Lifestyle

Verlobung: So viel Geld investieren Männer laut Studie in den Ring

Von Svenja am Mittwoch, 13. Mai 2020 um 17:34 Uhr

Es gibt wohl kein Schmuckstück, welches mehr Bedeutung hat als der Verlobungsring. Aus diesem Grund sollte er alles andere als durchschnittlich sein – auch was den Preis angeht: Wir verraten euch, wie viel Geld Männer laut Studie durchschnittlich für den Ring investieren.

Wenn wir ehrlich sind, träumen wir doch alle ein bisschen – oder sogar ein bisschen mehr – von einer romantischen Bilderbuch-Hochzeit. Nachdem wir unseren Prinzen bereits gefunden haben, fehlt nur noch die perfekte Hochzeit, um unser Liebesglück vollkommen zu machen. Um die 400.000 Paare geben sich jedes Jahr das Ja-Wort und versprechen sich somit, sich auf ewig aneinander zu binden. Doch bevor es dazu kommen kann, braucht es erstmal einen Antrag. Auch, wenn wir nicht in klischeehaften Rollenvorstellungen gefangen sind, wünschen wir uns doch, dass er uns den Antrag macht, und sind weit davon entfernt, selbst bei unserem Liebsten um die Hand anzuhalten. Und zu einfach wollen wir es ihm auch nicht machen: Der Antrag sollte etwas Besonderes sein – genauso wie der Ring, mit der er die Frage aller Fragen stellt. Doch wie viel sollte dieser wert sein? Wir verraten euch, wie viel Geld Männer laut Studie für einen Verlobungsring investieren.

Wie viel Geld geben Männer wirklich für den Verlobungsring aus?

Der Moment des Antrages sollte uns für ewig in Erinnerung bleiben, und zwar in positiver. Damit das auch so geschieht, sollte alles perfekt sein: Neben der Location, der Stimmung und dem richtigen Zeitpunkt sollte vor allem eins passen: der Verlobungsring. Immerhin spiegelt dieses Schmuckstück wieder, wie viel Mühe sich unser Liebster gegeben hat, darauf zu achten, was uns gefällt und vor allem, wie viel er gewillt ist, für uns und unser Ja zu investieren. Wie es so schön heißt: Auf die Größe kommt es nicht an. Dafür aber auf die Qualität. Wir wollen keinen 08/15-Modeschmuck-Ring bekommen. Er sollte uns zwar zeigen, dass wir ihm schon etwas wert sind, auf der anderen Seite sollte er sich aber auch nicht für den Ring verschulden – hier kommt es darauf an, die goldene Mitte zu finden. Doch wie viel lassen es sich Männer im Durchschnitt kosten, ihrer Liebsten die eine Frage zu stellen?

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Sara Magdalena (@sara_magdalena_) am

Eine pauschale Aussage zu treffen, wie viel ein Verlobungsring kosten sollte, ist schwierig, da jeder Mann ein anderes Budget zur Verfügung hat und es gilt, die Relation zu betrachten. Daher richten sich die Angaben nach dem Einkommen: In Amerika gilt die Faustregel, dass sich Männer den Verlobungsring mindestens drei Monatsgehälter kosten lassen sollten. In Deutschland heißt es, unser Liebster sollte bereit sein, zwischen einem halben und einem vollen Monatsgehalt zu zahlen. Die Realität sieht folgendermaßen aus: Knapp 35 Prozent der Männer investieren gerade einmal zwischen 100 und 500 Euro in das Schmuckstück. Nur 13 Prozent geben zwischen 500 und 1.000 Euro aus und ganze 10 Prozent bezahlen nicht einmal 100 Euro. Wir können nur hoffen, dass diese geringe Summe nicht aus mangelndem Respekt vor der großen Frage resultiert und der Antrag dafür besonders liebevoll und durchdacht gestaltet ist.

Das solltet ihr euch auch auf keinen Fall entgehen lassen:

Sex: Diese Dinge wollen Männer dabei nicht hören

Berühmte Paare: Diese Frauen verdienen mehr als ihre Männer