Gelbstich entfernen: Mit diesen Tipps und Produkten macht ihr den Farbunfall ungeschehen

Gelbstich entfernen: Mit diesen Tipps und Produkten macht ihr den Farbunfall ungeschehen

Das Haar leuchtet nach dem Färben in einem unschönen Gelb- oder Orangeton? Ärgerlich, doch glücklicherweise lässt sich dieser Färbeunfall mit einigen Tipps und bestimmten Produkten ungeschehen machen.

Viele Frauen kennen das Problem: Die innerliche Panik, die sich ausbreitet, werden die Haare blond gefärbt. Schließlich bringt eine Coloration mit einer solchen Nuance das große Risiko namens Gelbstich mit sich. Nicht selten passiert es, dass nach dem Färbevorgang die Strähnen nicht in einem kühlen Blond strahlen, sondern in einem unschönen Gelb leuchten. Doch so schlimm dieser Haarfärbeunfall im ersten Moment auch erscheinen mag, mit einigen Tipps, Produkten und Hausmitteln könnt ihr diesem bereits innerhalb weniger Minuten ein Ende bereiten.

Inhaltsübersicht: Gelbstich entfernen

  1. Wie entsteht ein Gelbstich im Haar?
  2. Nummer 1-Lösung gegen einen Gelbstich: Silbershampoo
  3. Lässt sich ein Gelbstich vorbeugen?
  4. Diese 5 Hausmittel entfernen einen Gelbstich
  5. Gelbstich überfärben: Geht das?
  6. Unerwünschte Gelbpigmente mit Haarfarben-Entferner beseitigen
  7. Gelbstich beim Friseur aus den Haaren entfernen lassen
  8. Graues Haar mit Gelbstich: Das könnt ihr tun

1. Wie entsteht ein Gelbstich im Haar?

Neben einem unschönen Grünstich ist der Gelbstich einer der weitverbreitetsten Haarfärbeunfälle unter Blondinen beziehungsweise unter denen, die mithilfe einer Blondierung diese Nuance erzielen. Dabei hat dieses Problem zwei mögliche Ursachen: 1.) Ihr (oder auch euer Friseur) begeht einen Fehler bei der Anwendung. Wird die Coloration zu früh ausgewaschen und konnten nicht sämtliche Farbpigmente aus dem Haar gezogen werden, erscheint die Mähne im Anschluss Gelb oder Orange. 2.) Oder aber ihr habt die falsche Blondierung verwendet. Ist das Produkt zu schwach für die ursprüngliche Haarfarbe (das erkennt ihr meistens auf der Rückseite einer Verpackung mit den Vorher-Nacher-Beispielen), können ebenfalls nicht sämtliche Farbpigmente aus den Strähnen entfernt werden, sodass gelbe und orangefarbene Schatten in der aufgehellten Mähne bleiben.

Frau mit langen, blonden Haaren, die einen Gelbstich haben


© Imaxtree

2. Nummer 1-Lösung gegen einen Gelbstich: Silbershampoo

Leuchten die Haare nach dem Färben in einem Gelbton, dann sollte euer erster Griff Richtung Silbershampoo wandern, schließlich ist es die Nummer 1-Lösung gegen einen solchen Haarfärbeunfall nach der Blondierung. Aufgrund der darin enthaltenen blau-violetten Pigmente, die komplementär zu Gelb sind, wird der unerwünschte Farbstich in der blondierten Mähne innerhalb weniger Minuten neutralisiert. Merkt euch dabei: Je länger ihr das Treatment einwirken lasst, desto stärker der Effekt. Wollt ihr also keinen violetten Schimmer im Haar, solltet ihr euch lieber vorsichtig an die Einwirkzeit des Silbershampoos herantasten und bei Bedarf nach und nach steigern.

Unser Shopping-Tipp: das „Sheer Silver Shampoo“ von Maria Nila, welches ihr über den GRAZIA Shop für ca. 20 Euro shoppen könnt.

