Bademode 2022: Diese 3 Modelle sind im Sommer in – und diese out

Bademode 2022: Diese 3 Modelle sind im Sommer in – und diese out

Welche Bikinis diesen Sommer voll im Trend liegen und welche Modelle lieber einen Abflug machen sollten, erfahrt ihr bei uns.

Lange lässt der Sommer nicht mehr auf sich warten. Neben Abstechern an den See oder das nächste Freibad, steht womöglich auch ein entspannter Strandurlaub an. Luftige Kleider, Sonnenbrillen und angesagte Bademode dürfen auf der Packliste hierbei nicht fehlen. Doch wie steht es eigentlich um die aktuellen Trends rund um Bikini, Badeanzüge & Co.? Wir geben euch einen Ausblick darüber, welche Modelle in dieser Saison besonders beliebt sind und welche es stattdessen nicht mit an die Küste Spaniens oder Griechenlands schaffen!

1. In: Cut-Outs vs. Out: Rüschen

Diesen Sommer zeigen wir besonders viel Haut! Dies gelingt am besten mit angesagten Cut-Outs, die wir nicht mehr nur an Kleidern und Oberteilen finden, sondern jetzt auch in der Bademode. Ausschnitte an Schultern, Bauch oder an der Hüfte verleihen jedem Strandlook das gewisse Etwas. Edgy und modern geschnittene Bikinis und Badeanzüge liegen somit voll im Trend, während romantische Details wie Rüschen oder Fransen den Saisonwechsel nicht überstanden haben.

2. In: Upside-Down-Triangle vs. Out: Bandeau-Tops

Bandeau-Tops eignen sich zwar super, um eine Tan-line am Schulterbereich zu meiden, jedoch sind sie in den Fashion-Charts weit nach unten gerutscht. Upside-Down-Triangle heißt stattdessen der Trend, der die Rangliste anführt. Habt ihr zuhause noch ein dreieckiges Bikini-Top liegen, bindet ihr es euch auf den Kopf gestellt um den Oberkörper und habt so den Instagram-Hype im Nu umgesetzt. Ein wunderschönes Dekolleté für kleinere sowie größere Oberweite ist euch damit gesichert.

3. In: High-Leg Bikinis vs. Out: High-Waisted Bikinis

Zum angesagten Badeoberteil bedarf es dem passenden Höschen. Im Sommer berufen wir uns dabei auf eine ganz bestimmte Form: High-Leg Bikinis zaubern durch ihr hochgeschnittenes Design nämlich lange schlanke Beine. Worauf wir stattdessen besser verzichten, ist ein veralteter Trend der letzten Saison. High-Waisted Schnitte aus den 60ern werden wir wohl an den Stränden dieses Jahr kaum zu Gesicht bekommen.

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Lade weitere Inhalte ...