Lifestyle

Periode: Das bedeutet es, wenn sie riecht

Von Anne-Kristin am Samstag, 11. September 2021 um 15:00 Uhr

Jede von uns weiß nur zu gut, was die monatliche Regelblutung mit sich bringt. Der Geruch unserer Periode kann uns dabei einiges über unseren Gesundheitszustand verraten.

Die einen spüren sie kaum, bei den anderen ist sie kaum ohne Wärmflasche und Schmerztabletten zu ertragen: die monatliche Regelblutung. Der Körper einer jeden Frau ist anders und deshalb verläuft auch die Periode bei jeder von uns unterschiedlich. Eins ist jedoch sicher: Es handelt sich dabei um einen ganz natürlichen Prozess, der Teil des weiblichen Körpers ist und für den sich niemand von uns schämen muss. Schlimm genug, dass die Regelblutung noch immer ein gesellschaftliches Tabuthema ist, für das sich Frauen zum Teil noch immer rechtfertigen müssen. Dabei gibt es kaum etwas Natürlicheres. Die Regelblutung ist mit jeder Menge anderer körperlicher Veränderungen verbunden. Einigen von uns verfallen in Stimmungsschwankungen, andere haben Schmerzen oder besonders viel Appetit. Während der Periode können auch Gerüche auftreten, die zum einen ganz normal sind, zum anderen jedoch ernst genommen werden sollten, da sie Aussagen über unseren Gesundheitszustand treffen könnten. 😯

Weitere Lifestyle-News:

1. Ein erdig-süßlicher Geruch ist ganz normal

Wenn wir während unserer Periode eine Note wahrnehmen, die leicht erdig bzw. süßlich riecht, müssen wir uns keine Sorgen machen. Es ist ein Zeichen dafür, dass sich im Ausfluss Bakterien befinden, wie es normalerweise üblich ist. Dabei handelt es sich keineswegs um etwas Schlechtes. Es sind gutartige Bakterien, wie sie in unserem ganzen Körper vorkommen. ☝🏼

2. Vorsicht bei leicht fischigem Geruch

Vernehmt ihr beim Toilettengang einen Geruch, der leicht nach Fisch riecht, solltet ihr allerdings aufmerksam werden. Am besten beobachtet ihr die Situation ein paar Tage, denn ein solcher Geruch kann durchaus auf eine Infektion hinweisen. Grund dafür ist ein Übermaß guter Bakterien im Menstruationsblut. Auch in den Wochen zwischen der Periode kann ein stetiger Ausfluss Anzeichen für eine solche Infektion sein, die auch als bakterielle Vaginose bekannt ist. Durch die Wiederherstellung des Gleichgewichts der Bakterien in Absprache mit einem Arzt kann dieses Problem jedoch ganz schnell behoben werden. 🙌🏼

3. Keine Sorge bei metallischem Geruch

Ihr müsst euch zudem keine Sorgen machen, wenn ihr während eurer Periode einen metallischen Geruch vernehmt. Das ist ganz normal und auf das ausfließende Blut, welches einen hohen Eisenanteil aufweist, zurückzuführen. Blut und auch Gewebe, welches während der Periode ausgeschieden wird, erzeugt einen kupferartigen Geruch. Es besteht also kein Grund zur Sorge. 😇

 

 

Diese Artikel könnten euch auch interessieren:

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Themen
Regelblutung