Fashion

Capsule Wardrobe: In 5 Schritten zu einem übersichtlichen Kleiderschrank

Von Marvena.Ratsch am Samstag, 17. November 2018 um 15:03 Uhr

In eurem Kleiderschrank herrscht Chaos und ihr findet nichts zum anziehen, obwohl ihr doch gerade erst shoppen wart? Dann könnte das System der Capsule Wardrobe etwas für euch sein...

Nachdem in den vergangenen Wochen Karl Lagerfeld für Puma eine gelauncht und nun auch Pharrell Williams für Chanel eine Capsule Collection entworfen hat, veraten wir euch, was hinter diesem nachhaltigen Trend steckt und für welches Garderoben-Konzept die stylischen Pieces designt wurden.

Was ist eine Capsule Wardrobe?

Ihr habt auch das Problem, dass ihr unzählige angesagte Kleidungsstücke in eurem Kleiderschrank habt und trotzdem nicht wisst, was ihr anziehen sollt und am Ende zu den Items greift, die ihr sonst auch immer tragt? Dann könnte eine Capsule Wardrobe genau das Richtige für euch sein, denn bei diesem System geht es darum, den Inhalt des Kleiderschranks auf 20 bis 35 untereinander kombinierbaren Pieces zu reduzieren, die ihr zu jeder Jahreszeit wechselt. Natürlich können sich die Ausmaße einer Capsule Wardrobe von Individuum zu Individuum unterscheiden, jedoch sollte das Ziel sein, mehr Ordnung in den Kleiderschrank zu bringen, Geld zu sparen und vor allem den Konsum von Textilien einzuschränken, um die Umwelt zu entlasten. 

Falls ihr auf eine nachhaltige und übersichtliche Capsule Wardrobe vumsteigen wollt, solltet ihr die folgenden fünf Schritte beachten:

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von The Minimalist Wardrobe (@theminimalistwardrobe) am

1. Kleiderschrank ausmisten

Um eine perfekte Grundlage für dieses nachhaltige System zu schaffen, solltet ihr zu allererst euren Kleiderschrank ausmisten. Items, die ihr seid über einem Jahr nicht mehr getragen habt, werdet ihr auch in Zukunft nicht mehr anziehen und daher könnt ihr sie auf dem Flohmarkt oder auf Kleiderkreisel, Shpok und Co. verkaufen. Am Ende sollten nur noch eure absoluten Lieblingsstücke und einige All-Time-Favorites, wie das kleine Schware oder klassische Blazer, in eurer Garderobe zu finden sein. 

2. System in euren Kleiderschrank bringen

Nun solltet ihr euch den Inhalt eures Kleiderschranks ganz genau anschauenerkennt ihr ein Farbschema oder findet ihr ähnliche Schnitte und Materialien? Ob sportlich, elegant oder edgy – durch eine genaue Analyse des Inhalts eurer Garderobe könnt ihr euren Stil klar definieren, sodass ihr in Zukunft ganz gezielt nach neuen Lieblingen für euren Kleiderschrank suchen könnt.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Candice Tay (Mok) (@candicemtay) am

3. Setzt euch Regeln

Ihr wollt in einem halben Jahr nicht wieder in dem Chaos versinken? Dann setzt euch im Voraus klare Regeln! Aus wie vielen Teilen darf eure Capsule Wardrobe bestehen? Zählen Schuhe oder Taschen auch zu den Items? Wie viele neue Teile dürft ihr euch pro Saison gönnen oder soll ein monatliches Kauflimit eingehalten werden? Allerdings solltet ihr euch zu Anfang machbare Grenzen setzen und wenn ihr euch schließlich an das System gewöhnt habt, könnt ihr sie immernoch verschärfen.

4. Erst denken, dann shoppen

Nachdem ihr System in euren Kleiderschrank gebracht und die Regeln bestimmt habt, heißt das nicht, dass ihr nicht mehr ausgiebig shoppen gehen dürft. Jedoch solltet ihr euch vor dem nächsten Einkaufsbummel mit der besten Freundin zweimal überlegen, ob ihr das auffällige Piece braucht und ob es von der Farbe und dem Material zu dem Rest eurer Garderobe passt. Außerdem sollte für jedes neue Item ein Altes aus dem Kleiderschrank verbannt werden, damit sich nicht wieder zu viele Klamotten in euren Schränken ansammeln.

5. Trendteile & Accessoires als Eyecatcher

Auch wenn sich ein Garderobe aus 20 bis 35 Teilen nicht wirklich abwechslungsreich klingt, mit Accessoires und einigen ausgewählten Trendteilen, die ihr euch jede Saison neu zulegen könnt, werden eure Outfits trotzdem zu einem stylischen Hingucker. 

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von The Minimalist Wardrobe (@theminimalistwardrobe) am

Weitere Fashion-News, die ihr nicht verpassen solltet…

DIESE Schuhmodelle schmeicheln eurer Beinform

Minikleider: So stylt ihr sie im Herbst richtig

Strumpfhosen: So gelingt das richtige Styling mit Schuhen im Herbst