Lifestyle

Heiratspotenzial? Daran erkennst du, ob du für ihn die Richtige bist

Von Judith am Samstag, 24. November 2018 um 16:50 Uhr

Es gibt wohl nichts schöneres, als seine Liebe zum Partner vor Freunden und Familie zu schwören. Doch was, wenn er nicht will? Hier sind 5 Kriterien, nach denen Männer die Frau fürs Leben wählen...

Wenn es eine Sache gibt, die noch nervenaufreibender ist, als das Blümchenspiel à la "er liebt mich, er liebt mich nicht", dann ist das wohl die Frage, ob er sich vorstellen kann, dich eines Tages zu heiraten. Denn auch wenn ihr schon seit Jahren happy zusammen seid und noch immer bis über beide Ohren verliebt seid, die eine wichtige Frage hat er noch nicht gestellt? Dann könnte es daran liegen, dass er sich entweder einfach noch nicht getraut hat, oder sich eine Zukunft mit dir nicht vorstellen kann. Letzteres hängt nämlich nicht nur damit zusammen, ob ihr guten Sex habt oder total ineinander verliebt seid. Worauf Männer bei Frauen achten, die sie heiraten wollen, liest du hier...

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von MARIE FE & JAKE SNOW (@mariefeandjakesnow) am

Heiratspotenzial: Daran erkennst du, ob er dich heiraten will

1. Du machst ihn zu einem besseren Menschen

Ein eindeutiges Zeichen, dass er dich als seine Zukünftige sieht, ist, wenn er sich durch dich als einen besseren Menschen wahrnimmt. Das können kleine Momente der Aufmerksamkeit sein, oder wenn er sich Sorgen macht, ob du sicher nach Hause gekommen bist. Dass er nicht mehr nur an sich denkt, sondern auch an andere, zeigt ihm, wie gut du ihm tust. 

2. Du gibts ihm Halt

Wir leben ja bekanntlich im 21. Jahrhundert. Und darin ist der Mythos, dass Männer nicht weinen oder Gefühle zeigen können, völlig überholt. Männer brauchen nämlich auch manchmal eine Schulter zum Anlehnen, wenn die Verzewiflung im Job mal wieder zu groß wird. Und wenn er dir seine sensible Seite zeigen kann, ohne das Gefühl zu haben, sich lächerlich zu machen, stehen die Karten für eure gemeinsame Zukunft sehr gut.

3. Du liebst dich selbst

Eine Sache, mit der Frauen bei Männern (und umgekehrt genauso) gar nicht punkten können? Selbsthass. Denn auch wenn er gerne Komplimente verteilt, die Last, wenn du dich nicht selbst lieben kannst, kann auch er nicht tragen. Heißt: Wenn er dir Komplimente macht und sich um dich sorgt, solltest du das Gefühl haben, es wert zu sein und die Komplimente annehmen können. Also: Love yourself first. Du bist es nämlich wert!

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von MARIE FE & JAKE SNOW (@mariefeandjakesnow) am

4. Du gibst ihm genug Freiheit

"Der letzte Tag in Freiheit" heißt es oft scherzhaft am Junggesellenabschied. Doch Scherz beiseite, denn wenn es um Ehe und Partnerschaft geht, sollte keiner das Gefühl haben, vom anderen eingeengt zu werden. Das gilt sowohl für ihn, als auch dich. Wenn er sich von dir also nicht eingeengt oder missbilligt fühlt, weil er mal wieder was mit seinen Kumpels unternehmen will, dann sind die Hochzeitsglocken nicht mehr fern. 

5. Du gibst ihm das Gefühl, gebraucht zu werden

Klingt zwar ein bisschen nach Neandertaler, aber das Gefühl, vom anderen gebraucht zu werden, tut uns und unserem Selbstwertgefühl einfach gut. Wenn er sich also gebraucht fühlt, ob fürs Wasserkisten-Schleppen, Pferde-Stehlen oder Händchenhalten, liegen die Chancen für eine mögliche Hochzeit ziemlich gut. Schließlich sollte der Ehepartner auch der ultimative Partner-in-Crime sein.

Dir hat der Artikel gefallen? Dann könnten dich auch diese Themen interessieren: