Lifestyle

Zucker: So viel darfst du täglich davon essen, wenn du abnehmen willst

Von Inga am Mittwoch, 4. Dezember 2019 um 10:36 Uhr

Dass ein zu hoher Zuckerkonsum dick machen kann, ist kein Geheimnis, doch vollständig müssen wir auch nicht auf ihn verzichten. Wie viel Zucker am Tag erlaubt ist, sodass du dennoch Abnehmen kannst, haben wir in Erfahrung gebracht und verraten wir jetzt…

Gerade jetzt, wenn uns die Weihnachtszeit mit ihren zahlreichen Anlässen und Festlichkeiten bevorsteht, wir von Keksen und Schokolade überhäuft werden und der nächste Weihnachtsmarkt um die Ecke lauert, fällt uns der Verzicht auf Zucker enorm schwer. Dass dieser dick machen und in zu hohen Mengen jede Diät sabotieren kann, ist längst kein Geheimnis mehr. Doch komplett auf ihn verzichten? Das muss dann auch nicht sein, weshalb wir uns genauestens mit den kleinen Kristallen, die aus der Zuckerrübe entstehen, beschäftigt haben, um herauszufinden, wie viel Zucker am Tag erlaubt ist, wenn wir abnehmen möchten oder uns mitten in einer Diät befinden. Was dabei herausgekommen ist und in welchen Mengen wir das ungesunde Süßungsmittel täglich genießen dürfen, verraten wir jetzt…

Während einer Diät: Wie viel Zucker am Tag ist erlaubt?

Zucker ist nicht nur für viele Menschen ein beliebtes Süßungsmittel, um ihren Kaffee, ihr Müsli oder andere Mahlzeiten aufzupeppen, sondern auch in unseren liebsten Süßigkeiten und zahlreichen Gerichten (besonders Fertiggerichten) enthalten. Doch in den vergangenen Jahren ist Zucker ziemlich in Verruf geraten und gilt als ungesund – welche ekligen Dinge dir zeigen, dass du zu viel davon isst, haben wir bereits verraten. Was viele außerdem nicht wissen: Er kann sogar süchtig machen, weshalb wir bei einem erhöhten Konsum automatisch nach mehr verlangen und umso weniger auf Schokolade und Co. verzichten können. Wer sich allerdings in einer Diät befindet oder einfach nur ein paar Pfunde abnehmen möchte, der weiß in der Regel, dass Zucker ab sofort vermindert auf dem Speiseplan stehen sollte. Doch was ist die empfohlene Menge der Nummer Eins Quelle für Übergewicht, die den Blutzuckerspiegel in die Höhe treibt und zu Heißhungerattacken führen kann?

© iStock

Um an Gewicht zu verlieren, ist es nicht unbedingt nötig, von heute auf morgen komplett auf Zucker zu verzichten, jedoch sollte dieser nur noch in Maßen konsumiert werden. Und das gilt nicht nur für den Zucker selbst, sondern auch zuckerhaltige Getränke und Lebensmittel – insbesondere in industriell hergestellten Fertiggerichten verstecken sich meistens ungesunde Zusatzstoffe, weshalb wir auch die Mengenangaben auf Verpackungen studieren sollten, wenn wir unsere tägliche Zuckerzufuhr reduzieren wollen. 

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfiehlt, höchstens 10 Prozent des täglichen Energiebedarfes über zugesetzten Zucker zu decken, besser sogar nur 5 Prozent. Das bedeutet: Während es vor einigen Jahren noch 50 Gramm Zucker am Tag bei einer Frau waren, die täglich 2000 kcal zu sich nimmt, liegt der Richtwert inzwischen bei 25 Gramm (was in etwa sechs Teelöffeln am Tag entspricht). Für den Fall, dass man abnehmen möchte, oder optimal gesund leben möchte, wird hingegen empfohlen, 0 Gramm zugesetzten Zucker am Tag zu essen. Allerdings muss man beachten, dass nicht nur industriell verarbeitete Produkte Zucker enthalten, sondern auch Lebensmittel wie Haferflocken, Obst und Milch. Ernährungsexperten empfehlen, dass der Zucker, den wir während einer Diät zu uns nehmen, überwiegend aus naturbelassenen und ballaststoffreichen Nahrungsmitteln wie Vollkornprodukten, Obst und Gemüse stammen sollte

Hier findest du weitere Lifestyle-News:

Marmelade: Das passiert mit deinem Körper, wenn du sie jeden Morgen isst

Mit diesem simplen Kühlschrank-Trick schmelzen die Kilos – laut Studie

Themen