Lifestyle

5 Dinge, die wir von selbstbewussten Frauen lernen können

Von Frederika am Mittwoch, 14. Februar 2018 um 19:49 Uhr

Selbstbewusst zu sein ist gar nicht so einfach! Wie schaffen es so viele Frauen trotzdem, einen sicheren Auftritt nach dem anderen hinzulegen? Wir verraten euch ihre Geheimnisse…

Wir kennen alle diese eine Kollegin, Freundin oder Bekannte, die der Inbegriff einer selbstbewussten Frau ist. Sie steht für Erfolg, im Beruf und privat, sie scheint immer gut gelaunt zu sein und es gibt keine Herausforderung, die sie nicht meistern kann. Selbstbewusste Frauen fallen auf und wenn wir ehrlich sind, nicht immer positiv. Zwar bewundern wir sie für ihren Mut und ihre Charakterstärke, doch oft wird diese Bewunderung von ebenso viel Neid begleitet, denn wir würden so gerne, ob wir es uns eingestehen wollen oder nicht, ein bisschen mehr wie diese Frau sein, die wir gerade im Kopf haben. Selbstbewusstsein kann einer Art sein, zu leben, eine, die uns viele Sorgen erspart. Wir sollten den Ladies, die uns vormachen, wie Selbstliebe zu praktizieren ist, deshalb nicht missmutig begegnen, sondern uns von ihnen inspirieren lassen – zum Beispiel von diesen fünf Gewohnheiten, denen sie alle folgen… 💪🏼🙆🏼

Sie suchen die Herausforderung

Viele Menschen haben beinahe panische Angst davor, dass etwas schiefgehen könnte, wenn sie eine Chance ergreifen wollen, die sie ins Ungewisse führt – sie lassen eine Möglichkeit zur Weiterentwicklung also einfach links liegen. Selbstbewusste Frauen gehen anders an solche Situationen heran: Sie sehen jede Herausforderung als Chance, über die eigenen Grenzen hinauszuwachsen. Natürlich heißt das nicht, dass ihnen automatisch alles gelingt, doch wenn mal etwas daneben geht, sehen sie ebenfalls die Möglichkeit, aus ihren Fehlern zu lernen und sich als Persönlichkeit weiterzuentwickeln. Sie haben gelernt, sich auf jede Herausforderung zu freuen, denn egal was passiert, jeder Ausgang ist gleichzeitig eine Chance, als Mensch zu wachsen.

Sie unterstützen einander, statt sich zu vergleichen

Im Zeitalter sozialer Medien ist es so einfach, das eigene Leben mit dem von anderen zu vergleichen. Die eine ist schon verlobt, eine andere reist nonstop – statt neidisch zu sein unterstützen selbstbewusste Frauen einander. Dadurch ziehen sie das eigene Selbstwertgefühl nicht runter, sondern lassen sich stattdessen von den Erlebnissen und Leben anderer inspirieren. Diese gesunde Mentalität hilft dabei, ihr Selbstbewusstsein aufrecht zu halten, und gleichzeitig das anderer zu steigern – gibt es etwas Schöneres? 👯

 

Ein Beitrag geteilt von Janni Delér (@jannid) am

Sie sagen nur "Ja" wenn sie es wirklich meinen

Kennt ihr das, wenn ihr eine Zusage zu etwas gebt, gegen das ihr euch eigentlich mit Händen und Füßen sträubt? Viel zu oft sagen wir "ja" um höflich zu sein oder Schwierigkeiten zu umgehen. Aber sagen wir es auch, um uns selbst einen Gefallen zu tun? "Nein" zu sagen ist dagegen viel schwieriger: Es ist endgültig und scheinbar nicht rückgängig zu machen. Ein "Nein" kann verletzend sein und die Kommunikation zwischen zwei Menschen beenden. Frauen, die wir als selbstbewusst wahrnehmen, sind sich jedoch darüber im klaren, dass ein "Nein" an jemand anderen auch ein "Ja" an sich selbst sein kann. Weil sie deshalb öfter ihre ehrliche Meinung sagen, sorgfältig abwegen und auch mal verneinen, bedeutet ihr "Ja" deshalb umso mehr!

Sie sehen es positiv

Selbstbewusste Frauen finden in jeder Situation etwas Gutes und verhindern so, in ein emotionales Tief zu geraten. Sie sehen in jedem Schritt ihres Weges eine positive Bedeutung und verlassen sich darauf, dass auch Rückschläge sie mit der Zeit ans Ziel führen. Diese gutmütige Betrachtung des eigenen Lebens geben sie an andere weiter, zum Beispiel in dem sie lernen, sich weniger häufig zu beschweren, nicht zu lästern und in Unterhaltungen negativ chronotierte Wörter positive zu ersetzen. So tauschen sie beispielsweise ein "Vergiss nicht…" gegen ein "Bitte erinnere dich daran…".

Sie haben klare Ziele vor Augen und wissen, wie sie diese erreichen

Selbstbewusste Frauen machen sich selbst für ihr Leben verantwortlich. Sie wissen, dass sie die Kontrolle über das haben, was passiert, oder zumindest darüber, wie sie mit den Geschehnissen umgehen. Sie nehmen ihr Schicksal selbst in die Hand und haben eine klare Vorstellung von dem, was sie erreichen wollen. Für ihre Ziele haben sie einen Aktionsplan, um stets zu wissen, wo sie stehen und was sie noch zu tun haben. So können sie zielstrebig arbeiten und bleiben stets motiviert. Produktivität und das Erreichen der selbstgesteckten Ziele steigern das Selbstbewusstsein deutlich. 💕

Dir hat der Artikel gefallen? Willkommen im GRAZIA-Cosmos ♥ Schenk uns dein LIKE und wir versorgen dich mit noch mehr GRAZIA auf Facebook!