olivenöl mit den Händen vermengen und 1 Minute kräftig durchkneten, damit das Johannisbrotkernmehl seine Wirkung entfalten kann und der Teig gut zusammenhält, eventuell 1 EL Wasser hinzugeben. Anschließend aus der Masse mit den Händen kleine Bällchen formen und fest zusammendrücken. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Die Reisbällchen darin bei mittlerer Hitze insgesamt 8 Minuten von allen Seiten anbraten. Um überschüssiges Fett zu entfernen, die gebratenen Bällchen kurz auf Küchenpapier abtropfen lassen.

 

Für den Basilikum-Cashew-Dip alle Zutaten gut in einer Schüssel vermengen. Für den Tomatendip Zwiebeln schälen, in kleine Würfel schneiden und in Olivenöl bei mittlerer Hitze 5 Minuten andünsten. Knoblauch schälen, fein hacken und dazugeben. Bei mittlerer Hitze weitere 2 Minuten dünsten. Tomaten waschen, den Strunk entfernen und das Fruchtfleisch klein hacken. Tomatenmark mit in die Pfanne geben und 2 Minuten dünsten, salzen, pfeffern und Reissirup untermischen. Gehackte Tomaten in die Pfanne geben, alles vermengen und 3–5 Minuten bei mittlerer Hitze kochen, eventuell mit Salz und Pfeffer nachwürzen. Reisbällchen zusammen mit den Dips servieren.

 

TIPPS: Am besten kochen Sie den Reis schon am Vorabend. Wichtig ist, dass Sie alle Zutaten für die Bällchen gut durchkneten. Angereichert ist der Reisteig mit ORACreichen Kräutern und Lycopin aus der Tomate.

 

Bild: Attila Hildmann von Justyna Krzyzanowska

 

Das Buch Vegan for Youth kostet ca. 30 €.

Noch mehr vegane Rezepte finden Sie hier: Grüner Krieger & Zucchini-Spaghetti alla Carbonara  & Drei gesunde Elixire

Themen
gesundes Fast Food,
Vegan for Youth,