Anzeige
Lifestyle

Model Sofia Tsakiridou exklusiv über Sport, Ernährung und ihr liebstes Soulfood

Von Jenny am Donnerstag, 4. März 2021 um 11:38 Uhr

Moderatorin Sofia Tsakiridou ist nicht nur für ihre Liebe zum Sport bekannt, sondern auch zu gesunder und köstlicher Ernährung. Uns hat das Model mehr über seinen Lifestyle verraten.

Köstliches Soulfood und ein gesunder Lebensstil lassen sich hervorragend vereinen. Der Meinung sind nicht nur wir, sondern auch Sofia Tsakiridou. Via Instagram teilt das Model beide Leidenschaften mit ihren Followern und verewigte ihre köstlichen Rezepte bereits in ihrem eigenen Kochbuch, welches den Namen "Eat Love Happiness" trägt und ihr für ca. 23 Euro bei Amazon bestellen könnt – ein weiteres folgt Anfang März. Im Interview verrät uns die Yoga-Trainierin mehr über den Stellenwert von Sport in ihrem Leben, spricht über Bekleidung, die sie zum Bewegen motiviert, wie die neueste FILA-Kollektion, und verrät selbstverständlich, auf welche leckeren Gerichte sie niemals verzichten kann – und vieles mehr.

1. Welchen Stellenwert hat Sport in deinem Leben?

Sport war schon immer ein großer Bestandteil meines Lebens. Als Kind war ich sehr aktiv, hab geturnt, Basketball in der Schule gespielt und dann vor allem jahrelang getanzt. Schon als Teenie hab ich angefangen zu joggen. Ich tanze immer noch unfassbar gerne, vermisse es total, auf einem Festival stundenlang zur Musik zu tanzen, gehe immer noch regelmäßig laufen und habe Yoga vor vielen Jahren für mich entdeckt. Dabei geht es zwar viel mehr um einen mentalen Ausgleich und vor allem die Bewegungsmeditation, gleichzeitig ist es aber auch körperlich fordernd und stärkt die Kraft, Balance und Flexibilität zugleich. 

Sport ist für mich ein wichtiges Tool, um mich mit meinem Körper zu verbinden, Kraft und inneres Feuer/Disziplin aufzubauen, und lässt mich super Energie katalysieren. Eine regelmäßige Routine ist einfach essenziell, damit ich komplett ausgeglichen bin und mich sowohl physisch als auch psychisch top fühle.

2. Derzeit ist es schwieriger ein Training zu machen, da Fitnessstudios und Co. geschlossen sind. Wie bleibst du derzeit aktiv?

Ich war persönlich noch nie ein großer Fan von Fitnessstudios, sondern liebe es, in der Natur zu laufen. Man braucht eigentlich nur gute Laufbekleidung, vor allem Schuhe, ggf. einen Laufbuddy oder alternativ ein gutes Hörbuch oder einen Podcast und los geht's.

Für Yoga oder ein Home Workout braucht man auch kaum mehr als seine Matte und ggf. ein paar Props, inspirierende Musik und kann dann entweder selber loslegen, was ich persönlich am liebsten mache, denn da fühle ich einfach in meinen Körper, was brauche ich, was fühlt sich nährend an... oder man schnappt sich seinen Laptop und trainiert mit all den tollen Trainern, die vor allem seit dem letzten Jahr unfassbar viele Online-Programme und Videos anbieten. ☺️

Für alle meine Yogis, ihr könnt auf meinen IGTVs ganz viele kostenlose Yoga-Stunden mitmachen. 😉

© FILA

3. Wie oft die Woche trainierst du?

Ich bewege mich täglich. Oft sind es nur lange Spaziergänge, mindestens 1 bis 2 mal die Woche versuche ich längere Strecken zu laufen und circa 3 bis 4 mal die Woche mache ich Yoga.

4. Um sich sportlich zu betätigen und motiviert zu sein, braucht es auch die richtige und funktionale Kleidung. Worauf achtest du hier?

Sportbekleidung ist ein großer Motivationsfaktor. Deswegen hole ich mir nur Klamotten, in denen ich mich 100 Prozent wohlfühle. Das richtige, weiche Material, atmungsaktiv, funktionell, vor allem für Laufklamotten, und gerne aus recycled Materialien, denn es gibt schon so viele tolle Stoffe im Umlauf, so dass ich versuche, nicht dazu beizutragen, dass weitere Materialien aus der Erde entnommen werden.

