Met-Gala: Das sind die wichtigsten Informationen

Met-Gala: Das sind die wichtigsten Informationen über das aufregende Mode-Event

Es ist das Mode-Event im Jahr und darf auf keinen Fall im Veranstaltungskalender der Stars fehlen. Denn diesen Red Carpet-Auftritt will sich niemand entgehen lassen. Nicht umsonst wird das mit Spannung erwartete Event auch "der Super Bowl der Mode" genannt …

Lady Gaga Met Gala 2019 pinke Robe
© Getty Images
Alle Mode-Begeisterten können sich an den legendären Auftritt von Sängerin und Schauspielerin Lady Gaga erinnern, bei dem sie ganze vier Mal ihr Outfit wechselte und am Ende in Unterwäsche performte

Die Met-Gala ist einmal im Jahr und das Event auf dem alles, was in der (Fashion)-Welt Rang und Namen hat, auftaucht. Natürlich ist das auch ein perfekter Weg für Designer*innen ihre neuesten Kreationen zu zeigen und für die Stars, sich selbst in Szene zu setzen. Häufig werden auf der Veranstaltung auch neue Beauty und Mode-Trends gesetzt oder alte wiederbelebt. Die Auftritte der Prominenten sind legendär und werden noch Jahre später als das Highlight beschrieben. Die Fotos sind ebenso legendär wie die ausgefallenen Mottos und bleiben uns auf jeden Fall für immer in Erinnerung. Aber wisst ihr eigentlich, wie die Met-Gala entstanden ist, wer die Gastgeberin ist oder warum es jedes Jahr ein neues Motto gibt? Wir klären euch auf!

Wie ist die Met-Gala entstanden?

Bereits 1948 wurde die Met-Gala von der Mode-Journalistin Eleanor Lambert veranstaltet, um Geld für das Kostüm-Institut des "Metropolitan Museum of Art's" und die Eröffnung einer neuen Ausstellung mit Kostümen zu sammeln. Zunächst bestand die Gala aus einem Essen und ein Ticket konnte für 50 US-Dollar gekauft werden. Dort versammelten sich dann die Prominenten von New York und als Location wurde unter anderem das Waldorf Astoria genutzt. Mittlerweile ist die Met-Gala weit entfernt von dem, wo sie einmal gestartet ist. Es ist das Mega-Event und vor allem total exklusiv.

Wer veranstaltet die Met-Gala und welchen Zweck hat das Event?

Die Met-Gala wird seit 1995 von der amerikanischen Vogue veranstaltet und die Vorsitzende des Events ist keine geringe als Vogue-Chefin Anna Wintour, die die Veranstaltung seitdem organisiert und selbstverständlich auch die Gästeliste führt. Die Gastgeberin moderiert auch durch den Abend und stets an ihrer Seite sind Designer Tom Ford und Instagram-Chef Adam Mosseri. Dazu hat Wintour in jedem Jahr prominente Unterstützung, die durch die Gala führen. Im Jahr 2021 waren es Billie Eilish, Timothée Chalamet, Amanda Gorman und Naomi Ōsaka. Das Ziel der Gala ist es noch immer, Spenden für das "Costume Institute" des "Metropolitan Museum of Arts" zu sammeln. Im Jahr 2019 wurde ein Betrag von 15 Millionen US-Dollar gestiftet. In jedem Jahr, so heißt es, ist eine achtstellige Summe sicher.

Hat Anna Wintour selbst auch einen Auftritt auf der Met-Gala?

Auch wenn die Vogue-Chefin sich oft hinter ihrem bekannten Fashion-Piece, ihrer Sonnenbrille, versteckt, lässt sich die Gastgeberin einen Auftritt auf diesem Event nicht nehmen. So steigt auch Anna Wintour in einer Designerrobe die Treppen hinauf und präsentiert sich den Fotograf*innen. Häufig mit an Wintours Seite ist ihre Tochter Bee Shaffer.

© Getty Images
Vogue-Chefin Anna Wintour auf der Met-Gala im Jahr 2021

Wo findet die Met-Gala statt?

