Lifestyle

Netflix: Das sind die heißesten Erotikfilme aller Zeiten!

Von Martyna am Freitag, 5. November 2021 um 16:22 Uhr

Ihr habt mal wieder Lust auf einen Abend auf der Couch mit einem packenden Film? Dann haben wir hier einige Vorschläge für euch, die aus einem recht unkonventioellen und dennoch beliebten Genre stammen: Das sind die besten Erotikfilme auf Netflix. 

Das Angebot von Netflix wächst immer weiter und da der Erotikstreifen "365 Tage" im vergangenen Jahr für mächtig Gesprächsstoff gesorgt hat und 2022 ein zweiter Teil folgen soll, haben wir uns auf der Streaming-Plattform mal nach weiteren erotischen Filmen umgeschaut. Schließlich ist das Genre seit der "50 Shades of Grey"-Reihe viel weiter in den Mainstream gerückt und salonfähig geworden. Außerdem kann das Tabu, nicht offen über Sex reden zu können, dadurch gebrochen werden. Anders als bei Pornos, gelten diese heißen Streifen nicht unbedingt als Vorspiel, aber sie können definitiv die eigene Lust steigern. Schließlich sollen regelmäßige Schäferstündchen ja die Beziehung stärken…

Nachdem wir euch bereits die gruseligsten Horrorfilme der Streaming-Plattform sowie die seines Konkurrenten Amazon Prime Video aufgelistet haben, die eigentlich als Mutprobe durchgehen sollten, widmen wir uns nun einem Themenkomplex, der weitaus angenehmer ist. Erotikfilme gibt es auf Netflix genügend – man muss nur ein bisschen danach suchen. Und genau das haben wir für euch getan. So könnt ihr es euch auf der Couch bequem machen und eure Favoriten direkt bingen. 

1. "365 Tage/365 Dni"

Dieser Erotikfilm, der das Genre nach dem Erfolg von "50 Shades of Grey" wieder in den Mainstream und auf Platz eins der deutschen Netflix-Charts gebracht hat, sorgt aktuell für mächtig Gesprächsstoff. Denn auch wenn die Thematik an sich universell beliebt ist, – es geht ja schließlich um scharfen Sex – waren nicht alle Zuschauer von dem Streifen begeistert. Das mag daran liegen, dass die Story verhältnismäßig flach ist. Massimo lernt Laura kennen. Wie das Paar genau zu einander findet, ist eigentlich auch egal. Wichtig ist nur, dass Massimo sie einige Jahre später entführt, nachdem er sie mit Drogen außer Gefecht gesetzt hat. Nachdem sie in einer sehr nach Christian Greys aussehenden Wohnung aufwacht, einigt sich die sexuell frustrierte, junge Frau auf einen aufregenden Deal, der gleichzeitig super absurd ist: Sie wird "freiwillig" zu Massimos Sexsklavin und das gleich für ein ganzes Jahr. Während der heiße Mafioso sie für seine Lust missbraucht, soll sie sich auch noch in ihn verlieben, doch dabei gehen auch ihre geheimen Fantasien in Erfüllung. Wem die Handlung des sexy Films egal ist, der sollte bis zur 68. Minute vorspulen, denn ab da geht es richtig ab! Das Netz spekuliert schon wild, ob es sich bei den Szenen um echten Sex zwischen den Hauptdarstellern handelt. Am besten macht ihr euch direkt selbst einen Eindruck und streamt "365 Tage" direkt bei Netflix.  

2. "Rocco" 

Bei dieser Dokumentation dreht sich alles um den einstigen Pornostar Rocco Siffredi, besser bekannt als "Italian Stallion". Geboren in einer Kleinstadt an der Adriaküste als Kind von konservativen Eltern, wehrt er sich dagegen, den von ihm erwarteten Weg einer Priesterkarriere einzuschlagen und wird stattdessen zu einem der größten Stars der oft als schmutzig verschrienen Branche. Erst nach 30 Jahren als gefeierter Hauptdarsteller in unzähligen Soft- und Hardcore-Streifen, setzt er sich zur Ruhe. Dieser spannende und seltene Blick hinter die Kulissen einer Industrie, die auch ihre dunklen Seiten hat, ist es definitiv wert.

Diese Serien und Filme solltest du auch noch kennen:

3. "Duck Butter" 

Die Handlung dieses Netflix-Films ist absurd und scharf zugleich: Nachdem sich die beiden jungen Frauen Naima (Alia Shawkat) und Sergio (Laia Costa) bei einer Club-Nacht kennenlernen und einen aufregenden One-Night-Stand haben, kommen sie aber irgendwie nicht mehr von einander los. Also schmieden sie eine sehr interessante Challenge, die wir uns für verregnete Wochenenden auf jeden Fall merken wollen. Die beiden Frauen wollen in den nächsten 24 Stunden jede Stunde einmal miteinander schlafen! Was als sexy Experiment beginnt, endet leider nicht wie geplant. Scharfe Szenen gibt es aber dennoch mehr als genug.

