Mit einer professionellen Maniküre für gepflegte Hände sorgen

Mit einer professionellen Maniküre für gepflegte Hände sorgen

Die Hände sind nicht nur bei vielen Aufgaben im Alltag ein wichtiges Werkzeug, sondern vor allem auch für den ersten Eindruck wichtig. Aus diesem Grund sollte man darauf achten, dass die Hände stets gepflegt und manikürt sind.

© Imaxtree
Die ersten Blicke fallen häufig nicht nur auf das Gesicht und die Haare, sondern in vielen Fällen zusätzlich auf die Hände. Umso wichtiger ist es also, gepflegte, manikürte Hände zu haben

Die Hände sind nicht nur bei vielen Aufgaben im Alltag ein wichtiges Werkzeug. Genauso sind die Hände vor allem auch für einen ersten Eindruck wichtig. Denn bei einem Treffen mit einer anderen Person oder genauso auch mit mehreren Leuten fallen die ersten Blicke häufig nicht nur auf das Gesicht und die Haare, sondern in vielen Fällen zusätzlich auf die Hände. Aus diesem Grund ist es umso wichtiger, dass man im eigenen Interesse auf manikürte und gepflegte Hände achtet.

Deshalb gilt es die Hände möglichst konsequent zu verwöhnen und durch eine professionelle Maniküre auch für perfekte Nägel zu sorgen. Grundsätzlich kann eine solche Maniküre auch selbst zu Hause vorgenommen werden, aber in einem professionellen Kosmetikstudio kann man natürlich deutlich beeindruckendere Ergebnisse erzielen. Wichtig ist in diesem Zusammenhang aber auch, dass man nicht nur über eine regelmäßige Maniküre, sondern genauso auch über eine hochwertige Pflege der Füße durch eine Pediküre nachdenken sollte.

Die Hände mit einer Nagelpflege verwöhnen

Bei einer Maniküre handelt es sich um eine kosmetische Pflege sowohl der Hände als auch der Fingernägel. Eine solche professionelle Maniküre gibt es etwa im Kosmetikstudio Hamburg. Dort wird zu Beginn zunächst ein vorhandener älterer Lack von den Nägeln entfernt. Anschließend erfolgt zunächst ein pflegendes Handbad und danach wird eine Entfernung von überschüssiger Nagelhaut vorgenommen. Erst an dieser Stelle werden die Nägel gekürzt und in die gewünschte Form gefeilt. Dann wird ein neuer Nagellack nach eigenem Geschmack oder auch unter Berücksichtigung der aktuellen modischen Trends aufgelegt. Besonders gut und hochwertig wird eine solche Maniküre auf jeden Fall in einem modernen Kosmetikstudio. Grundsätzlich ist es aber mit ein wenig Geschick auch möglich, dass man selbst eine Maniküre an den Händen vornimmt.

Wie läuft eine professionelle Maniküre im Nagelstudio ab?

Für eine professionelle Maniküre in einem entsprechenden Kosmetikstudio sollte ausreichend Zeit eingeplant werden. Schließlich dauert eine hochwertige Maniküre schon rund 40 Minuten und die Dauer hängt hierbei auch mit dem vorhandenen Pflegezustand der Hände zusammen. Eine professionelle Spezialistin erkennt auf den ersten Blick Pflegedefizite, welche durch eine Behandlung optisch abgemildert werden sollen. Neben einer klassischen Maniküre können in einem Kosmetikstudio aber natürlich auch noch eine ganze Reihe von ergänzenden Behandlungen für die Schönheit der Hände gebucht werden. So gibt es beispielsweise Paraffin-Bäder für eine glatte Haut und bei der Bekämpfung von rauen Stellen an den Händen kann ein Handpeeling zielgerichtet eingesetzt werden. Eine zusätzliche Handmassage sorgt für eine bessere Durchblutung, die wiederum die Haut jünger und frischer aussehen lässt. Nach einer abgeschlossenen Behandlung der Nägel betet sich eine Massage der Hände mit einer pflegenden Creme an.

Eine regelmäßige Handpflege ist ratsam

Eine regelmäßige Pflege der Hände ist absolut zu empfehlen. In den meisten Fällen sind es auch heute noch in erster Linie Frauen, die auf eine gute Handpflege achten. Dabei ist eine solche Pflege der Hände aber für Männer eigentlich genauso wichtig. Das ist aber längst noch nicht bei allen Männern angekommen und so begeben sich weiterhin hauptsächlich die Damen in ein Kosmetikstudio. Wichtig ist aber sowohl für Frauen als auch für Männer, dass die Hände stets gut gepflegt werden. Dafür gibt es zahlreiche verschiedene Pflegeprodukte, die im Idealfall täglich zu

Hause bei der regelmäßigen Handpflege eingesetzt werden sollten. Beim Einsatz von hochwertigen Pflegeprodukten, die man häufig auch in einem Nagelstudio erwerben kann, bleibt auch definitiv kein klebriges und unangenehmes Gefühl an den Händen zurück.

Für gepflegt aussehende Hände sollte mindestens alle zwei bis maximal drei Wochen wieder eine Nagelpflege stattfinden. Bei einem Einsatz von Gelnägeln oder langhaltenden Farblacken kann sich wiederum der Abstand zwischen den Beautyterminen etwas verlängern. Unterstützend empfiehlt sich bei einer hochwertigen Handpflege auch der Einsatz von Handseren, Masken oder Cremepackungen. Für ein besseres Einwirken dieser Pflegeprodukte sollten nach einer solchen Behandlung über Nacht Baumwollhandschuhe angezogen werden. Diese Handschuhe sind nicht nur ein Schutz für die Haut, sondern sorgen zusätzlich für angenehme Wärme, die das Einziehen einer Handcreme erleichtert und unterstützt.

Ein gutes Kosmetikstudio schnell erkennen

Bei einem ersten Besuch eines Kosmetikstudios spielt schon vor der eigentlichen Behandlung eine gute Beratung eine entscheidende Rolle. Schließlich gilt es in einem Vorgespräch herauszufinden, inwiefern die eigenen Vorstellungen bei einer Maniküre umgesetzt werden können. Wichtig ist an dieser Stelle, dass auch schlechte Gewohnheiten wie ein häufiges Zupfen von Nagelhaut oder Nägelkauen im Alltag angesprochen werden. Denn nur wenn solche Dinge bekannt sind, kann eine professionelle Maniküre in einem Kosmetikstudio (z.B. Malinka Kosmetik in Hamburg) angeboten werden.

Lade weitere Inhalte ...