Lifestyle

Dank dieser Tipps schaffst du es, mehr Sport zu treiben – ohne es zu merken

Von Lena.Everling am Freitag, 1. Januar 2021 um 15:00 Uhr

Neues Jahr, neues Glück. Viele nehmen sich als Neujahrsvorsatz vor, mehr Sport zu treiben. Doch nach spätestens einem Monat ist die Motivation häufig wieder verflogen. Doch wir haben wir herausgefunden, wie ihr Sport machen könnt, ohne es zu merken…

Sport ist Mord – für viele Menschen ist es einfach eine Qual. Man muss sich aufraffen, Sportkleidung anziehen und sich verstärkt bewegen. Viele haben Probleme damit, da Bewegung kaum noch zum Alltag gehört. Trotzdem nehmen sich viele Menschen zu Jahresanfang vor, mehr Sport zu treiben. Schließlich ist es gesund und man kann seinen Körper definieren oder sogar Abnehmen. Doch viele werfen dieses Ziel bereits nach einem Monat wieder über den Haufen. Das liegt vor allem daran, dass es schwierig ist, direkt von Null auf 100 zu gehen. Denn gerade in der Corona-Zeit verbringen viele Leute die meiste Zeit Zuhause und die Bewegung wird noch mehr eingeschränkt. Und wenn man dann mal raus muss, setzt man sich ins Auto oder Bus und Bahn und fährt zum Ziel. Warum auch laufen, wenn man überall hinfahren kann? Leider führt genau diese Einstellung dazu, dass wir uns zu wenig bewegen. Wir werden immer bequemer und gemütlicher. Eigentlich ist der Mensch dafür gebaut, große Strecken zurückzulegen. Doch durch die moderne Lebensweise kommt Bewegung kaum noch in unserem Alltag vor. Falls ihr auch richtige Sportmuffel seid, aber euch trotzdem körperlich betätigen wollt, solltet ihr jetzt ganz besonders aufmerksam sein. Denn wir haben drei Tipps ausfindig gemacht, mit denen ihr es schafft, mehr Sport zu treiben, ohne es zu bemerken.

Diese Lifestyle-Themen darfst du nicht verpassen:

1. Treppensteigen statt Aufzug

Ja, wir geben zu, ein Aufzug ist ganz schön verlockend. Schließlich müssen wir uns einfach nur in den Aufzug stellen und müssen unsere Beine nicht anstrengen. Doch es kann sich durchaus lohnen, sich auf die Treppen zu begeben. Das Treppenlaufen bringt nicht nur den Kreislauf und die Durchblutung in den Schwung, sondern sorgt zudem für straffe Waden und einen knackigen Po. Damit sparen wir uns das Fitnessstudio oder das Home-Workout. Daher solltet ihr euren inneren Schweinehund überlisten und die nächsten 30 Tage eine Treppen-Challenge machen. Aufzüge und Rolltreppen sind verboten, stattdessen begebt ihr euch auf die Treppe. Ihr müsst nicht in Rekordzeit hochrennen oder einen Wettkampf daraus machen – geh einfach ganz gemütlich, nach einiger Zeit wirst du den positiven Effekt merken.

2. 10-Sekunden-Workouts

Die Idee dahinter ist ganz einfach. Überlegt euch jeden Tag ein paar Dinge, die jeden Tag mehrmals vorkommen. Seien es Telefonate, der Gang durch eine bestimmten Tür oder der Stundengong der Kirchenglocke. Diese Dinge sind die Auslöser für eure 10-Sekunden-Workouts. Immer wenn eines dieser Dinge passiert, macht ihr drei Liegestütze oder Kniebeugen – auch Strecksprünge sind möglich. Das sind Kleinigkeiten, allerdings sind sie zusätzliche Bewegung und über einen längeren Zeitraum zeigen sie einen positiven Effekt.

3. Lass das Auto stehen

Ob zur Arbeit, in die City oder zum Kaffee-Date: häufig setzen wir uns aus Routine ins Auto oder in die Bahn. Stattdessen sollten wir uns häufiger mal aufs Fahrrad schwingen und das Auto stehen lassen. 30 Minuten Fahrrad sind nämlich umgerechnet etwa 3000 Schritte, außerdem seid ihr das leidige Parkplatzproblem los. Doch euer Arbeitsweg ist zu weit, um auf Auto, Bus oder Bahn zu verzichten? Kein Problem, steigt einfach ein paar Haltestellen vorher aus und lauft den Rest, oder parkt das Auto ein paar hundert Meter entfernt. So schafft ihr die 10.000 Schritte am Tag locker und müsst nicht komplett auf die bequeme Auto- oder Bahnfahrt verzichten. Auch tankt ihr frische Luft - super, um am Morgen so richtig in Schwung zu kommen.

Hier findest du weitere Lifestyle-Themen: 

Themen