Stattfindet die Met-Gala mittlerweile im "Metropolitan Museum of Art", auch Met genannt, in New York City. Wer kennt sie nicht: die legendären und nicht enden wollenden Stufen, die die Stars alljährlich für die Inszenierung ihrer Designerroben nutzen. Knapp 600 Gäste sind jedes Jahr geladen und fotografiert werden sie auf den einmaligen Stufen von fast 200 Fotograf*innen.

Wer kann an der Met-Gala teilnehmen?

Ihr habt euch schon immer einmal gefragt, ob ihr nicht auch auf die Met-Gala könnt? Denn neben der offiziellen Gästeliste gibt es natürlich auch Tickets für das Event des Jahres. Allerdings kostet das einzelne Ticket zwischen 25.000 und 35.000 US-Dollar, ein Ticket mit Tisch sogar um die 250.000 US-Dollar. Große (Mode-)Unternehmen spenden viel Geld, um eine Einladung zu erhalten oder kaufen ganze Tische für ihre Gäste. Aber keine Sorge, auch wenn wir nicht live dabei sein können: Es gibt einen Livestream von der Met-Gala. Dort könnt ihr euch die Traum-Outfits der Stars von zu Hause aus anschauen.

Wer wird zur Met-Gala eingeladen?

Ein großer Bonus ist es natürlich, wenn man so berühmt ist, dass er*sie zur Met-Gala eingeladen wird und sich gar kein Ticket kaufen muss. Das sind in vielen Fällen Stars wie Lady Gaga, Madonna, Beyoncé, Rihanna, die Kardashian-Jenner-Familie, die Hadid-Familie und Hailey und Justin Bieber. Auch die Gästeliste ist in jedem Jahr (natürlich) ein Geheimnis und wird vorher nicht veröffentlicht, aber trotzdem sickern ein paar bekannte Namen häufig schon vorher durch.

Was passiert auf der Met-Gala?

Darum wird ein riesiges Geheimnis gemacht, weshalb wir es euch nicht eindeutig sagen können. Denn dann hüllt sich die Promiwelt in ein großes Schweigen. Natürlich können sich die Stars als Erstes die neue Ausstellung anschauen, es gibt etwas zu Essen und Stars wie Rihanna (im Jahr 2015) oder Cher (2019) geben Auftritte.

Was hat es mit der "No Phone"-Regel bei der Met-Gala auf sich?

Ja, die Stars dürfen kein Smartphone benutzen und auch Social Media ist auf dem Mega-Event nicht erwünscht. Nach den offiziellen Auftritten der Stars vor den Fotograf*innen sollen im Inneren keine Fotos mehr von der Gala gemacht werden. Und nicht immer halten sich alle daran. So zum Beispiel Kendall Jenner, die 2021 ein paar Fotos von Prominenten wie Schwester Kim Kardashian oder Hailey Bieber gemacht hat. Aber auch schon 2017 wurde die Regel durch ein legendäres Selfie gebrochen:

Wann findet die Met-Gala statt?

Natürlich hat dieses Event auch ein festes Datum, das sich die Stars rot im Kalender markieren. Es ist immer der erste Montag im Mai. Außerdem bedeutet die Met-Gala auch gleichzeitig die Eröffnung der Ausstellung im "Costume Institute" des "Metropolitan Museum of Art's", die dann mehrere Monate zu sehen ist. Die Ausstellung im Museum hat immer das Motto, das auch am Abend der Gala das Thema sein wird. Zu bestaunen gibt es dann verschiedene Ausstellungsstücke, die von Jahr zu Jahr und Motto zu Motto variieren. So wird es im Jahr 2022 viele Filmszenen zu sehen geben, die Mode aus einer anderen amerikanischen Zeit zeigen und es wird auf Vergangenes aus der Fashion-Welt zurückgeblickt.

Welche Mottos gab es in den letzten Jahren?

