Lifestyle

Heidi Klum verrät ihre Diät-Geheimnisse und verdankt diesem Frühstück ihren Traumkörper

Von Jenny am Freitag, 17. Mai 2019 um 09:01 Uhr

Die 14. Staffel "Germany‘s Next Topmodel" neigt sich dem Ende zu und steht endlich vor dem großen Finale. Für uns Grund genug den Traumbody von Model-Mama Heidi Klum genauer unter die Lupe zu nehmen und ihre Diät-Geheimnisse aufzuklären.

Ihr wollt einen Traumbody wie Heidi Klum? Wir kennen ihre Diät-Geheimnisse!  Was das Supermodel zum Frückstück verspeist verraten wir euch ebenfalls! Von einem flachen Bauch, wie Heidi Klum, träumt mit Sicherheit die eine oder andere Lady

Heidi Klum ist eines der bestbezahltesten Models der Welt und ist nebenbei noch mit ihrem Castingformat "Germany's Next Topmodel" mega erfolgreich. Auf ihren Instagram-Schnappschüssen zeigt sie uns immer wieder ihre Traumkurven und trotz vier Kindern (plus einer heiß disktutierten und angeblichen Schwangerschaft) auch ihren ultra flachen Bauch. Die 45-Jährige hat schlichtweg eine Figur, die sich nur jede Lady wünschen kann. Dass eine gesunde Ernährung und ganz viel Sport hier unabdingbar sind, sollte jedem bewusst sein. Jetzt verriet die Wahl-Amerikanerin im Interview mit Entertainment Tonight aber auch ihre ganz privaten Tricks, mit denen sie sich auch nach sechsundzwanzig Jahren Modelbusiness fit hält und klärte uns sogar darüber auf, was sie täglich zum Frühstück verspeist.

1. Nehmt drei große Mahlzeiten zu euch

Supermodel Heidi Klum, die über die Catwalks dieser Welt stolzierte und sich unzählige Jobs angelte, hat selbstverständlich ihre Routine: "Morgens starte ich mit einem Smoothie und dann esse ich drei Hauptmahlzeiten." Falls ihr das Jahr auch mit gesunden Smoothies starten wollt, dann bestellt euch doch direkt einen Smoothie Maker von WMF, der aktuell 55 Prozent reduziert ist und statt 60 Euro nur 27 Euro kostet. Ein ausgewogenes Frühstück, Mittag und Abendessen ist auch wichtig, wenn man abnehmen oder sein Gewicht halten will. Denn gerade die Snacks zwischendurch machen unserem Traumbody einen Strich durch die Rechnung.

2. Esst nicht zu spät am Abend

Obwohl der Alltag als Powerfrau und Vierfach-Mom nicht einfach ist, bleibt Heidi konsequent: "Meine letzte Mahlzeit esse ich immer um 18 Uhr – zusammen mit meinen Kindern." Diese Angewohnheit hilft nicht nur bei einem ruhigen Schlaf, je mehr Zeit zwischen der letzten Mahlzeit und dem Zubettgehen bleibt, umso besser kann auch das Essen verdaut werden. Gerade deshalb lässt ein eiserner Wille am Abend so manche Kilos purzeln. 😍

3. Bereitet eure Gerichte selbst zu

Auch wenn eine erfolgreiche Unternehmerin wie Heidi sich die teuersten Restaurantbesuche leisten könnte, verriet sie im Interview: "Ich koche wirklich sehr viel, denn so weiß ich genau, was in der Mahlzeit enthalten ist und dass frische Zutaten verwendet wurden." Auswärts zu Essen bedeute für die "GNTM"-Founderin auch immer, nicht zu wissen, was im Gericht verarbeitet wird und genau das erschwere eine gesunde Ernährung. Bei euren eigens zubereitete Gerichten könnt ihr hingegen darauf achten, ausgewogene und gesunde Kost zu wählen.

4. Haltet euren Körper mit Intervallfasten in Schwung

Heidis ultimativer Tipp für eine sportliche Shape: das Intervallfasten! Die begehrteste Wunder-Diät ist hier mitunter das 16:8-Fasten. Bei dieser Methode wird 16 Stunden lang auf Speisen verzichtet, anschließend darf 8 Stunden lang gegessen werden. Eine ähnliche Variante ist das 5:2-Intervallfasten. Hier dürft ihr ganze fünf Tage eurem normalem Speiseplan folgen. An zwei Tage der Woche wird dann aber gefastet. Natürlich solltet ihr an allen Tagen aber insbesondere kohlenhydratreiche Lebensmittel wie Nudeln oder Brot und auch Zucker nur in Maßen essen. 😉

5. Setzt auf Low Carb

Zudem hält sich das Topmodel an den Diätplan ihres Personaltrainers David Kirsch, der eine streng begrenzte Kalorienzufuhr von maximal 900 Kalorien pro Tag beinhaltet. Diese werden überwiegend in Form von magerem Eiweiß zu sich genommen. Fett und Kohlenhydrate sind hingegen stark reduziert. Stattdessen stehen mageres Fleisch, magerer Fisch, fettarme Milchprodukte, Gemüse und geringe Mengen an Vollkornprodukten und Nüsse auf Heidi Klums Speiseplan. Auf Brot, das besonders viele Kohlehydrate enthalten soll, Kartoffeln, Nudeln und Obst verzichtet die Verlobte von Tom Kaulitz weitgehend. Falls ihr euch nun wundert, weshalb sogar Früchte nicht erlaubt sind, hier die Erklärung: Die meisten Obstsorten enthalten jede Menge Fruchtzucker und somit Kohlenhydrate. Manche von ihnen Schlagen damit sogar mehr zu Buch als Brot.