3. Lässt sich ein Gelbstich vorbeugen?

Ihr wollt es erst gar nicht so weit kommen lassen? Ein unschöner Gelbstich lässt sich mit einigen Tricks optimal vorbeugen. Auf die folgenden 5 Dinge solltet ihr vor dem Blondieren eurer Haare unbedingt achten:

  • vor dem Färben keine Spülung, Haarmaske oder Öl verwenden
  • die Mähne vor dem Blondieren gründlich Waschen und von sämtlichen Stylingresten befreien
  • sich penibel an die Gebrauchsanleitung und die empfohlene Einwirkzeit der Blondierung halten
  • geschädigtes Haar lieber nicht färben bzw. wenn, dann nur vom Profi
  • bestenfalls direkt zum Friseur gehen, da er besser weiß, welche Coloration am besten zu eurem Haartyp passt

4. Diese 5 Hausmittel entfernen einen Gelbstich

Ihr habt gerade kein Silbershampoo zur Hand, wollt den Gelbstich aus euren Haaren jedoch so schnell wie möglich wieder loswerden? Kein Problem, denn es gibt auch das eine oder andere Hausmittel, welches die unschöne Verfärbung nach der Blondierung aufhellen oder sogar komplett entfernen kann.

  1. Zitronensaft: Den Saft einer Zitrone mit 500 ml Wasser mischen, im blondierten Haar verteilen, einwirken lassen und dann gründlich ausspülen – dieses bekannte Hausmittel hat eine aufhellende Wirkung und kann überschüssige Gelb- und Orangepigmente aus den Haaren ziehen. Allerdings solltet ihr dieses Treatment nicht zu häufig verwenden, da es stark austrocknend wirkt.
  2. Aspirin plus C: Eine ganz ähnliche Wirkung wie Zitrone hat Aspirin Plus C auf eine blondierte Mähne mit Gelbstich. Die darin enthaltene Acetylsalicylsäure hellt die unerwünschten Farbpigmente in den Strähnen auf. Einfach zwei Tabletten in 500 ml Wasser auflösen, einwirken lassen und ausspülen. Im Anschluss eine feuchtigkeitsspendende Maske wie die "Hair Mask Haute Performance" von Iles Formula (über den GRAZIA Shop ca. 77 Euro) verwenden, um die Haare mit Feuchtigkeit zu verwöhnen.
  3. Apfelessig: Indem ihr sechs Esslöffel Apfelessig mit zwei Esslöffeln Wasser mischt und die säurehaltige Flüssigkeit für eine halbe Stunde in eure Mähne einwirken lasst, kann ebenfalls ein leichter Gelbstich entfernt werden und ein kühles Blond erzielt werden. 
  4. Backpulver: Nicht nur beim Backen erfreut sich Backpulver großer Beliebtheit, auch wenn es um das lästige Thema Gelbstich im Haar geht, gehört das Produkt zu den beliebtesten Hausmitteln. Rührt Backpulver mit etwas Wasser zu einer Paste an, lasst diese für einige Minuten einwirken und spült sie im Anschluss gründlich aus. Um trockene Spitzen nach der Anwendung vorzubeugen, sollte eine intensive Pflege in Form von Bio-Arganöl von Mother Nature (ca. 21 Euro) ein absolutes Muss sein.
  5. Kamille: Kocht zuerst aus frischen Kamillenblüten einen Tee, lasst diesen etwas abkühlen (er sollte jedoch noch warm sein), massiert die Flüssigkeit schließlich in eure Strähnen und lasst sie für einige Minuten einwirken, bevor ihr eure Haare wascht. Um sichtbare Erfolge sehen zu können, solltet ihr dieses Anti-Gelbstich-Hausmittel regelmäßig anwenden.

Achtung: Die oben genannten Hausmittel können zwar wahre Wunder bewirken und den Gelbstich in euren blondierten Haaren effektiv entfernen, doch gleichzeitig trocknen sie die Strähnen häufig auch aus und können die Haarstruktur schädigen. Achtet also darauf, dass ihr die Mähne nach der Behandlung richtig wascht und im Anschluss eine Extraportion feuchtigkeitsspendende Pflege zukommen lasst, um Spliss, Haarbruch und Co. vorzubeugen.

5. Gelbstich überfärben: Geht das?

Das Blond eurer Haare stellt euch so gar nicht zufrieden und selbst nach der Nutzung eines Silbershampoos oder eines der Hausmittel ist das Ergebnis nicht so, wie ihr es euch vorgestellt habt. In diesem Fall solltet ihr euch Gedanken darüber machen, den Blondton überzufärben. Genauer gesagt mithilfe einer Tönung das haarige Dilemma aus der Welt zu schaffen. Deutlich schonender als mit einer Coloration könnt ihr damit den Gelbstich effektiv entfernen. Doch solltet ihr nicht zu einem x-beliebigen Treatment greifen, sondern auf eine Tönung mit violetten Farbpigmenten setzen. Wie bereits bei der Wirkung eines Silbershampoos erklärt, steht Violett im Farbkreis gegenüber von Gelb und komplementäre Farben heben sich eben auf. Wichtig: In aschigen Tönungen sind übrigens die Pigmente in Lila enthalten.

