Lifestyle

Laut Experte: Das sind die häufigsten Eheprobleme

Von Silky am Mittwoch, 29. April 2020 um 13:25 Uhr

Um eine glückliche Ehe intakt zu halten, muss man sich tagtäglich anstrengen. Dabei gibt es einige Fehler, die wir lieber vermeiden sollten…

Natürlich brauchen wir keinen Mann an unserer Seite, um glücklich zu sein. Wir geben aber zu, dass ein liebender Partner schon einen großen Einfluss auf uns haben kann. Die Vorstellung, jemanden zu haben, mit dem man über alles reden, immer lachen und dem man blind vertrauen kann, ist einfach wunderschön. Wenn man endlich so eine Person gefunden hat und mit dieser dann auch noch das Bündnis der Ehe eingeht, stellt man sich, im besten Fall, auf lebenslanges Glück ein. Höhen und Tiefen hat jede Beziehung und das ist auch vollkommen normal. Eine Partnerschaft ohne Streit und Diskussionen ist sogar viel problematischer, da man sich nicht austauschen und die andere Person nicht mit wirklich all ihren Facetten kennenlernen kann. Damit eine Ehe aber auch wirklich lange hält, sind nicht nur Vertrauen, Streitereien und guter Sex wichtig. Wir müssen auch bestimmte Fehler vermeiden, die laut Paartherapeut Hal Runkel fast jedes Ehepaar macht. Wir haben uns etwas näher mit diesem Thema auseinandergesetzt und verraten euch, worum es sich genau handelt.

Diese Ehe-Fehler solltet ihr vermeiden

Hal Runkel ist ein bekannter amerikanischer Paartherapeut. Seiner Meinung nach ist der größte Fehler in der Ehe, wenn man versucht, seinen Partner glücklich zu machen. Ja, ihr habt richtig gelesen. Wir waren auch verwirrt. Diese Aussage hört sich nach komplettem Schwachsinn an, hören wir uns aber seine Erklärung dazu an, macht es doch Sinn. Auch, wenn wir die andere Person gerne fröhlich und gut gelaunt sehen, sollte der Fokus einer Ehe nicht darin liegen, den Partner glücklich zu machen, sondern sich selbst in erster Linie. Ist man selber nicht zufrieden in einer Beziehung und versucht es ständig nur der anderen Person recht zu machen, tun wir uns keinen großen Gefallen. Eine gesunde und langfristige Partnerschaft kann nur dann funktionieren, wenn beide Partien mit sich selbst zufrieden und glücklich sind. Daher sagt Runkel, dass ein Ratschlag, der besagt, dass man seinen Ehepartner glücklich machen soll, eines der schlimmsten Empfehlungen ist.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Hailey Baldwin Bieber (@haileybieber) am

Des Weiteren ist der Experte auch kein Fan dieser typischen Aussage: "Er/Sie ist meine bessere Hälfte", und schiebt diesen Satz ebenfalls in die Problemschublade. Runkel sagt: "Ich bin eine ganze Person. Meine Partnerin hat nicht die Macht, mich vollständig zu machen und ich habe nicht die Macht sie zu vervollständigen. Sie und ich sind bereits ganze Menschen und keine Hälften.". Daher sollte man nicht ständig glauben, dass man den Partner braucht, damit sein eigenes Leben besser wird. Natürlich bringt diese eine Person Liebe und Glück in unser Leben, aber dafür ist sie nicht alleine zuständig. Denken wir so, dann entsteht bloß eine Sucht, die man nicht haben sollte. Sobald wir unsere Denkweise ändern und realisieren, dass wir nicht abhängig von jemanden sind, um Dinge im Leben zu erreichen oder fröhlich zu sein, merken wir direkt eine andere Art von Freiheit. Runkel sagt ebenfalls, dass der Ehepartner einen nie mehr respektieren kann, als man es selber tut. Man sollte also erst lernen, sich selbst zu lieben, denn nur dann kann man auch geliebt werden. 💕

Hier findet ihr noch mehr Lifestyle-News:

Laut Studie: Von diesem Elternteil erben Kinder die Intelligenz

Astro-Love: Diese Sternzeichen-Paare sind füreinander bestimmt