Lifestyle

Ernährung: Filterkaffee ist der gesündeste Kaffee – laut Studie

Von Silky am Mittwoch, 7. Oktober 2020 um 11:19 Uhr

Du liebst Kaffee über alles? Eine Studie hat nun herausgefunden, welche Sorte die gesündeste von allen ist…

Einige starten den Tag mit einem Blick aufs Handy, andere drücken noch mal auf die Schlummertaste und dann gibt es wiederum Menschen, die in einem Ruck aufstehen und energiegeladen in ihren Alltag starten. Während der erste Schritt nach dem Aufwachen bei vielen unterschiedlich aussieht, ist eine Sache nach dem Aufstehen bei vielen ähnlich: der Gang in die Küche und die Zubereitung einer Tasse Kaffee. Laut des Deutschen Kaffeeverbands trinkt jeder Bundesbürger rund 166 Liter des Heißgetränks im Jahr. Dabei liegt dieser Klassiker mit Abstand auf Platz eins der liebsten Drinks der Deutschen. Allerdings gibt es das koffeinhaltige Getränk in unterschiedlichen Versionen. Ob als Latte Macchiato, Espresso oder Cappuccino – die diversen Sorten sind unterschiedlich stark, sodass für jeden Geschmack etwas dabei ist. Dass viele ihren Liebling haben, ist uns bereits bewusst. Wir wollten nun allerdings wissen, welches der etlichen Kaffeearten am gesündesten ist. Eine Studie hat sich näher mit diesem Thema beschäftigt und klärt auf.

Hier findest du noch mehr zum Thema "Kaffee":

Laut Studie: Deshalb ist Filterkaffee am gesündesten

Während wir in der Vergangenheit bereits verraten haben, was mit deinem Körper passiert, wenn du regelmäßig Kaffee trinkst, haben wir uns nun auf die Suche nach dem gesündesten Coffee überhaupt gemacht. Forscher der Harvard School of Medicine und Harvard School of Public Health haben sich ebenfalls diesem Thema gewidmet und im Rahmen einer Studie festgestellt, dass es der Filterkaffee ist, der die meisten Vorteile für die Gesundheit mit sich bringt. Dir Untersucher haben nämlich herausgefunden, dass diese Sorte das Risiko von Leber- und Herzerkrankungen reduziert, entzündungshemmend wirkt, den Cholesterinspiegel senkt und gegen Haut-, Brust-, und Prostatakrebs schützen kann. Dabei ist das nicht alles, was der Filterkaffee kann. Das Ergebnis der Studie zeigt außerdem, dass das koffeinhaltige Getränk den Stoffwechsel anregt und das Hungergefühl hemmt. Wer also Abnehmen möchte, kann seiner Traumfigur mit diesem Getränk sogar noch einen Schritt näherkommen. Falls dir noch eine Kaffeemaschine mit einem Filter fehlt, dann können wir dir das Modell von WMF (über Amazon, ca. 49 Euro) empfehlen.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Nandini | TheFoodFondness (@nandini_shivraj) am

Allerdings spielt hier die Zubereitung die wichtigste Rolle. Trinken wir nämlich ungefilterten Kaffee, konsumieren wir gewisse Diterpene. Dieser Stoff steigert den Cholesterinspiegel im Blut. Filtern wir unser Getränk hingegen vorher, können diese vom Papier abgefangen werden und ein negativer Effekt auf unsere Blutfette wird vermieden. Anders sieht es beim Espresso aus, bei dem viele dieser gefährlichen Stoffe mit in die Tasse und anschließend in den Körper gelangen. Wer bereits einen ungleichmäßigen Cholesterinwert hat, sollte daher lieber nur noch auf Filterkaffee setzen, denn die Studie belegt ebenfalls, dass bei diesem Getränk das Risiko an Herzkreislauferkrankungen zu erleiden um elf Prozent geringer ist, als bei anderen Kaffeesorten. Stellt sich nun nur noch die Frage, wie viel Koffein pro Tag als gesund gilt. Laut der Bundesregierung liegt eine Tagesdosis bei ca. 400 Milligramm, welches ungefähr vier Tassen entspricht. Sollte dein Körper Nebenwirkungen nach dem Kaffeekonsum nachweisen, solltest du dich definitiv beim Arzt beraten lassen und erst einmal eine Pause einlegen.

Hier findest du noch mehr Lifestyle-Themen:

Themen