Beauty

Haare: Das passiert mit ihnen, wenn ihr sie jeden Tag wascht

Von Silky am Donnerstag, 20. Februar 2020 um 12:12 Uhr

Mit einer glänzenden und duftenden Mähne in den Tag starten, ist mit vielen Frauen mit einer Haarwäsche am Morgen verbunden. Was allerdings wirklich mit unseren Haaren passiert, wenn wir sie täglich waschen, verraten wir jetzt.

Dass Haare nicht jeden Tag gewaschen werden sollten, hören wir immer wieder. Allerdings wollen wir uns nun auch mit den Gründen dieser Aussage auseinandersetzen. Gerade Menschen mit dünnen Haaren neigen dazu schneller fettiges Haar zu bekommen und können sich ein Tag, ohne sich den Schopf zu waschen, kaum vorstellen. Wenn das tägliche Waschen allerdings so schädlich sein soll, fragen wir uns, wie oft sollte man seine Mähne dann unters Wasser halten? Generell kann man sagen, dass die angemessene Anzahl der Wäschen von Mensch zu Mensch unterschiedlich sein wird. Jeder hat eine andere Haarstruktur und Haardicke. Außerdem kommt es auch darauf an, wie oft ihr Produkte, wie Haarspray, Schaum, Gel oder Styling-Tools benutzt. Trotzdem kann man sich folgende Angaben grob im Hinterkopf behalten: Bei einer trockenen Kopfhaut oder glatten Haaren sollte man sich ein bis zwei Mal die Woche die Haare waschen, eine fettige Kopfhaut darf allerdings jeden zweiten Tag unter die Dusche. Da lockige Haare selten geglättet werden und der Talg sich langsamer über die Haare ausbreitet, reicht eine wöchentliche Haarwäsche völlig aus. Welche fünf Dinge aber passiert, wenn man sich die Mähne trotzdem jeden Tag wäscht, haben wir ebenfalls herausgefunden.

1. Deine Haare trocknen aus

Trockene Haare sollte man täglich waschen, damit sie mit mehr Feuchtigkeit versorgt werden und gesünder aussehen. Klingt doch logisch, oder? Ist es aber nicht. Tatsächlich werden unsere Haare und vor allem unsere Kopfhaut viel trockener als zuvor, wenn wir sie jeden Tag mit unserem Duschkopf begrüßen. Das liegt daran, dass die natürlichen Öle, die sich auf unserer Kopfhaut befinden, häufiger beseitigt werden und unser Haar dadurch trockener und glanzloser wird...

2. Schuppen-Alarm

...Und da hört es nicht auf. Eine trockene Kopfhaut kann nur eines bedeuten: Schuppen! Dadurch, dass die Haut von den wichtigen Ölen befreit wird, juckt der Kopf. Weiße Hautschüppchen lösen sich ab und setzen sich auf unsere Haarkrone ab. Je nach Anzahl der Schuppen sind sie auch in Haarbürsten, Kämmen und Kleidungsstücken sichtbar. Wer gerade mit diesen nervigen Hautschüppchen zu kämpfen hat, kann auf dieses Anti-Schuppen Shampoo von Guhl setzen, welches die Kopfhaut und den Juckreiz beruhigt.

ⒸiStock

3. Haare verlieren ihren Glanz

Ein weiterer Nachteil von trockenen Haaren: Sie verlieren ihren natürlichen Glanz. Um ihnen wieder ihre entzogene Feuchtigkeit zu schenken, sollte man die Haare nicht öfter waschen, sondern einmal die Woche auf eine feuchtigkeitsspendende Haarmaske setzen. Diese sollte gut in die Kopfhaut massiert werden. Wer seiner Mähne außerdem noch etwas Gutes tun will, achtet darauf, dass die Maske Öle, wie Kokos-, Argan oder Olivenöl beinhaltet, damit die Haare rundum gepflegt werden. Unsere Empfehlung: die Tiefenpflege-Maske von Garnier.

4. Haartönung bleicht schneller aus

Auch für gefärbtes Haar ist eine tägliche Wäsche nicht unbedingt von Vorteil. Es sei denn ihr seid mit dem Ergebnis nicht zufrieden und wollt die Farbe schnell wieder loswerden. Getönte Haare sollten daher seltener gewaschen werden, damit ihre Farbe nicht so rasch an Intensität verliert. Außerdem sollten colorierte Haare auf spezielle Shampoos setzen, wie dieses von Udo Walz für ca. 7 Euro. Es reinigt das Haar und wirkt dem Ausbleichen entgegen.

5. Sie riechen gut

Das Gefühl mit einer frischen Mähne aus dem Haarsalon zu treten und mit einer duftenden Mähne durch die Straßen zu gehen, ist ein Traum einer jeden Lady. Ein Vorteil hat die tägliche Haarwäsche also doch. Unsere Haare riechen gut und das jeden Tag. Wer seine fettigen Haare langfristig nicht wäscht, wird merken, dass sich ab einem bestimmten Zeitpunkt ein lästiger Geruch aufmerksam macht. Spätestens nach einer Woche sollte einem also bewusst werden, dass eine Haarwäsche dringend nötig ist.

Noch mehr Beauty-News findet ihr hier:

Haarfarben: Das sind die schönsten Töne für Frauen ab 40

Frisuren-Trends: Das sind die schönsten Kurzhaarschnitte für glatte Haare