Das besondere an diesem Event ist, dass es jedes Jahr ein spezielles Motto für die geladenen Gäste gibt, das sie in ihren Kleidungsstücken umsetzen müssen. Im Jahr 2022 ist es der zweite Part und angelehnt an die bereits im Jahr 2021 stattgefundene Veranstaltung unter dem Namen "In America: A Lexicon of Fashion". Das Motto im Jahr 2022 ist "In America: An Anthology of Fashion". Ihr fragt euch jetzt, was das bedeuten soll? Das Motto soll auf den amerikanischen Stil zurückgehen und unbekannte Helden Amerikas zelebrieren. Wie genau die Designer*innen und Stars dieses Motto umsetzen werden und was sie daraus machen, werden wir erst am Abend des Events erfahren.

Im Allgemeinen soll es die amerikanische Mode feiern und die Gemeinschaft, die daraus seit vielen Jahren entsteht und schon entstanden ist. Darüber hinaus werden die Teilnehmenden darum gebeten, dass "vergoldete Zeitalter", das zwischen 1870 und 1890 präsent war, in ihren Kleidungsstücken umzusetzen. In den Jahren davor gab es unter anderem Mottos wie "Heavenly Bodies: Fashion and the Catholic Imagination" (2018), "Punk: Chaos to Couture" (2013), "The House of Chanel" (2005) und "Gianni Versace" (1997). Wie einige dieser Mottos umgesetzt wurden, zeigen wir euch bei den 10 besten Looks der Met-Gala aus den vergangenen Jahren.

Wer war bereits auf der Met-Gala?

Viele Prominente waren bereits eingeladen und es ist natürlich eine Ehre, zu einem solchen Event gehen zu dürfen. Dafür lassen sich die Stars einiges einfallen. Eingeladen werden alle wichtigen Personen, die die (Fashion)-Welt gerade zu bieten hat. So waren bereits Sängerin Jennifer Lopez, Lady Diana, Cher, Rihanna, Naomi Campbell, Kate Moss, Jackie Kennedy Onassis, Kim Kardashian, Ye, Beyoncé, Jay Z, Nicole Kidman, Sarah Jessica Parker, Cardi B und und und. Wir könnten die Liste der Prominenten, die schon einmal den roten Teppich der Met betreten haben, noch unendlich lang weiterführen.

Was waren die schönsten, aufregendsten und spannendsten Looks und Auftritte der letzten Jahre?

Alle Designer wollen ihre Roben an Prominenten auf der Met-Gala zeigen und präsentieren. Dazu gehören Tom Ford, Prada, Valentino, Givenchy, Versace oder Gucci. Uns würden tausende Looks einfallen, die uns unendlich gut gefallen haben oder die einfach nur ein echter Hingucker waren, aber dann wären wir morgen noch nicht fertig. Wir haben die 10 schönsten Looks der vergangenen Jahre herausgesucht.

