Lifestyle

Schlanke Oberschenkel: Diese Lebensmittel sind tabu, wenn du abnehmen willst

Von Inga am Donnerstag, 20. Februar 2020 um 17:29 Uhr

Während einige Lebensmittel eine schlanke Linie unterstützen, wirken andere der Fettverbrennung gerade zu entgegen. Wir verraten, welche Speisen du ab sofort von deinem Plan streichen solltest, wenn du an den Oberschenkeln Abnehmen möchtest. 

Der Frühling naht und somit nach einem langen Winter endlich auch wieder die Gelegenheit, sich in luftigere Pieces zu werfen und seine Beine etwas freizügiger zur Schau zu stellen. Wer noch den einen oder anderen Kilo an den Beinen abnehmen möchte, der kann mit der richtigen Ernährung so einiges bewirken. Zwar haben wir bereits verraten, welche Lebensmittel das Fett an den Oberschenkeln zum Schmelzen bringen, doch umgekehrt gibt es auch welche, die dem Abnehmerfolg entgegenwirken und die aus diesem Grund leider tabu sind. Welche Speisen und Getränke dazugehören und aus welchem Grund sie auf deinem Teller nichts zu suchen haben, wenn du schlankere Beine erlangen möchtest, verraten wir jetzt.

Diese Speisen solltest du für schlanke Oberschenkel meiden

Egal, ob wir in unsere alte Lieblings-Jeans passen wollen, ein Urlaub im Süden bevorsteht oder wir unseren Liebsten nach allen Regeln der Kunst verführen wollen – es gibt zahlreiche Gründe, aus denen wir eine gute Figur machen wollen und neben dem Bauch und Po liegt die Problemzone Nummer Eins bei vielen Ladies an den Oberschenkeln. An diesen gezielt abzunehmen, kann sich als echter Herausforderung entpuppen, doch mit der richtigen Ernährung – und ja, auch einem effizienten Workout – lassen sich die überschüssigen Kilos an den Beinen in den Griff bekommen. Während viele gesunde Lebensmittel auf dem Speiseplan stehen sollten, haben andere wiederum auf diesem nichts zu suchen und dazu gehören auch süße Limonaden und Säfte, die viel Zucker enthalten. Dieser begünstigt nämlich die Entstehung von Cellulite, indem entzündliche Prozesse im Körper befeuert werden. Zudem beschleunigt Zucker den Abbau von Kollagen und schwächt damit das Bindegewebe nachweislich, was unseren Oberschenkeln nicht zugute kommt. 

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Izabel Goulart (@izabelgoulart) am

Doch ein weiteres Getränk ist alles andere als förderlich für schlanke, straffe Beine: Die Rede ist von Alkohol. Dieser ist nicht nur wahres Gift im Kampf gegen Orangenhaut, sondern begünstigt auch Wassereinlagerungen und bekämpft körpereigenes Kollagen, welches für die Stabilität des Bindegewebes verantwortlich ist. Zudem wird der Fettabbau gehemmt, sobald sich Alkohol im Blutkreislauf befindet. Neben alkoholischen und zuckerhaltigen Getränken sollte aber auch auf einige Speisen verzichtet werden und dazu gehören auch Weißmehlprodukte wie Brot, Nudeln und Gebäck. Diese führen zu einem rapiden Anstieg des Insulinspiegels und liefern zudem leere Kalorien, welche der Körper in Fett umwandelt und anschließend einlagert. Besser ist es daher auf Vollkornprodukte zu setzen, die Heißhungerattacken vorbeugen. Auch verarbeitete Milchprodukte gehören zu den Lebensmittel, die Fettpolster und Cellulite an den Beinen begünstigen, denn die enthaltenen Östrogene und der häufig hohe Salzgehalt können zu Wassereinlagerungen führen. Besser: Nur in Maßen genießen oder direkt auf pflanzliche Alternativen umsteigen. 

Noch mehr Lifestyle-Themen findest du hier:

Bauchfett: Diese Lebensmittel lassen die Pfunde in der Körpermitte schmelzen

Schlanke Frauen: So sparen sie 500 Kalorien täglich ein, ohne es zu merken