Lifestyle

Koffein: Das passiert mit deinem Körper, wenn du es jeden Tag zu dir nimmst

Von Silky am Donnerstag, 9. Juli 2020 um 12:10 Uhr

Du gehörst zu den Menschen, die ohne täglichen Koffeinkonsum nicht in die Gänge kommen? Dann solltest du wissen, was mit deinem Körper passiert, wenn du jeden Tag Kaffee, Energy Drinks oder Grüntee trinkst.

Vielleicht kommt dir dieses Szenario bekannt vor: Nachdem du aufstehst, gehst du direkt in die Küche und bereitest dir im Halbschlaf eine Tasse Kaffee zu. Der Prozess ist schon eine alltägliche Angewohnheit geworden, sodass du eigentlich gar nicht mehr hinschauen musst. Deine Finger wissen bereits ganz genau, welche Knöpfe der Kaffeemaschine gedrückt werden müssen. Bereits nach 15 Minuten fühlst du dich fit und aktiv. Dafür ist der Koffeingehalt im Heißgetränk verantwortlich. Aber dieser zählt nicht alleine zu der Kategorie der Wachmacher. Auch Drinks, wie Cola, grüner Tee oder Kakao haben einen ähnlichen Einfluss auf unseren Körper. Aber woran liegt das und wie beeinflussen dich diese koffeinhaltigen Getränke im Alltag? Wir sind der Sache auf den Grund gegangen und haben herausgefunden, was wirklich mit deinem Körper passiert, wenn du jeden Tag Espresso, Energy Drinks oder Schwarztee trinkst.

1. Du fühlst dich wacher

Denken wir an Koffein, kommt uns direkt ein Gedanke: Wir fühlen uns wacher! Dabei ist es keine Einbildung, sondern wirklich Tatsache. Das liegt daran, weil seine Struktur dem Stoff Adenosin, welches deinem Körper und Gehirn Müdigkeit signalisiert, ähnelt. Somit können die "Adenosin-Plätze" mit Koffein ersetzt und die Nervenbahnen ausgetrickst werden. Die Folge: Du fühlst dich nicht müde, sondern wirst wach, fitter und kannst weiterhin auf Hochtouren und mit voller Konzentration arbeiten. Aus diesem Grund merkst du nach dem Trinken von Energy Drinks oder Kaffee auch einen kleinen Boost.

2. Du schläfst besser

Tatsächlich kann der Wachmacher gerade älteren Personen beim Einschlummern behilflich sein. Der Stoff fördert nämlich die Durchblutung, welches das Schlafzentrum von uns Menschen positiv beeinflusst und anregt. Und da gerade Ältere an einer reduzierten Blutdurchströmung im Gehirn leiden, kann eine Tasse Kaffee vor dem Schlafen ziemlich hilfreich sein. Außerdem sorgt der Stoff dafür, dass deine Atemfrequenz bei der Nachtruhe nicht plötzlich abfällt. Auch das trägt zu einer positiven Schlafqualität bei. Allerdings musst du hier auf eine Sache achten. Der kleine Boost, den uns koffeinhaltige Getränke geben, setzt nach ca. 20 bis 30 Minuten nach der Einnahme ein. Um besser einzuschlafen, solltest du dich also direkt nach dem Trinken hinlegen. Beachten musst du aber auch, dass jeder Körper anders reagiert. Daher betrifft dieser Punkt nicht jeden.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Gustos Coffee Co. (@gustoscoffeeco) am

3. Du bekommst Herzrasen

Eine Nebenwirkung von Koffein, die gar nicht so selten auftaucht, ist das Herzrasen. Du wirst unruhig oder nervös. Das alles hat mit dem Wachmacher zutun. Denn der Stoff sorgt dafür, dass dein Herzschlag sich beschleunigt. Laut der Bundesregierung solltest du darauf achten, dass du als Erwachsener am Tag nicht mehr als 400 mg des Stoffs, das sind ca. vier Tassen Kaffee, zu dir nimmst. Falls die Angstzustände nicht aufhören, könnte es damit zusammenhängen, dass du die tägliche Dosis überschreitest. Entscheide dich in so einem Fall für eine Koffein-Pause und greife lieber zum Glas Wasser.

4. Dein Blutdruck steigt

Menschen, die an Herzkrankheiten leiden oder einen besonders hohen Blutdruck haben, sollten Getränke wie Espresso, Red Bull und Co. komplett vermeiden, denn das Koffein hat einen direkten Einfluss darauf. Aus diesem Grund musst du darauf achten, vor einer Blutdruckmessung beim Arzt  keine koffeinhaltigen Drinks zu trinken. Dazu zählen auch schwarzer und grüner Tee. Laut der deutschen Herzstiftung führt der Stoff nämlich dazu, dass der Blutdruck für ca. 20 bis 30 Minuten erhöht wird.

5. Dein Stoffwechsel wird angekurbelt

Durch die Einnahme von Koffein wird nicht nur das Zentralnervensystem angeregt, sondern auch der Stoffwechsel läuft durch Kaffee, Cola, Kakao und Co. auf Hochtouren. Viele ältere Menschen genießen hier den Vorteil, denn mit steigendem Alter lässt die Fettverbrennung immer mehr nach. Durch den Stoff steigt nämlich die Wärmeproduktion im Körper, die wiederum den Metabolismus anregt. Allerdings klappt dies nur, wenn du Getränke, wie Kaffee ohne Milch und Zucker zu dir nimmst. Optimal hierfür ist eine Tasse Espresso oder starker Kaffee nach einer Mahlzeit. Um allerdings wirklich abzunehmen, solltest du zusätzlich noch auf eine ausgewogene Ernährung und viel Sport setzen.

Hier findest du noch mehr Lifestyle-Themen:

Abnehmen: Wenn du diesen Tee vor dem Essen trinkst, isst du weniger – ohne es zu merken

Haferflocken: So viel Gramm des Getreides solltest du täglich essen, um abzunehmen

Themen