Lifestyle

Laut Studie: Ab so vielen Gläsern ist Wein ungesund

Von Anne-Kristin am Samstag, 9. Mai 2020 um 18:16 Uhr

Am Abend ein genüssliches Glas Wein oder zwei. Wer kennt es nicht: Gerade jetzt, wo wir eh sehr viel zu Hause sitzen und es uns mittlerweile am Abend auch wieder auf dem Balkon gemütlich machen können, greifen wir doch öfter mal zu einem Gläschen Wein. Doch ab wann wird das eigentlich ungesund?

Am Abend auf der Couch zum Entspannen, gemeinsam mit der Familie beim Essen oder als genüsslicher Absacker auf der Terrasse: ein Gläschen Wein geht einfach immer. Gerade jetzt, wo die Sommerzeit beginnt und man es sich auch draußen wieder beim Sonnenuntergang bis in die laue Sommernacht hinein gemütlich machen kann, schmeckt es einfach am besten. Ob Rot- oder Weißwein, Rosé oder Schorle: Die Weinregale sind üppig und bieten eindeutig für jeden Geschmack etwas. Jetzt in Zeiten der Ausgangssperren und Kontaktbeschränkungen wird ohnehin beim Einkauf öfter einmal zur Weinflasche gegriffen. Wie viele Gläser des leckeren Getränks sind aber unbedenklich und ab wann sollte man eher die Stopptaste drücken? Wir haben eine Studie gefunden, die zeigt, ab wie vielen Gläsern, Wein ungesund wird. 😯

So viel Wein können wir uns bedenkenlos gönnen

Zu den richtigen Anlässen kann es schon einmal das eine oder andere Gläschen Wein sein, keine Frage. Tatsache ist allerdings: Die Menge machts. So lange ihr das alkoholische Getränk in Maßen genießt, müsst ihr euch keine Gedanken, um eure Gesundheit machen. Eine Studie hat jetzt sogar herausgefunden, ab wie vielen Gläsern Wein, es gefährlich werden könnte. Es ist ja allgemein bekannt, dass Alkohol schnell zur Abhängigkeit führen kann, aber auch die körperlichen Schäden sind nicht von der Hand zu weisen. Die Universität Cambridge und eine britische Herzstiftung haben gemeinsam Untersuchungen angestrebt, die aufzeigen, wie viele Gläser Wein wir uns bedenkenlos genehmigen können und ab wann der Konsum eher kritisch wird. Dafür wurden über 600.000 Teilnehmende aus etwa 19 Ländern getestet, mit einem eindeutigen Ergebnis. 🍷

© Picture Alliance

Laut den Untersuchungen können wir uns eine bestimmte Menge Wein ganz unbedenklich genehmigen. Kommen wir allerdings über diesen Grenzwert, kann es schnell kritisch werden und sogar zu Langzeitfolgen führen. Die Studie ergab, dass das Risiko an Herz- Kreislaufproblemen zu erkranken bei den Probanden, die etwa 1,5 Flaschen Wein pro Woche tranken, am geringsten war. Das entspricht etwa 5,5 Gläsern, die wir uns also ohne schlechtes Gewissen wöchentlich gönnen könnten. Bei den Probanden, die allerdings nur geringfügig mehr Wein zu sich nahmen, die Lebenserwartung bereits um vier bis fünf Jahre sank. Zu empfehlen ist ein Blick hin zu den offiziellen Richtlinien für Alkoholkonsum. Der Wert für Deutschland liegt hier im Vergleich zu anderen Ländern eher niedrig. Frauen sollten demnach mit etwa 1,05 Litern Wein in der Woche auskommen, während Männer etwa 2,1 Liter zu sich nehmen können. 😋

Diese Lifestyle-News könnten auch interessant für dich sein: 

Pommes-Diät: So purzeln mit dem Fast Food die Pfunde im Nu

Laut Studie: Diese Farbe hilft dir effektiv beim Abnehmen

Themen