Oversized Hoodie stylen: So geht es

Oversized Hoodie stylen: So tragt ihr das Kleidungsstück angesagt und stilsicher

Oversized Hoodies sind jede Saison auf ein Neues angesagt und werden von bekannten Fashionistas rauf und runter getragen. Und da wollen wir uns natürlich einreihen und mit ein wenig Inspiration von modischen Frauen Looks nachstylen und trendy tragen. Wir verraten euch, wie es geht ...

Sonia Lyson trägt lila Hoodie Mütze Mantel Streetstyle
© Getty Images
Fashionista Sonia Lyson zeigt, wie es geht. Zum Oversized Hoodie in Lila gibt es eine passende Mütze und einen kuschligen Mantel

In diesem Herbst und Winter lautet das Motto, alles, was Oversize ist, ist auch in und gehört damit zu unseren liebsten Styles! Egal ob Mäntel, T-Shirts, Hosen oder eben Pullover – es muss in einer Übergröße sein, um im Trend zu sein. Ob High Street Labels wie ZARA, H&M & Co. oder Modemarken wie Balenciaga, Marc Jacobs und Louis Vuitton – sie alle zeigen uns etwas in einem Oversize Schnitt! Schon seit Jahren ist der Trend Oversize nicht mehr wegzudenken und besonders gefällt uns aus einem großen Material ein Hoodie, der uns perfekt wärmt, aber auch gut aussieht und wunderbar gestylt werden kann. Und genau darum geht es jetzt: Um die schönsten Outfits mit einem Pullover in Übergröße und wie wir diese cool kombinieren können.

Was bedeutet "Oversize"?

Oversize kommt aus dem Englischen und bedeutet soviel wie "Übergroß" und beschreibt sowohl Oberteile als auch Unterteile, die einen weiten, breiten und oft auch langen Schnitt haben. Es werden also Kleidungsstücke damit gemeint, die mit Absicht in dieser viel zu riesigen Passform gewählt worden sind. In den letzten Jahren haben sich Kleidungsstücke in Oversize immer mehr zu einem Trend entwickelt, den so gut wie alle beliebten Marken aufgreifen.

Was macht einen Oversized Hoodie aus?

Wenn ihr euch einen Oversized Hoodie oder auch Kapuzenpullover genannt, zulegen möchtet, dann solltet ihr, je nach Belieben, auf die Ärmellänge achten. Ob diese extra lang und weit über dem Handgelenk sitzen sollen oder eben mit dem Gelenk abschließt, bleibt euch überlassen. Denn Oversized Teile, die speziell als solche entwickelt worden sind, zeichnen sich dadurch aus, dass sie zwar viel zu groß in ihrer Form sind, aber bei Ärmeln und Länge die normale Größe besitzen.

Dazu kommt die Länge des Hoodies, die auch mindestens bis über den Po gehen sollte. Je länger, desto besser, ist hier das Motto. Und auch der Umfang des Pullovers ist nicht eng und körpernah bei Oversize, sondern in einem weiten Schnitt gehalten. Dazu kommen, wie bei einem normalen Kapuzenpullover, eine sogenannte Kängurutasche und eine Kapuze. Manchmal besitzt das Kleidungsstück auch Kordeln. Reißverschlüsse oder Knöpfe sind nicht vorhanden.

Wo kauft man einen Oversized Hoodie?

Jede*r kennt es doch, wenn wir einen Pullover kaufen, der ein wenig größer sein soll, der macht einen Abstecher in die Männer-Abteilung. Dann haben wir mit Garantie einen riesigen Pullover. Anderseits greifen wir aber auch zu Teilen aus den aktuellen Kollektionen für Frauen und dann einfach zu den kuscheligen Kapuzenpullovern, die mit dem Merkmal "Oversized" ausgestattet sind.

Bei den Konfektionsgrößen könnt ihr entweder eine größere Größe als eure eigne wählen oder eben die eigne, je nachdem, wie groß es sein soll, nach wie viel Oversized euch ist und ob das Kleidungsstück schon in Übergröße daherkommt.

