Lifestyle

Buttermilch: Das passiert mit eurem Körper, wenn ihr sie regelmäßig trinkt

Von Jenny am Donnerstag, 16. Januar 2020 um 14:24 Uhr

Buttermilch wird schon längst als wahres Schönheitselixier gehandelt. Wir verraten euch, was das Michgetränk tatsächlich in eurem Körper bewirkt.

Sie ist als echter Schlankmacher bekannt, soll sogar einen strahlenden Teint verursachen und für unser Verdauungssystem richtig gesund sein. Wir sprechen von Buttermilch, einem Lebensmittel, welches aus der Produktion von Butter resultiert und aufgrund von Milchsäurebakterien seinen speziellen und leicht säuerlichen Geschmack erhält. Schon längst gilt diese nämlich nicht nur als durststillendes Getränk, sondern soll uns sogar bei einer Diät, bei der die überschüssigen Pfunde verschwinden sollen, unterstützen. Was wirklich an diesen Dingen dran ist und ob das Probiotika tatsächlich so gesund für unseren Körper ist, wie es sein Ruf behauptet, haben wir für euch recherchiert.

1. Sie macht schlank

Bei einer Anzahl von 35 Kilokalorien auf 100ml können wir es nicht leugnen: Buttermilch kann tatsächlich schlank machen und eignet sich hervorragend für eine Diät, da sie sich als eines der kalorienärmsten Milchprodukte überhaupt auszeichnet und dabei reich an wichtigen Nährstoffen ist, welche wir ebenfalls benötigen, um Abnehmen zu können. Wer den Versuch starten will, ergänzt seine Mahlzeiten einfach jeweils mit einem Glas des milchigen Getränks und greift zusätzlich zu gesunden und frischen Lebensmitteln wie Gemüse, Obst, magerem Fleisch oder Fisch. 😉

2. Eine schöne Haut

Auch die Behauptung einer schönen Haut, die einem Buttermilch bescheren kann, kann der Wahrheit entsprechen. Ein hoher Eiweißgehalt und viele in dem Milcherzeugnis enthaltene B-Vitamine sind hierfür verantwortlich. Ersteres fördert vor allem das Kollagen, welches für die Spannkraft unserer Haut maßgeblich ist, während von Vitamin B12 die Zellerneuerung profitiert und B7, auch bekannt als Biotin, einen frischen und strahlenden Teint mit sich bringt.

© iStock

3. Keine Heißhungerattacken

Die Gründe, weshalb Buttermilch uns dabei behilflich sein kann, unsere Traumfigur zu erreichen, wollen wir noch etwas weiter ausführen. Denn auch der hohe Zinkgehalt, den das Probiotika aufweist, hilft uns dabei, unser Gewicht zu regulieren. Der Grund hierfür: Er hält zum einen unseren Blutzuckerspiegel konstant, wodurch fiese Heißhungerattacken und unkontrollierte Gelüste nach süßen oder salzigen Snacks ein Ende haben und zum anderen wird die Fettverbrennung vorangetrieben.

4. Eine gesunde Darmflora

Durch die enthaltenen Milchsäurebakterien entfaltet Buttermilch eine positive Wirkung auf unsere Darmflora und fördert außerdem unsere Verdauung. Jedoch sollte euch bewusst sein, dass sich diese positiven Eigenschaften umkehren können, solltet ihr beispielsweise an einer Laktoseintoleranz leiden, sodass Blähungen, ein Völlegefühl oder Verstopfungen die Folge sein können.

© iStock

5. Eine straffe Haut

Nicht nur mit B-Vitaminen versorgt uns Buttermilch, sie ist auch reich an pflanzlichen Eiweißen. Während diese, wie bereits erwähnt, den Muskelaufbau unterstützen, sind sie auch für die Proteinfasern in unserem Körper und somit für die Festigkeit unserer Haut extrem wichtig. Die Rede ist in diesem Fall von Kollagen, dessen Produktion durch die Zufuhr von Eiweißen angeregt wird, wodurch wiederum Falten und Linien gemindert werden. 😍

Diese Lifestyle-News dürft ihr nicht verpassen

Abnehmen: Mit diesen stylischen Smartwatches gelingt es im Nu

Wechseljahre: Wenn du das machst, kommst du später in die Menopause – laut Studie

Themen