4. "White Girl"

Bei dem Film "White Girls" handelt es sich um ein Drama. Die College-Absolventin Leah, gespielt von Morgan Saylor treibt sich für ihr Praktikum für eine Zeitschriftengentur in der Upper-Class von New York rum. Dabei verliebt sie sich schnell in den charmanten Blue. Was sie allerdings zuvor nicht weiß: Ihr Schwarm ist ein Drogendealer. Es dauert nicht lange und Leah lässt sich auf seine Geschäfte ein. Sie selbst taucht in die Welt der Drogen ein, in der auch jede Menge Sex mit heißen unverhüllten Szenen vorkommen. Aber auch für Nervenkitzel sorgt der Streifen, als Blue verhaftet wird und seine Geliebte sich nun alleine um das ganze Kokain und die damit verbundenen Probleme kümmern soll.

5. "Das Spiel (Gerald's Game)" 

Hier haben wir zur Abwechslung mal einen Horrorfilm für euch, der aber nicht weniger erotisch ist, als unsere anderen Tipps. Und darum gehts: Das Ehepaar Jessie (Carla Gugino) und Gerald (Bruce Greenwood) möchte seinem Sexleben wieder neues Leben einhauchen und macht sich auf in ein abgelegenes Haus. Dort kettet Gerald seine Frau mit Handschellen ans Bett und die zwei vergnügen sich – bis Jessie ihren Ehemann aus Versehen beim heißen Liebesspiel tötet. Beim Versuch, sich aus ihrer Situation zu befreien, passieren eigenartige Dinge. 

6. "Newness"

In diesem neumodischen Liebesfilm geht es zwischen Martin (Nicholas Hoult) und seiner Freundin Gabi (Laia Costa, die wir aus der gefeierten deutschen Produktion "Victoria" kennen) ganz schön heiß her. Die beiden Singles lernen sich über eine Dating-Plattform à la Tinder kennen und lieben. Doch nach einiger Zeit genügen sich die Millennials nicht mehr und sehnen sich nach mehr. Sie einigen sich auf eine offene Beziehung, doch das neue Modell stellt ihre Beziehung auf die Probe. Ein Film, der nicht nur schön anzusehen ist und Lust auf neue Erfahrungen macht, sondern dabei auch noch sehr prägnant auf ein Thema eingeht, das viele junge Menschen heutzutage beschäftigt: Wieso sind wir immer auf der Suche nach etwas Besserem und nie zufrieden? 

7. "Shame"

In diesem Meisterwerk von "12 Years a Slave"-Regisseur Steve McQueen spielt Michael Fassbender den sexsüchtigen Brandon Sullivan, der sich von einer Affäre zur nächsten hangelt, ohne dabei wirklichen Spaß am Sex zu haben. Stattdessen schämt er sich danach, tut aber nichts gegen seinen Zustand. Erst, als seine psychisch labile Schwester ihn besucht, wird ihm langsam klar, dass sich sein Leben ändern muss. Auch wenn die Materie ernst ist, gibt es genügend heiße Szenen, die dem Film eine ganze Menge Erotik verleiht. Ja, der Penis des Hauptdarstellers ist auch zu sehen…

8. "Blau ist eine warme Farbe"

Nicht nur zum im Juni stattfindenden Pride-Monat lohnt es sich, diesen LGBTQI-Film über ein junges, lesbisches Paar anzuschauen. Darin exploriert die französische Schülerin Adèle (Adèle Exarchopoulos) ihre Sexualität und verliebt sich schließlich in Emma (Léa Seydoux) und erlebt mit ihr alle schönen, sowie schweren Seiten, die eine junge Liebe zu bieten hat – extrem heißer, lesbischer Sex inklusive! 

"Addicted"

Im Leben von Protagonistin Zoe Reynard ist eigentlich alles perfekt, denn die junge Frau ist glücklich verheiratet und hat zwei zauberhafte Kinder. Den Wandel in ihrem Leben bringt schließlich ihre Arbeit, bei der sie den Fremden Quinton Canosa kennenlernt. Zwischen den beiden stimmt auf Anhieb die Chemie und es herrscht eine sexuelle Anziehung, die unweigerlich zu einer heißen Affäre führt. Während die Zweifach-Mutter trotz der außerehelichen Liebelei ihr Familienglück nicht gefährden will, kann sich ihr Seitensprung in der Literaturverfilmung mit dieser Konstellation einfach nicht abfinden. Wir versprechen euch einen Erotikthriller mit diversen heißen Sexszenen. 

10. "Amar"

Ach ja, die erste Liebe. Wir alle erinnern uns doch noch an die aufregende Zeit mit unserem Liebsten. Ähnlich sieht es auch bei Laura und Carlos aus, die ihre große Liebe mit unendlich viel Zärtlichkeit und eine Menge heißen Sex feiern. Mit der Zeit holt sie ihr Alltag dann noch ein und die Realität schlägt ein. Wird die gemeinsame Zeit doch nur noch als eine Erinnerung verbleiben?

Noch mehr Netflix-Input haben wir hier gesammelt: