Fashion

Sommertrend: Diese Tuch-Tops sind die perfekten Begleiter für warme Tage

Von Kera am Mittwoch, 12. August 2020 um 14:57 Uhr

Der Sommer ist da und alles was wir uns in Sachen Kleidung wünschen, sind luftige Teile, die uns stylisch und zeitgleich frisch durch die warmen Wochen bringen. Wir setzen deshalb auf einen simplen und doch so raffinierten Trend: Tuch-Tops! Welche Modelle jetzt angesagt sind und wie wir die Oberteile stylen, erfahrt ihr hier…

Es ist endlich soweit und wir können die warme Sommerzeit so richtig genießen: Sonnige Tage am Meer, am See oder auch auf Balkonien zu verbringen gehören natürlich dazu. So schön die munteren Wochen auch sind, in Sachen Mode verlangen sie uns so einiges ab, denn ein Outfit zu stylen, in dem wir luftig und schweißfrei durch den Tag kommen und dabei noch unseren Stil zum Ausdruck bringen können, kann schnell zu einer Herausforderung werden. Neben wallenden Sommerkleidern, fließenden Röcken und lockeren Shorts, ziehen deshalb auch sommerliche Tuch-Tops mit in unsere Sommergarderobe! Egal ob lässig aus einem Seidentuch gebunden, aus einem Bandana zusammengeknotet oder bereits als fertiges Scarf-Top – die coolen Oberteile setzen eine echtes Fashion-Statement und bringen uns jetzt durch die Saison. Auf welche Modelle und Bindetechniken wir jetzt setzen, verraten wir euch nun.

So tragen wir die Tuch-Tops jetzt

Seidentücher zählen zu den Klassikern, die niemals aus der Mode kommen und einen Platz im Kleiderschrank einer jeden Fashionista finden. Seit langem tauchen die bedruckten Rechtecke immer wieder auf und verleihen einem Outfit das Gewisse etwas. Sowohl als Hals- oder Kopftuch getragen, im Haar gestylt oder eben auch als Top gebunden – die gemusterten Schals sind echte Hingucker. Jetzt im Sommer sehen die gebundenen Tops besonders cool aus: Egal ob kunterbunt gemustert, im klassischen Bandana-Print oder elegant in dezenten Tönen, die Oberteile sind perfekt für die warmen Tage und lassen sich vielfältig knoten: Die einfachste Art, den Schal als Top zu tragen, ist, es diesen zu einem Dreieck zu falten und die Enden am Rücken zusammenzubinden. Auch zu einem in sich verdrehten Bandeau-Oberteil lässt es sich ohne Mühe knoten. Wichtig ist, dass ihr die Varianten gut zuschnürt, sodass die Kreation den ganzen Tag über hält. Unter dem Tuch könnt ihr einen trägerlosen BH oder ein dünnes Bandeau tragen. Wer keine Lust auf das Knoten hat und lieber ein fertiges Scarf-Top-Modell bevorzugt, kann sich in unserer Bildergalerie inspirieren lassen, denn dort haben wir die coolsten Versionen aus unseren liebsten Onlineshops für euch zusammengestellt!

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von NOOR DE GROOT (@queenofjetlags) am

So kombiniert ihr die Scarf-Tops am schönsten

Egal ob ihr das Top zum Beach tragen wollt, es für einer Gartenparty stylt oder es bürotauglich macht: Die gebundenen Seidentops sind vielfältig einsetzbar und so herrlich einfach zu kombinieren! So ein dreieckiges Oberteil könnt ihr in Kombination mit einem kurzen Jeansrock oder auch mit einer abgeschnittenen Shorts aus Denim tragen. Zusammen mit chunky Flip-Flops oder Pantoletten ist das Outfit perfekt für einen Stadtbummel oder einen entspannten Abend mit Freunden. Wenn ihr einen luftigen Leinenblazer oder ein weites Männerhemd darüber tragt, eignet es sich auch optimal fürs Office und sieht super elegant aus. Und wer das Top mit einer baggy Jeanshose und Sandalen mit Absatz kombiniert, ist auch für den nächsten Bar-Besuch oder ein Dinner im Lieblingsrestaurant vorbereitet. Gebunden zu einem schmalen Bandeau, ist es der treue Begleiter für einen Abstecher zum See oder den Strandurlaub, denn mit nur wenigen Handgriffen könnt ihr euch eine stylische Alternative zum Bikini knoten.

Diese Fashion-Themen könnten euch ebenfalls interessieren:

Röcke für den Sommer: Die schönsten Modelle für heiße Tage

Weiße T-Shirts: Diese klassischen Modelle tragen wir jetzt