Lifestyle

Liebesleben: Diese Sex-Fehler solltet ihr vermeiden

Von Anne-Kristin am Sonntag, 21. März 2021 um 17:11 Uhr

Auch wenn man bei Sex von der schönsten Nebensache der Welt spricht, verläuft beim Schäferstündchen nicht immer alles so, wie man sich das vorstellt. Welche Fehler du demnächst vermeiden solltest, verraten wir hier.

In Sachen Liebe läuft nicht immer alles rund. Egal ob Single oder glücklich vergeben: Früher oder später gibt es immer Reibungspunkte oder Konflikte, die es zu bewältigen gilt. Kleine Auf und Abs in der Beziehung, Streitigkeiten mit dem Partner oder auch peinliche Situationen lassen das Liebesleben gerne einmal zu einem Wechselbad der Gefühle werden. Auch im Bett läuft bei vielen von uns nicht immer alles so, wie es soll. Kleine Pannen gehören eben auch dazu, wenn man mit seinem Liebsten Neues ausprobiert oder zum ersten Mal mit einem neuen Partner schläft. Wichtig ist, darüber zu lachen und sich den Spaß nicht verderben zu lassen. Es gibt allerdings Fehler, die wir zum Teil unbewusst machen und die sich eigentlich ganz einfach vermeiden lassen, indem wir sie erkennen und an uns arbeiten. Welche Fehler das sind, warum sie uns im Bett beeinträchtigen und wie ihr sie vermeidet, erfahrt ihr hier. ☝🏼

Weitere Lifestyle-News:

1. Zu viel nachdenken

Wir kennen es doch alle: Selbst wenn wir uns wohl in unserer Haut fühlen, sind da immer wieder Stellen an unserem Körper, die uns doch ein bisschen stören. Während die einen mit Cellulite oder einem kleinen Busen zu kämpfen haben, finden andere sich zu dick oder haben mit unreiner Haut zu tun: All das sind Dinge, die uns auch beim Sex hemmen. Unterbewusst denken wir ständig darüber nach, was unser Partner sagen könnte oder wie er uns sieht. Gerade dann, wenn er Stellungen ausprobieren möchte, bei denen er uns ganz genau betrachten kann, wird vielen Frauen unwohl zumute. Dafür gibt es allerdings keinen Grund! Jede von uns kann sich schön fühlen und sollte vor allem stolz auf sich sein. Nichts lieben Männer mehr als selbstbewusste Frauen im Bett. Alles andere rückt dabei in den Hintergrund. Ganz nebenbei hat auch das stärkere Geschlecht Komplexe beim Sex, mit denen man(n) fertig werden muss. Also beim nächsten Mal Kopf aus und einfach genießen. 😌

2. Nicht kommunizieren

Einen weiteren Fehler, den wir gerne einmal beim Liebesspiel begehen, ist nicht mit unserem Gegenüber zu kommunizieren. Nichts im Bett ist wichtiger, als miteinander über das zu sprechen, was einem gefällt, womit man sich vielleicht eher nicht so wohl fühlt oder was man gerne einmal ausprobieren möchte. Nur wer weiß, was der Partner sich beim Schäferstündchen vorstellt, kann auch auf die Bedürfnisse des anderen eingehen. Natürlich kommt man sich vielleicht manchmal etwas komisch vor oder weiß nicht, wie man besondere Wünsche kommunizieren soll. Aber in der Liebe ist ja bekanntlich alles erlaubt. Also nur Mut, sprecht mit eurem Partner über eure Vorlieben und die nächste Liebesnacht wird sicherlich unvergesslich. 😍

3. Sich zurückhalten

Beim Liebesspiel fällt es vielen von uns schwer, die Initiative zu ergreifen. Klar ist, Männer lieben es, wenn auch einmal die Frau das Zepter übernimmt. Das ist allerdings einfacher gesagt als getan. Oft steht uns unsere Schüchternheit im Weg oder die Angst, etwas falsch zu machen. Das ist allerdings völliger Quatsch. Wenn ihr Lust habt, euch auszuleben, dann tut das. Der Männerwelt wird es gefallen, wenn ihr auch einmal etwas Neues ausprobieren wollt und IHN verführt. Die Schwelle zu überwinden ist nicht einfach, aber ihr werdet sehen, wenn ihr euch einmal getraut habt, wird es euer Liebesleben auf ein neues Level heben, versprochen! 🔥

© iStock/nd3000 

Weitere Lifestyle-Artikel, die ihr gelesen haben solltet:

Themen