Beauty

Laut Zahnarzt: Diese Dinge solltest du beachten, wenn du weiße Zähne willst

Von Martyna am Mittwoch, 24. Juni 2020 um 18:05 Uhr

Weiße Zähne sorgen für ein strahlendes Lächeln. Leider ist es gar nicht so einfach, die Beißer gesund zu halten. Deswegen haben wir die besten Tipps von Zahnärzten zusammengesucht, die deinem Zahn guttun. 

Weiße Zähne sorgen für ein schönes Lächeln, doch das Bleaching beim Zahnarzt kann ganz schön teuer werden. Deshalb haben wir uns mal umgehört und die besten, von Zahnärzten empfohlenen Tricks zusammengesucht, mit denen die Beißer genauso zum Strahlen bringen, wie ein teures TreatmentEine gute Zahnhygiene inklusive regelmäßigem Putzen mit einer elektrischen Zahnbürste, die Verwendung von Zahnseide und ein halbjährlicher Check beim Dentisten, sind dabei essenziell. Du kannst aber mit ein paar Tricks, wie dem Verzehr von natürlich aufhellenden Lebensmitteln, einer anderen Zahnpasta, Ölziehen, einer Salzkur oder einem raffinierten Make-Up-Tipp dafür sorgen, dass die Zähner noch mehr strahlen, als gewöhnlich – und das ganz ohne sie professionell bleichen zu lassen. 

1. Lebensmittel essen, die weißere Zähne machen

Erdbeeren gehören zu den Lebensmitteln, die eine hohe Konzentration von Säure enthalten. Das natürliche Zahnbleichmittel schmeckt dazu auch noch total lecker und enthält wichtige Vitamine, die dir ganz nebenbei noch zu einer Traumfigur verhelfen. Dabei solltest du die Frucht nicht allzu lange im Mund behalten, denn sonst können die enthaltenden Stoffe das Zahnfleisch angreifen. Wenn du Äpfel lieber magst, können wir dich beruhigen, denn auch das Steinobst, das als "Zahnbürste der Natur" gilt, hilft ebenfalls dabei, die Zähne von Bakterien zu befreien und sie sanft zu reinigen. Was dich vielleicht überraschen mag, ist der Fakt, dass selbst der Verzehr von Käse Vorteile für deine Beißer hat. Denn auch wenn er sehr dick macht, beschleunigt Käse die Neutralisierung der Säure und die Remineralisierung des Zahnschmelzes und weil soviel Kalzium darin enthalten ist, tragen Gouda und Co. sogar zum Schutz der Zähne bei.

2. Kaugummi kauen

Nach dem Essen, soll man sich ja eigentlich die Zähne putzen. Wenn du aber gerade unterwegs bist, hast du nicht immer eine Möglichkeit dazu. Dann kannst du am besten auf zuckerfreie Kaugummis zurückgreifen, um den Mundraum nach dem Verzehr von Speisen zu reinigen und Rückstände zu entfernen. Außerdem regt es die Speichelproduktion an, was wiederum den Zahnschmelz remineralisiert.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Blake Lively (@blakelively) am

3. Anders Zähne putzen

Fluorid ist ein Salz, das für die Gesundheit deiner Zähne besonders wichtig ist. Du hast sicher schon mal gehört, dass es sich mit der Zeit abnutzt und nachgefüllt werden muss. Dafür eignet sich eine fluridhaltige Zahnpasta am besten. Behalte die Paste vor allem beim abendlichen Zähneputzen ein wenig mehr im Mund, damit sie mehr Zeit hat, sich zu entwickeln. Eine sanfte, elektrische Zahnbürste solltest du zudem ebenfalls verwenden, denn die ist effektiver, als eine handelsübliche und kann bis zu 70 Prozent des Plaques und dadurch auch Verfärbungen entfernen. 

4. Bakterien wegspülen

Wenn du wirklich weiße Zähne haben willst, solltest du diesen simplen, aber effektiven Schritt nicht verpassen. Trinke nach jeder Mahlzeit einfach ein Glas Wasser. Denn das wirkt wie ein natürlicher Reiniger und hat die Kraft, Bakterien und Rückstände wegzuspülen. Du möchtest noch einen Schritt weiter gehen? Dann kannst du dich am Ölziehen versuchen. Das kannst du mit einem speziell zusammengemischten Produkt wie diesem ayurvedischen Grapefruit- und Minzöl von Elixir Harmony, das es für ca. 15 Euro via Amazon zu bekommen ist, tun. Doch auch handelsübliches Kokosnussöl eignet sich herrvorragend, um es für etwa 20 Minuten im Mund hin und her zu bewegen. Dadurch wird Speichel produziert, welcher, gemeinsam mit dem Öl, Bakterien und Toxine vom Zahnfleisch und der Zunge aufnimmt und sie bindet. Nicht nur das: Die Ölkur soll sogar Krankheiten vorbeugen und natürlich extrem weiße Zähne zaubern! 

5. Lippenstift tragen

Diesen Extratipp haben wir mal freier Hand hinzugefügt, denn es funktioniert wirklich! Trage einfach einen roten Lippenstift mit kühlen, blauen Untertönen auf, denn dieser lässt die Zähne weißer und strahlender wirken. Unser Favorit ist der Klassiker "Ruby Woo" von M.A.C, den ihr für ca. 30 Euro über Amazon bekommt. Akkurat aufgetragen, nachdem du alle vorherigen Tipps verfolgt hast, zaubert er dir so das wohl weißeste Lächeln, das du jemals hattest.

Hier haben wir noch mehr Tipps für eine schöne Ausstrahlung gesammelt: 

Haare: So lufttrocknet ihr eure Mähne richtig

Anti-Aging: Diese Angewohnheiten am Morgen lassen dich direkt jünger aussehen