Lifestyle

Barre-Workout: Mit dieser neuen Trendsportart verbrennt ihr 500 Kalorien pro Stunde

Von Sarah-Maria.Koepf am Dienstag, 6. November 2018 um 16:46 Uhr

Eine neue Trendsportart hat sich aus Hollywood einen Weg zu uns gebahnt und sie ist nicht nur etwas für Ballett- und Yogafans, sondern hat auch einen hohen Kalorienverbrauch. Wir haben alle Infos für euch…

Barre-Workout heißt der neue Fitness-Trend, der direkt aus Hollywood zu uns herüber geschwappt ist. Wer dabei aber an rosafarbene Tutus und die strengen Ballettregeln denkt, liegt falsch, denn die neue Sportart kombiniert gezielt verschiedene Richtungen. Ein Mix aus Yoga, Pilates, Ballett und Cardioelementen, die nicht nur den Muskelaufbau stärken und den Körper formen, sondern auch richtig Kalorien verbrennen. Also ein bisschen wie ein normales Fitness-Workout, nur an der Ballettstange! Wir verraten euch, wie‘s geht!

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Karlie Kloss (@karliekloss) am

Barre-Workout: So funktioniert die Trendsportart

Beim Barre-Workout wird nach einem kurzen Aufwärmprogramm vorwiegend an der Ballettstange trainiert. Diese dient aber nur als Hilfe, um die Übungen richtig auszuführen oder den Oberkörper darauf abzulegen während die Pomuskeln mit nach hinten gehobenen Bein trainiert werden. Zusätzlich werden weiche Gymnastikbälle oder Bälle mit Gewichten verwendet, die beispielsweise bei Kniebeugen zwischen die Beine geklemmt werden oder vor dem Körper gehalten werden. Auch Fitnessbänder können zum Einsatz kommen, denn das Training wird von Jedem individuell gestaltet, feststehende Übungen gibt es nicht.

Das Beste: Mit dem Barre-Workout verbrennt man in einer Trainingseinheit, die oft zwischen 50 bis 60 Minuten dauert, bis zu 500 Kalorien. Zusätzlich bekommt man durch die eingebauten Ballettübungen ein besseres Gefühl für den Körper und die Bewegungen. Bei der Wahl des Kurses sollte man darauf achten, ob der Fokus eher auf Tanz oder den Fitnessaspekt gelegt wird und schnelle oder langsame Musik zum Einsatz kommt, damit man am Ende sein gewünschtes Ergebis erzielen kann.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Jourdan Dunn (@jourdandunn) am

Barre-Workout: Das braucht ihr dafür

Neben einer Sportleggings und einem atmungsaktiven Oberteil, benötigt ihr für das Barre-Workout einen weichen Gymnastikball, den ihr aber schon ab ca. 4 Euro bei Amazon bestellen könnt. Damit lassen sich übrigens auch zu Hause einfache Fitnessübungen easy zwischendurch machen. Auch ein Fitnessband bekommt ihr schon ab ca. 10 Euro. Neben einer Yogamatte für das anschließende Bauchmuskel- und Entspannungstraining empfiehlt es sich zusätzlich noch für den speziellen (kalten) Tanzboden in ein paar Ballettschuhe zu investieren.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Robin Florentine (@robinflo3) am

Folgende Artikel könnten euch auch noch interessieren:

Blake Lively: Ihr Personal Trainer verrät ihr Fitness-Geheimnis

Schnell abnehmen: Diese Sportart solltet ihr machen, damit die Kilos purzeln

Instagram: Diesen Fitness-Accounts solltet ihr jetzt folgen