5. Von HIIT bis Yoga – bei der neuen FILA-Kollektion ist für jeden etwas dabei. Welches Teil ist dein Lieblingsstück?

Ein richtiges Lieblingsteil habe ich eigentlich gar nicht so wirklich, weil ich mich in allen Teilen gut gefühlt habe. Die kurze Radler-Shorts ist am ehesten mein Favorit – zusammen mit der Regenbogen-Leggings. Beide Teile mag ich sehr gerne zum Sport, aber auch so. 

6. Was gefällt dir besonders an den Designs der Kollektion?

Tatsächlich mag ich den Stil von FILA insgesamt sehr gerne. Simpel, aber doch eben das gewisse Etwas, cool und trotzdem leicht verspielt, modern, zeitlos.

7. Zu einem gesunden Lifestyle gehört nicht nur Sport, sondern auch die richtige Ernährung. Worauf achtest du hier?

Ernährung hat eine noch viel größere Gewichtung. Was konsumierst du? Was nimmst du für Nährstoffe oder Schadstoffe zu dir? Was und wen unterstützt du mit deinem Konsum? 

Ich lebe seit Kindesalter primär vegetarisch und nun seit einiger Zeit vegan, versuche verarbeitete Lebensmittel zu vermeiden, wenig Alkohol und keinen industriellen Zucker zu konsumieren. Das hört sich vielleicht im ersten Moment "extrem" an, hat sich aber über die Jahre so entwickelt, weil ich gemerkt habe, wieviel besser ich mich fühle. Körperlich habe ich dadurch beispielsweise Hautausschläge und Akne auf meinem Rücken natürlich geheilt und mental geht es mir viel besser, denn neben dem enormen Tierleid, ist der Konsum von Tieren einer der Hauptfaktoren für die Klimaerwärmung. Und für alle, die mich kennen: Kochen, Backen und Essen sind meine große Leidenschaft und ich garantiere, dass ein Leben ohne tierische Produkte und industriellem Zucker nicht nur viel gesünder und achtsamer, sondern auch MINDESTENS genauso lecker ist! 

8. Was isst du vor und nach dem Sport?

Vor dem Sport esse ich meistens nichts. Auf leeren Magen funktioniere ich am besten. Nach dem Sport lasse ich meinen Körper erst einmal ganz runterfahren, nehme mir Zeit, mir meine Mahlzeit vorzubereiten und mit allen Sinnen wahrzunehmen (denn auch das bereitet unsere Verdauung vor und lässt uns unser Essen besser aufnehmen) und esse dann beispielsweise ein bunt gemischtes Porridge aus Haferflocken, Buchweizen, Lein- und Chiasamen, etwas Joghurt, Nussbutter, Kernen, Früchten (die besonders lecker sind, wenn man sie mit etwas Kokosöl in der Pfanne anbrät😉) oder mache mir auch gerne eine herzhafte Linsen-Gemüse-Pfanne oder ähnliches.  

9. Trotz gesundem Lebensstil will man sich auch mal belohnen. Welches Soulfood kannst du dir nicht entgehen lassen?

Oh, also ich esse immer NUR Soulfood. Eine Faustregel gibt es nämlich für mich beim Essen: Jeder Bissen soll eine Geschmacksexplosion sein. Gesund und Soulfood lassen sich nämlich ganz leicht kombinieren. 

Ob es zum Brunch Pancakes, Waffeln oder French Toasts gibt, zum Abend ein Gratin, Risotto oder Mac and Cheese und zum Dessert leckere Peanutbutter-Brownies oder Karamell-Käsekuchen – bei mir kommt nur Soulfood in den Bauch, denn Kochen ist ein Ausdruck unserer Kreativität und Essen nährt unseren Körper, aber auch unsere Seele. Alles ist natürlich vegan, gluten- und raffinierten zuckerfrei, aber wie gesagt eine Geschmacksexplosion. 

Und wenn es dann doch einmal zu viele Stücke Kuchen sind, die Tage kennt ja jeder, dann faste ich am Morgen einfach etwas länger und gehe stattdessen auf einen wunderschönen Spaziergang in die Natur. 

© FILA

Ihr wollt noch mehr über den Lifestyle von Sofia oder die neue FILA-Kollektion erfahren, dann folgt der Beauty auf Instagram oder schaut im Onlineshop des Sportbrands vorbei. 💕

Diese Artikel könnten euch ebenfalls interessieren: 

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.