Übrigens hat der bekannte Trainer des Models, David Kirsch, auch noch eine spezielle Diät entwickelt, die nicht nur Heidi, sondern auch Jennifer Lopez und Liv Tyler das Ziel ihres Traumkörpers ermöglichte. Die einzige Regel dieser lautet: Kohlenhydrate dürfen nur bis 14:30 Uhr auf dem Speiseplan stehen, damit die Kilos ins Purzeln kommen – ganz ähnlich wie beim effektiven Intervallfasten. Neben der Gewichtsreduktion soll ein schmerzender Blähbauch, unter dem viele vor allem abends leiden, somit vermieden werden. Bis zur Deadline darf man übrigens beliebig viele Kohlenhydrate zu sich nehmen, anschließend tauscht man sie aber gegen Proteine als Mahlzeit ein. 😉

6. Lauftraining mit Gewichtsmanschetten für einen Body wie Heidi Klum

Trotz vier Kindern hat Heid Klum einen Hammer-Body, auf den manch 20-Jährige neidisch sein kann. Im US-amerikanischen "People"-Magazin verriet die Beauty, wie sie ihre Kurven trainiert. "Ich gehe joggen, laufe allerdings nicht super schnell oder weit, aber darauf kommt es ja nicht an. Für mich gilt, dass ich es überhaupt tue", findet Heidi. Damit ihr Körper weiterhin straff bleibt, läuft sie regelmäßig mit Gewichtsmanschetten an den Fußgelenken auf dem Laufband. Das sorgt für einen knackigen Po. "Es ist wichtig, die Muskeln straff zu halten. Straff ist gut", so Heidi Klum. Gewichtsmanschetten für Hand- und Fußgelenke könnt ihr hier für rund 10 Euro nachshoppen. 

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Heidi Klum (@heidiklum) am

7. Die Mischung macht's 

Übrigens hält die Modelmama nichts davon, sich alles eisern uzu verkneifen. So betonte die 45-Jährige, dass es auch für sie als Topmodel keine schwerwiegende Sünde sei, sich ab und zu mal an Pizza, Burger oder Döner zu vergreifen oder auch etwas Süßes zu naschen. Die Betonung liegt jedoch auf "ab und zu" – denn ohne Disziplin und Willensstärke kommt man im Modelbusiness eben nicht weit. Diese Weisheit gibt Heidi übrigens auch seit Jahren ihren "Germany's next Topmodel"-Kandidatinnen mit auf den Weg gab und wir können diese Einstellung nur unterstützen. 😋

DAS isst Heidi Klum zum Frühstück

Ein Frühstück für schwache Nerven ist die Portion von Heidi Klum nicht. Für ihre Traumfigur schwört die Freundin von "Tokio Hotel"-Star Tom Kaulitz auf eine Art Eierstich. Die Zubereitung ist ganz einfach: Zunächst kocht die 45-Jährige etwas Hühnerbrühe auf und gibt drei Eier zur Flüssigkeit hinzu. Anschließend werden diese solange untergerührt, bis sie stocken. Die Model-Mama genießt dann den proteinhaltigen Drink nach eigenen Angaben, die sie via Insta-Stories mit uns teilte, direkt aus dem Glas. Aber ist das Frühstück des Supermodels wirklich nahrhaft?

So gesund ist das Klum-Frühstück wirklich

Auch wenn gerade die Hühnerbrühe kalorien- und auch proteinarm ist, liefert sie uns keinerlei Mineral- und Nährstoffe, die zu dieser Mahlzeit so wichtig sind. Ein warmes Frühstück gilt zwar als besonders gesund, allerdings dient der heiße Drink nicht wirklich der Sättigung unseres Appetits. Anders die Eier, denn diese versorgen uns nicht nur mit Eiweiß und halten den Blutzuckerspiegel hoch, sondern kurbeln auch die Fettverbrennung an und stillen langfristig unseren Hunger. Als morgendliches Gericht ist deshalb ein frisches Omelett, das Spiegelei oder auch die gerührte Variante eine gute Wahl. Wer sich jedoch ausgewogen und gesund ernähren will, ergänzt das Frühstück mit Zutaten wie leckerem Obst und Vollkornprodukten und nimmt sich in diesem Fall kein Beispiel an dem Rezept von Frau Klum. 😉

Hier findet ihr noch mehr hilfreiche Tipps rund um Ernährung und Sport: 

Abnehmen für Faule: So purzeln die Pfunde ganz ohne Sport und Diät

Gesünder als Wasser: Diese Getränke sind besonders gut für unseren Körper