  1. Look: Unvergessen bleibt der Look von Sängerin Cher 1974, die ein "Naked Dress" an hatte und das mit vielen silbernen Kristallen und weißen Federn an Bein- und Arm-Enden versehen war. Der Designer war Bob Mackie und das Motto lautet "Romantic and Glamorous Hollywood Design". Mit dem "Naked Dress" setzte die Ikone einen Trend, der bis heute von Stars wie Kendall Jenner und Bella Hadid getragen wird.
  2. Look: Die Met-Gala hatte auch schon royalen Besuch: Lady Diana kam im Jahr 1996 zu der Veranstaltung mit einem leichten Trägerkleid in Dunkelblau. Designt wurde es vom Modehaus Dior, das in diesem Jahr auch das Thema war, "Christian Dior". Eines ist sicher: Wir werden das schlichte und elegante Dress für immer in Erinnerung behalten. Dazu wählte sie eine Choker-Kette mit Diamanten.
  3. Look: Natürlich dürfen wir auch hier nicht den Auftritt von Schauspielerin und Sängerin Lady Gaga 2019 zum Thema "Camp", das so viel wie Übertreibung bei der Kunst bedeutet, unterschlagen. Sie legte eine komplette Show hin und wechselte das Outfit viermal. Von der großen pinken Robe bis zur sexy Unterwäsche. Der Designer hinter dieser aufregenden Kreation war kein Geringerer als Brandon Maxwell.
  4. Look: Auch Sängerin Katy Perry interpretierte das Motto 2019 mit einer großen Übertreibung und kam zu "Camp" in einem Kleid, das mehrere leuchtende Kronleuchter an sich hatte, auch auf dem Kopf trug sie einen. Sie sorgte mit ihrem Look für eine Menge Redebedarf und große Augen! Kreiert hat das Kunstwerk natürlich Jeremy Scott, der auch bei Moschino für seine aufregenden Designs bekannt ist.
  5. Look: Dabei dürfen wir auch Schauspieler Billy Porter nicht vergessen, der ebenfalls 2019 ein goldenes Outfit zur Schau stellte und der dritte im Bunde in diesem Jahr ist, der einen imposanten Auftritt hinlegte. Zunächst einmal brachten ihn sechs Männer in goldenen Hosen und oberkörperfrei auf den in diesem Jahr pinken Teppich. Er selbst lag auf einer Sänfte. Auf dem Teppich angekommen, präsentierte er seinen goldenen Overall in seiner kompletten Schönheit mit goldenen Flügeln. Thema "Camp" erfüllt! Das Design kam von dem Modelabel The Blonds.
  6. Look: Sängerin Rihanna war das Highlight im Jahr 2018, als sie als Papst oder besser gesagt als Päpstin für das Motto "Heavenly Bodies: Fashion and the Catholic Imagination" kam. Dafür wählte sie ein Outfit vom Modehaus Maison Margiela aus, das über und über mit glitzernden und funkelnden Steinen und Perlen besetzt war. Es bestand aus einem Kleid, einem bodenlangen Mantel und einem Bischofshut, so wie es sich als Päpstin eben gehört.
  7. Look: Aber auch Schauspielerin Blake Lively legte 2018 einen umwerfenden Auftritt in einem Traum von Versace hin. Insgesamt hat das Kleid über 600 Arbeitsstunden in Anspruch genommen. Aber die Handarbeit hat sich gelohnt, denn sie war neben Rihanna der Hingucker in diesem Jahr. Das rote bodenlange Kleid mit endloser Schleppe machte sich perfekt auf den vielen Stufen. Im Jahr 2022 wird die Schauspielerin mit Ehemann Ryan Reynolds Teil der prominenten Unterstützung für Anna Wintour sein.
  8. Look: Wenn wir von aufregenden Looks sprechen, dürfen wir auch Influencerin Kim Kardashian in Balenciaga im Jahr 2021 nicht vergessen, denn während die Met 2020 ausgefallen ist, konnte sie 2021 wieder stattfinden. Und Kim Kardashian kam in einem schwarzen, eng anliegenden Ganzkörper-Anzug der Brand. Auch das Gesicht war verhüllt. Dazu trug sie einen schwarzen, sehr langen Zopf und eine Schleppe. Einige rätselten sogar, ob es überhaupt Kim war, die sich dort unter der Maske versteckte. Das Thema im Jahr 2021 war der erste Teil von zwei Mottos, die zusammengehören, es lautete: "In America: A Lexicon of Fashion".
  9. Look: Sängerin Beyoncé kam 2015 im Givenchy Dress, das ein wenig dem "Naked Dress" von Cher ähnlich sah. Auch sie hatte einen atemberaubenden Auftritt. Das Kleid hatte sehr viele durchsichtige Momente mit vielen Schmuckdetails, die überall funkelten und glitzerten und einer kleinen Schleppe. Das Motto des Abends: "China: Through the Looking Glass". Die Meinungen gingen dabei auseinander, ob sie das Motto mit diesem Look erfüllte oder nicht.
  10. Look: Auch Model Bella Hadid legte schon so einige Auftritt auf der Met hin, aber besonders im Gedächtnis geblieben ist uns der Einteiler aus Spitze von Designer Alexander Wang im Jahr 2017. Sexy, eng und durchsichtig war der Look zum Motto "Rei Kawakubo/Comme des Garçons: Art of the In-Between".

Ein paar der Looks findet ihr in der Bildergalerie:

Ihr könnt gar nicht genug von den schönsten Looks der Met-Gala bekommen? Hier könnt ihr weitere Outfits bestaunen:

Lade weitere Inhalte ...