Beauty

Hautpflege: Diese Fehler begehen alle Frauen ab 50

Von Hannah am Montag, 22. März 2021 um 12:09 Uhr

Die richtige Beauty-Routine ist vor allem im Alter die Grundlage für einen faltenfreien, strahlenden Teint. Wir haben herausgefunden, welche Fehler Frauen ab 50 deshalb unbedingt vermeiden sollten...

Je älter wir werden, desto wichtiger wird die Hautpflege, denn man sieht dem Gesicht die Zeichen der Zeit leider an. Genau deshalb sollte in der Beauty-Routine auf einige Dinge besonders geachtet werden, um eine strahlende Haut beizubehalten – ein Thema, mit dem wir uns alle früher oder später auseinander setzen müssen. Gerade in den 50ern lässt der Glow durch die hormonelle Umstellung der Wechseljahre deutlich nach und der Körper produziert zudem weniger Hyaluronsäure und Kollagen, welche zur Hautstraffung beitragen. Dann wären da noch Pickel, Mitesser und Rötungen, die Probleme bereiten. Kurz gesagt: Die Haut ist bei Weitem nicht mehr so unkompliziert und pflegeleicht wie vor ein paar Jahren. Einige Angewohnheiten schaden unserer Haut sogar mehr, als das sie gut tun. Es sind teilweise ganz simple Dinge, bei denen wir trotzdem schneller ins Fettnäpfchen treten, als uns lieb ist. Wir verraten euch jetzt, welche drei Fehler Frauen ab 50 in ihrer Routine lieber vermeiden sollten...🙅🏼

Diese Beauty-Themen dürft ihr nicht verpassen:

1. Kein ordentliches Abschminken

Wir kennen es alle: Ein langer Arbeitstag liegt hinter uns und wir sind einfach nur froh, dass der Tag geschafft ist. Schon der Weg vom Sofa ins Bett wird durch die Müdigkeit zu einer Herausforderung und wir können uns kaum noch aufraffen, irgendwas anderes zu tun als schlafen zu gehen. Da kommt das Abschminken gerne mal zu kurz und Make-up-Reste bleiben auf dem Gesicht zurück. Ganz schön blöd, denn durch genau diese Ablagerungen wird die eigene Kollagenbildung deutlich gehemmt und Falten haben somit die freie Bahn, sich zu entwickeln. Da die Haut immer dünner wird, verkraftet sie ein Auslassen der Abendroutine gar nicht gut. Zusätzlich können freie Radikale unseren Hautzellen so leichter Schaden zufügen. Damit das Abschminken zukünftig nicht mehr ganz so schwer fällt, haben wir hier unseren Liebling, den "2-in-1 Erfrischender Make-Up Entferner zur porentiefen Reinigung und Pflege von Gesicht" von Weleda (ca. 9 Euro bei Amazon) zum Nachshoppen verlinkt – sa ist das Abschminken doch direkt nur noch halb so schlimm. Kleiner Tipp: Einfach schon das Make-up entfernen, bevor es abends auf die Couch geht.

@ Tara Winstead von Pexels

2. Zu häufiges Wechseln der Pflegeprodukte

Hier mal eine neue Creme, da mal ein neues Reinigungsgel – genau diesen Fehler begehen viele Frauen. Die Versuchung ist groß, hin und wieder mal auf neue Produkte umzusteigen und Dinge auszuprobieren. Doch so kann die Haut sich nicht auf eine Pflege einstellen und die Vorteile der Produkte werden gar nicht deutlich. Ganz im Gegenteil, die Haut kann sogar mit Unreinheiten und unangenehmen Rötungen darauf reagieren. Erst nach einigen Wochen hat das Gesicht sich an Produkte gewöhnt und vor allem bei einer reifen Haut ist dies wichtig, damit sie ihren strahlenden Teint behält. Wenn man eine Routine entwickelt hat, mit der man happy ist, sollte man auch dabei bleiben und seiner Haut irgendwelche Experimente lieber ersparen.

3. Verwenden von Produkten für junge Haut

Hand auf's Herz: Manchmal ist es nicht einfach sich sein Alter einzugestehen, doch in der Pflege-Routine ist es sehr wichtig, sich nicht jünger zu schummeln, als man ist. Auch wenn schon seit Jahren dieselbe Creme verwendet wird, ist ab 50 die Zeit gekommen, seine Pflege-Treatments anzupassen. Reife Haut hat schließlich spezielle Bedürfnisse und muss mit reichhaltigen Inhaltsstoffen wie Hyaluronsäure, Kollagen oder Q10 großzügig versorgt werden. So können Falten minimiert und die Entstehung teilweise sogar weitesgehend verhindert werden.

Ihr fühlt euch ertappt? Diese Fehler können ab sofort auf jeden Fall ganz einfach vermieden werden und Frauen ab 50 haben länger was von ihrem strahlenden, glatten Teint.

Diese Themen könnten euch auch gefallen:

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.