Model mit blonden Haaren Backstage beim Make-Up und Hairstyling


© Getty Images

6. Unerwünschte Gelbpigmente mit Haarfarben-Entferner beseitigen

Natürlich könnt ihr die Farbe auch komplett aus den Haaren ziehen, indem ihr nach der Blondierung auf einen Haarfarben-Entferner wie den wohl bekannteste von "Colour B4" setzt. Das Produkt zieht die übrig gebliebenen Farbpigmente aus den Strähnen, sodass der Gelbstich gänzlich verschwindet. Je nach Intensität des gewählten Treatments könnt ihr den Haarfarben-Entferner sogar bis zu dreimal hintereinander anwenden. Wichtig ist nur, dass ihr nach jeder Prozedur die Haare für mehrere Minuten auswascht, um wirklich sämtliche Rückstände zu entfernen. Seid ihr mit dem Blondton in eurem Haar so gar nicht zufrieden, hilft selbst ein Silbershampoo nichts oder habt ihr euch in der Farbe vergriffen, ist "Colour B4" eine Möglichkeit, um den Farbunfall zu entfernen. Doch Achtung: Besonders schonend zu den Haaren ist dieses Produkt nicht.

7. Gelbstich beim Friseur aus den Haaren entfernen lassen

Ihr traut euch nicht noch ein weiteres Mal an eure Mähne und wollt nun lieber auf die Expertise eines Friseurs oder einer Friseurin setzen, um den Gelbstich im Haar loszuwerden? Richtige Entscheidung! Statt Zuhause selber herumzuexperimentieren, weiß der Profi aufgrund jahrelanger Erfahrung ganz genau, wie der unschöne Blondton aus euren Haaren verschwindet. Die meisten Expert*innen nutzen dafür zwei Methoden: Entweder eine Abmattierung mit einem Toner oder eine Pastellton-Coloration. 

Die Abmattierung ist gleichzeitig auch die schonendste Möglichkeit, um den von euch gewünschten kühlen Blondton zu erreichen. Dabei wird nach dem Färben ein sogenannter Toner eingesetzt, welcher eine hohe Anzahl an Farbpigmenten aufweist, die sich auf die Strähnen legen und das Blond abmattieren. Je nachdem, ob euer Finish kühler oder wärmer sein soll, könnt ihr beziehungsweise der Friseur/ die Friseurin entsprechend die Nuance wählen. Das Ergebnis nach einem solchen Treatment hält übrigens besonders lange und pflegt zudem auch noch die Haare. 

Färbt der Profi mithilfe einer Pastellton-Coloration den missglückten Blondton über, setzt dieser auf einen ähnlichen Effekt, den ihr auch mit einem Silbershampoo erzielt. Mit komplementären Farbpigmenten wird der Gelbstich effektiv aus den Haaren entfernt und ihr erhaltet einen kühlen und eleganten Blondton. Da eine solche Prozedur die Mähne allerdings zusätzlich strapaziert, ist im Anschluss eine reichhaltige Pflege-Routine das A und O. Unser Tipp: das 6-teilige "Allround Set für reparierende Haarpflege zu Hause" von Olaplex, welches ihr im GRAZIA Shop für ca. 180 Euro bekommt.

Egal ob Silbershampoo, Hausmittel wie Backpulver oder Zitronensaft, Überfärben oder ein nachträglicher Besuch beim Friseur/ der Friseurin eures Vertrauens – ein Gelbstich nach der Blondierung ist kein Grund, direkt in Panik zu verfallen. Mit nur wenigen Handgriffen kann der Haarfärbeunfall ungeschehen gemacht werden und ihr werdet mit dem Blond belohnt, welches ihr euch gewünscht habt.

8. Graue Haare mit Gelbstich: Das könnt ihr tun

Doch nicht nur bei der Blondierung können die Haare im Anschluss in einem Gelbstich leuchten, graue Haare können im Laufe der Zeit auch einen gelblichen Schimmer entwickeln. Der Haarexperte von "Natura Brasil", Guilherme Cassolari, verriet: "Weiße und graumelierte Haare entwickeln mit der Zeit einen Gelbstich." Der Experte hat für diesen Fall allerdings auch eine ganz einfache Lösung: "Verwenden Sie ein violettes Shampoo, um dieses Problem zu vermeiden". 

Verwendete Quellen: Desired.de, Naturebasil.fr

Lade weitere Inhalte ...