Lifestyle

Schlank ohne Sport: Mit der "SOS-Diät" könnt ihr schnell und gesund abnehmen

Von Lea.Mahlau am Dienstag, 30. April 2019 um 15:07 Uhr

Von dieser Diät kann man eigentlich nur träumen: Schlank ohne Sport! Wie die "SOS"-Methode funktioniert, erfahrt ihr hier...

Innerhalb kurzer Zeit abnehmen – und das ganz ohne Hungern und Sport? Wirkstoffe in bestimmten Lebensmitteln machen es möglich und treiben den Stoffwechsel an. Autorin Katharina Bachman, die das Buch „SOS Schlank ohne Sport: Das Turbo-Stoffwechselprogramm aus den Tropen“ geschrieben hat, soll mit dem 7-Tage-Detox-Plan und einer dauerhaften Ernährungsumstellung über 14 Kilogramm abgenommen haben. Es handelt sich bei dieser Diät um keine herkömmliche: Zunächst soll der Organismus in sieben Tagen gereinigt und entgiftet werden, damit die Leber wieder ordentlich arbeiten kann. Sobald diese „Reinigung“ abgeschlossen ist, kann der Körper mit der Stoffwechselarbeit beginnen. Die dauerhafte Ernährungsumstellung, die auf die Detox-Phase folgt, ist nicht so kompliziert. Nach 16 Uhr sollte man keine Kohlenhydrate mehr zu sich nehmen – kein Brot, keine Kartoffeln, keine Pasta. Auch Rohkost ist abends tabu. Einen detaillierten Entiftungsplan, Rezepte und viele Tipps findet ihr in dem Buch von Katharina Bachmann.

SOS-Diät: So sieht der Sieben-Tage-Entgiftungsplan aus

Tag 1: Am ersten Tag darf so viel Obst gegessen werden, wie man möchte. Passend zum Sommer landen Erdbeeren, Melonen und andere leckere Früchte auf dem Tisch. Auf Bananen solltet ihr hingegen lieber verzichten.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Meal Plan (@healthyfoodadvice) am

Tag 2: An dem Tag landet nur Gemüse auf dem Teller, egal welches und ob roh oder gekocht. Kartoffeln beispielsweise halten lange satt, lecker sind auch Auberginen und Zucchini. Ihr entscheidet selbst, welches Gemüse ihr am liebsten essen mögt. Salat passt auch perfekt und schmeckt zudem sehr gut.

Tag 3: Am dritten Tag kombiniert ihr das Programm der ersten zwei Tage. Ihr könnt Obst und Gemüse essen. Allerdings solltet ihr Kartoffeln und Bananen von euren Tellern fernhalten.

Tag 4: Banana-Daaay. An diesem Tag dürft ihr bis zu acht Bananen verspeisen. Dazu gibt es selbstgemachte Gemüsebrühe. Wer kein Freund von Banenen ist, darf stattdessen bis zu vier Avocados essen.

Tag 5: An diesem Tag kommt Fleisch beziehungsweise Tofu auf den Tisch. Es darf mageres Hühnchen- oder Rindfleisch gegessen werden (ganze zwei Runden bis zu 280 Gramm Fleisch ohne Haut). Dazu gibt es sechs frische Tomaten.

Tag 6: Es wird immer besser. An diesem Tag kombiniert ihr Fleisch und Gemüse, und zwar so viel, wie ihr mögt!

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Meal Plan (@healthyfoodadvice) am

Tag 7: Jetzt habt ihr die Detox-Woche fast überstanden. An diesem Tag gibt es Naturreis und Gemüse. Wer mag, kann dazu selbstgemachte Fruchtsäfte trinken.

Wer diese Diät unbedingt ausprobieren möchte, sollte einen Blick in unsere Bildergalerie werfen. Dort haben wir euch das Buch von Katharina Bachmann verlinkt, in dem ihr viele Tipps zu der Diät und einen detaillierten Entgiftungsplan findet. ✨

Weitere Lifestyle-News findet ihr hier:

Essverhalten: Das sagt es über eure Persönlichkeit aus

Laut Studie: In diesem Alter gehen Menschen am häufigsten fremd

Themen