Lifestyle

Abnehmen: Mit der Schlankformel den Insulinspiegel senken und langfristig Gewicht verlieren

Von Jenny am Donnerstag, 14. Mai 2020 um 12:25 Uhr

Wir haben eine innovative Schlankformel entdeckt, die eine langfristige Gewichtsreduktion auf gesundem Wege möglich macht, und verraten euch nun alles über die Methode.

Mit verschiedenen Diäten haben wir bislang versucht, unserer Wunschfigur näherzukommen, und mussten immer wieder in die Jojo-Falle tappen. Und nicht nur dass, einige Abnehmmethoden wie Crash-Diäten lassen sich auch als solche ausmachen, die dem Körper mehr schaden als sie ihm helfen und dabei auch nur kurzfristige Erfolge erzielen. Wir wollen also einen Ansatz für euch finden, der sowohl nachhaltig wirkt wie auch das Abnehmen auf gesunde Art und Weise anvisiert und sind dabei auf die Schlankformel des kanadischen Mediziners Dr. Jason Fung gestoßen. Anders als viele andere Diäten stellt er nicht etwa die Anzahl der Kalorien in den Mittelpunkt seiner Abnehmmethode, sondern spricht dem Hormon Insulin eine wichtige Rolle bei der Reduktion des Gewichtes zu. Inwiefern dieses der Schlüssel zu einer schlanken Silhouette ist, verraten wir euch jetzt.

Diese Schlankformel verspricht langfristige Erfolge

Auch wenn wir knallharte Diäten durchgehalten haben, gelangten wir nach kürzester Zeit wieder zu unserem Ursprungsgewicht zurück. Um diesen Kreislauf zu durchbrechen und langfristig Kilos zu schmelzen, könnte nun die Schlankformel von Dr. Jason Fung helfen. Denn damit wir langfristig Gewicht verlieren, ist es nicht nur wichtig, die Ernährung umzustellen und gesündere Mahlzeiten und Getränke in unseren Speiseplan zu integrieren, wie es andere Diäten vorsehen, sondern auch unseren Insulinhaushalt zu regulieren, welcher dahingehend verändert werden muss, dass ein hormonelles Gleichgewicht entsteht und der Blutzuckerspiegel gesenkt wird. Kontrolliert werden kann die Ausschüttung laut Fung mit einer verbesserten Schlafqualität und weniger Stress, aber auch dem intermittierten Fasten, welches die Insulinresistenz, die eine Störung des gesamten Kohlenhydratstoffwechsels, einen ständig erhöhten Blutzuckerspiegel und im schlimmsten Fall sogar Diabetes zur Folge hätten, durchbrechen kann.

© iStock

So funktioniert das intermittierte Fasten

Bei dem Wort "Fasten" schrillen bei vielen von uns zunächst die Alarmglocken, da diese Methode nun einmal mit dem Verzicht auf Speisen verbunden ist. Das intermittierte Fasten, welches auch ein Bestandteil von Fungs Schlankformel ist, erfreut sich allerdings aufgrund bahnbrechender Erfolge immer größerer Beliebtheit und ist letztendlich wirksam, wenn wir das Ziel haben, die Insulinproduktion zu senken. In einem Zeitraum von 24 bis 36 Stunden wird dabei auf Speisen verzichtet und hingegen auf ausreichend Flüssigkeit in Form von Wasser oder ungesüßten Tees geachtet. An den anderen Tagen der Woche, die die Fastenzeit komplettieren, sollten wir natürlich gesunde und frische Obst-und Gemüsesorten und weniger Zucker oder raffinierte Kohlenhydrate auf den Speiseplan stellen. Zudem gilt es auch dann in Maßen zu essen und das Überessen zu vermeiden. Gesagt sei außerdem, dass es einige Zeit dauern kann, bis der Körper sich ans Fasten gewöhnt und es somit Durchhaltevermögen wie bei jeder Abnehmmethode bedarf, damit das Fasten, und somit die Gewichtsreduktion gelingt. Wer sich noch weiter mit der Schlankformel von Dr. Jason Fung und seinem effektiven Plan für einen schlanken und gesunden Körper beschäftigen will, der sollte sich seinen Ratgeber zulegen, den ihr für ca. 20 Euro bei Amazon bestellen könnt.

Diese Artikel könnten euch ebenfalls interessieren:

Abnehmen: Diese Dinge tun Frauen mit einem flachen Bauch jeden Tag

Oatmeal-Diät: So purzeln mit der Getreide-Mahlzeit die Pfunde im Nu

Themen
Blutzucker