Aus welchem Material ist ein Oversized Hoodie?

Häufig sind die kuscheligen Teile aus Baumwolle und werden dadurch noch ein ganzes Stück gemütlicher, als sie ohnehin schon sind. Meist bestehen die Kapuzenpullover nicht zu 100 Prozent aus Baumwolle, sondern kommen in einem Mix daher, einen weiteren Teil bilden dann Kunstfasern.

Wann trägt man einen Oversized Hoodie?

Die Hauptsaison der kuschligen Hoodies ist natürlich der Herbst und Winter, aber auch im Frühling könnt ihr noch ein Outfit mit dem modischen Kapuzenpullover, der immer im Trend liegt, stylen.

Wie kann man einen Oversized Hoodie angesagt tragen?

Je nachdem, in welcher Stimmung und Verfassung ihr seid, könnt ihr den Oversized Hoodie zu einem engen Unterteil tragen, aber genauso sieht das Teil auch zu einer Wide Leg Jeans oder einer Hose aus Stoff mit weitem Bein gut aus. Auch unter einem Kleid oder mit einem Rock gibt der Pullover eine stylische Figur ab und zusammen ergeben die Teile ein schönes Outfit.

Oversized Hoodie + Jeans + Jacke

Die klassischste Variante, die sowohl im Herbst, als auch im Frühling perfekt geht, ist die Kombination aus einem kuscheligen Oversized Hoodie, einer Jeans und einer Jacke. Donna Romina wählt bei diesem Look eine coole Jacke im Motorsport-Design zu einer Wide Leg Jeans. Bei der Schuhwahl setzt die Fashionista auf ein cooles weißes Sneakermodell, dazu kommen Accessoires in Form von einer Dior Handtasche und einer weißen Sonnenbrille. Fertig ist der Look, der stylisch und lässig zugleich ist. Ein Must-wear in jedem Herbst!

Oversized Hoodie + Leggins + Boots

Milena Karl setzt bei ihrem Styling auf einen anderen Look, der ebenfalls perfekt mit einem Hoodie aussieht. Denn sie zieht zur schwarzen engen Hose mit coolen Beinschlitzen, Chunky Boots an. Kleiner Eyecatcher in Sachen Farbe ist die Tasche in einem Lachston. Außerdem nicht fehlen sollte bei diesem Outfit auf keinen Fall eine Sonnenbrille. Mit diesem Style seid ihr im Herbst oder Frühling perfekt gekleidet. Im Winter setzen wir noch ein Kleidungsstück darauf und kombinieren die Teile mit einem dicken Wollmantel oder einer Winterjacke. Damit werdet ihr auf jeden Fall im Trend sein!

Oversized Hoodie + Stoffhose + Blazer

Was eine dunkelgraue Stoffhose, weiße Sneaker, ein beiger Blazer und ein grauer kuschliger Hoodie gemeinsam haben? Sie ergeben einen umwerfenden Look, der uns nicht nur im Herbst und Winter wärmt und kuschelig aussieht, sondern euch auch noch lässig aussehen lässt. Eine Cap, Sonnenbrille und schwarze Tasche komplementieren dann den Style zum Kapuzenpullover, den wir am liebsten nur noch tragen wollen. Melissa A. R. wählt einen guten Mix aus einem lockerem und elegantem Outfit.

Oversized Hoodie + Rock + Heels

Ein Oversized Hoodie kann aber nicht nur lässig und locker, nein er kann auch chic. Das beweist uns Trendsetterin Emili Sindlev, die ihren Supreme Hoodie in Grau nicht etwa zu einer hellblauen Jeans kombiniert, nein sie wählt dazu einen goldenen Rock mit Pailletten und rosa Heels. Als modisches Highlight, das definitiv ein Stilbruch ist, gibt es gestrickte Socken in Beige-Grau. Die Chanel Tasche in Pink rundet dann diesen besonderen und vor allem trendigen Style ab. Kombinieren könnt ihr den Style sonst auch mit klobigen Boots.

Lade weitere Inhalte ...