Beauty

Aufgedunsenes Gesicht: Grüntee hilft gegen geschwollene Augen am Morgen

Von Julika am Freitag, 23. Oktober 2020 um 09:57 Uhr

Ungesunde Ernährung, Schlafmangel oder zu viel Arbeit vor dem Computer – geschwollene Augen können viele Gründe haben. Was du effektiv dagegen tun kannst, verraten wir hier.

"Schau mir in die Augen, Kleines" – hach, auch wenn wir nicht Ingrid Bergmann heißen, wie gerne hätten wir diesen Satz schon einmal gerne im echten Leben gehört. Hin und wieder ist es jedoch ganz gut, dass der Fall noch nicht eingetreten ist, denn manchmal – oder im Krisen-Jahr 2020 doch recht häufig – hat uns die vergangene Nacht einfach den letzten Nerv geraubt. Trotz ausreichend Schlaf (Expertinnen und Experten empfehlen zwischen sieben und acht Stunden) stehen wir morgens mit leblosen und geschwollenen Augen vor dem Spiegel. Wir wirken erschöpft und der Teint fahl. Da ist der erste Impuls natürlich, diese schleunigst loszuwerden, als sie einem Mann zu präsentieren. Schließlich sind geschwollene Lider alles andere als ein Schmuckstück und ein Anblick, der uns ein unwohles Gefühl in der eigenen Haut gibt. Du möchtest schnell wieder frischer aussehen? Wir haben den ultimativen Tipp, mit dem du Puffy Eyes in einen wachen Blick verwandeln kannst.

Diese Beauty-News könnten dich ebenfalls interessieren:

Grüntee-Extrakte helfen gegen dicken Tränensäcke

Obwohl die kleinen Schwellungen in der Regel kein Grund zur Sorge sind, stören sie uns meisten. Doch keine Panik, du kannst auch im Notfall noch schnell etwas gegen geschwollene Augen unternehmen. Wer morgens damit aufwacht, kann mit Kälte schnell Abhilfe verschaffen. Neben dem Klassiker gekühlte Teelöffel, tun vor allem feuchte Teebeutel schweren Lidern gut. Der alte Haushaltstrick, den wir aus einigen Filmszenen bestens kennen, ist nämlich gar nicht zu plump, wie man vielleicht meinen mag. Das leicht aufgeweichte Teein im Säckchen zieht die erweiterten Zellen wieder zusammen und regt die Durchblutung an. Besonders Grüntee wirkt in diesem Fall belebend, antibakteriell und abschwellend auf der Haut, sodass die Partie einen Frischekick bekommt. Wer häufiger mit Schwellungen hadert und etwas mehr Zeit hat, kann sich die Teebeutel übrigens bereits am Vortag präparieren: Einfach abends aufkochen und über Nacht in den Kühlschrank legen, das macht die Wirkung noch intensiver. Du hast es besonders eilig? Dann ist die "FRESHME Under Eye Mask" (über Amazon, ca. 10 Euro) mit Grüntee-Extrakt genau das richtige für dein augenblickliches Problem.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Vicky Heiler (@vickyheiler) am

Um den positiven Effekt des Teein zu verstärken und die Mikrozirkulation der Zellen und damit den Abtransport der leichten Stauungen zu aktivieren, empfehlen wir zusätzlich leichte Massagen. Am besten klopfst du vorsichtig auf den Teebeutel entlang der Tränensäcke – immer vom inneren zum äußeren Augenrand. So wird die leicht erregte Haut sanft wach gerüttlet, sodass sie den abschwellenden Effekt des Tees noch besser annehmen kann. Auch eine Lyphmdrainage kann dabei helfen, dass ein geschwollenes Gesicht am Morgen bald vergessen ist. So gehts: fünf Minuten die selbst gemachte oder gekaufte Grüntee-Maske auf die Augen und danach mit sanften, kreisenden Bewegungen den Fluss der Lymphe anregen. Beginne unterhalb des inneren Augenwinkels, dann weiter in Richtung Schläfe. Die gelösten Schadstoffe werden so leichter abtransportiert. Bye, bye Puffy Eyes! Das Gesicht bekommt eine kleine Detox-Kur verpasst.

Du willst noch mehr Beauty-Themen? Dann schaut doch mal hier vorbei:

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.