Lifestyle

Kalorienfalle: Diese vermeintlich gesunden Getränke sind echte Dickmacher

Von Inga am Freitag, 8. Mai 2020 um 14:03 Uhr

Das Wasser wohl das gesündeste aller Getränke ist, ist kein Geheimnis. Doch auch einige weitere Drinks erscheinen als gute und gesunde Alternative, wenn man auf sein Gewicht achten will, sind aber in Wirklichlichkeit echte Dickmacher.

Auch, wenn wir bereits mehrfach darüber berichtet haben, dass Wasser wohl die gesündeste aller Methoden ist, um gesund, schlank und fit zu bleiben, haben wir hin und wieder das Verlangen nach einer schmackhaften Alternative. Hier stehen uns zahlreiche Getränke zur Auswahl, doch wer auf seine Linie achten möchte, greift häufig zu gesund erscheinenden Varianten. Doch sind diese auch wirklich so gut für unseren Körper, wie sie erscheinen? Tatsächlich gibt es nämlich einige Drinks, die als gesund gelten, in Wahrheit aber echte Kalorienbomben oder einfach schlecht für unseren Körper sind. Welche vermeintlichen Schlankmacher-Drinks wir damit meinen, die aber echte Dickmacher sind und daher gar nicht oder nur in Maßen auf dem Speiseplan stehen sollten, wenn man Abnehmen möchte, verraten wir jetzt.

1. Smoothies 

Auch wenn wir große Fans von den saftigen Drinks – wie grünen Smoothies, weißen Smoothies oder Hot Smoothies – sind, entpuppen sich manche Varianten, insbesondere die mit vielen Früchten, als echte Kalorienbomben. So kann ein Smoothie locker um die 700 Kalorien enthalten, die wir aber gar nicht wahrnehmen, da wir davon ausgehen, nur einen kleinen gesunden Snack zu uns zu nehmen. Da wir nicht kauen, wird dem Körper zusätzlich nicht vermittelt, dass wir Nahrung aufnehmen, sodass die Sättigung länger auf sich warten lässt. Besonders die Fertigvarianten aus dem Supermarkt enthalten häufig versteckte Kalorien und viel Zucker, weshalb man genau auf die Zutatenliste achten sollte.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Photographer Still Life & Food (@aamulyaa) am

2. Energy Drinks

Sie sind eine beliebte Alternative zu Kaffee und suggerieren uns nach einem Mittagstief einen Energieschub zu geben. Allerdings kann der hohe Zucker- und Koffeingehalt aber zu Kopfschmerzen, Migräne und Unruhe führen und sich zudem auf unseren Hüften in Form von Fettpolstern absetzen – auch die Light-Varianten sind da allerdings nicht besser. Startet stattdessen besser mit einer Tasse schwarzem Kaffee in den Tag.

3. Kokosnusswasser

Kokosnusswasser wurde lange Zeit als Beauty-Getränk gehypt und soll eine tolle Alternative zu Wasser sein – tatsächlich enthält Kokosnusswasser zwar weniger Kalorien (etwa 10 Kalorien auf 100 Gramm) und Zucker als Energy Drinks oder Sportgetränke. Eine Wunderkur ist es jedoch trotzdem nicht. Das gute alte Wasser, auch gerne angereichert mit Früchten und Kräutern, eignet sich wesentlich besser, um uns mit Flüssigkeit und Energie zu versorgen.

4. Fruchtsäfte

Auch Fruchtsäfte solltet ihr mit Vorsicht genießen, wenn ihr nicht zunehmen und eure Figur halten wollt. Besonders Säfte aus dem Supermarkt enthalten häufig nur wenige Vitamine, dafür aber umso mehr Zucker. Gerade dann, wenn die Säfte aus Konzentrat hergestellt sind, solltet ihr eher die Finger davon lassen. Wenn ihr am Morgen dennoch nicht auf ein fruchtiges Getränk verzichten könnt, solltet ihr besser selbst zur Saftpresse greifen. Das macht zwar mehr Arbeit, spart aber jede Menge Zucker und, sind wir mal ehrlich, schmeckt auch tausendmal besser als eine industriell hergestellte Flasche Fruchtsaft. 

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Justin Schaber (@schaberjustin) am

5. Light-Getränke

Wer gerne zu Light-Produkten greift, um sein Gewicht zu halten oder sogar abzunehmen und somit zu seiner ersehnten Bikinifigur zu gelangen, den müssen wir enttäuschen. Leider ist genau das Gegenteil der Fall: Wie Studien belegen, sind Diät-Produkte nämlich regelrechte Fett-Fallen: Besonders kalorienarmen Getränke, zum Beispiel Softdrinks wie Cola Light, können zur Gewichtszunahme und womöglich sogar zu Diabetes führen. Denn zwar sind Light-Getränke kalorienarm, doch der Verzehr von künstlichen Stoffen löst eine Reihe von biochemischen Vorgängen im Körper aus und kann ihn so anfälliger für Übergewicht machen.

Hier findet ihr noch mehr Lifestyle-News:

Abnehmen: Mit diesen Kapseln verliert ihr überschüssige Kilos

Abnehmen: Bereitest du Quark so zu, purzeln die Pfunde im Nu