Fashion

Designertaschen: Diese Modelle sind die besten Investitionen und so erkennt ihr eine Fälschung

Von Jenny am Mittwoch, 9. Januar 2019 um 08:45 Uhr

Die Investition in eine Designertasche sollte gründlich überlegt sein. Welche Modelle ihr aber ohne schlechtes Gewissen shoppen könnt, da sie über die Jahre im Wert nur steigen, haben wir für euch herausgefunden und wissen, woran ihr eine Fälschung erkennt.

Schon seit längerer Zeit liebäugelt ihr mit einer ganz bestimmten Designertasche. Rein rational betrachtet könnt ihr mit eurem Gewissen aber nur schlecht ausmachen in ein Kleidungsstück mehrere hunderte, wenn nicht gar tausende Euros zu investieren. Da wir aber nur zu gut wissen, dass der Wunsch nach einer It-Bag einen nur schwer loslässt, haben wir für euch in Erfahrung gebracht, bei welchen Modellen sich die Investition wirklich lohnt, da sie nicht nur super stylisch sind, sondern im Laufe der Zeit auch nicht an Wert verlieren oder sogar in diesem steigen. Mit welchen Designerstücken ihr also – solltet ihr es je übers Herz bringen, sich wieder von ihnen zu trennen – so richtig Geld machen könnt, haben wir recherchiert…

1. Louis Vuitton Neverfull

Sie wertet nicht nur jeden Look auf, sondern ist aufgrund ihrer Größe auch noch richtig praktisch: Die Louis Vuitton Neverfull. Beim Verkauf des Klassikers mit dem ikonischen Muster des Luxusbrands bekommt ihr übrigens bis zu 80 Prozent des ursprünglichen Wertes zurück und das kann bei einem Neupreis von ca. 1000 Euro doch schon wieder eine neue Handtasche eines namenhaften Designers bedeuten.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Tayler (Malott) Gilbert (@taylermalott) am

2. Chloé Faye

Noch ein weiterer Klassiker, der ein wirklicher All-Time-Favorit ist, ist die Chloé Faye. Auch nach weiteren Modellen wie der Hudson oder der Tess reißt der Hype um die Designertaschen nicht ab. Wer also in die Zukunft plant, sollte sein Shoppingbudget definitiv in diese Bag investieren, mit der ihr beim Weiterverkauf über secondhand Onlineshops wie Rebelle oder Vestiaire Collective einen ähnlichen Preis wie den Neuwert erzielt.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Lauren Francine Campbell (@astyleedit) am

3. Chanel Flap Bag 2.55

Hach… wie gerne würden wir sie besitzen und beneiden die Frauen, die es bereits tun. Denn die Chanel Flap Bag 2.55 ist ein absoluter Klassiker, der mit jeglichen Outfits matcht. Bei einem Neupreis von aktuell 5.800 Euro für die Jumbo Variante, ist sie aber mit Sicherheit eine Investition, bei der wir mindestens zweimal überlegen sollten und unser Liebster uns wahrscheinlich für vollkommen wahnsinnig erklärt. Allerdings ist uns bei unserer Recherche aufgefallen, dass das Modell auch aus zweiter Hand kein Schnäppchen ist und bei hervorragendem Zustand auch im Wert nicht sinkt.

Übrigens unterliegt die Tasche bei ihrem Neupreis einem Anstieg von rund 140 Prozent. Was das für uns bedeutet? Je länger wir warten, um uns dieses Must-have anzuschaffen, umso teurer wird sie.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von What Women Needs (@women_power_6) am

4. Hermès Birkin

Eine Warteliste aufgrund der tausende von Frauen mehrere Jahre darauf warten diese Handtasche besitzen zu dürfen, kann nicht lügen oder? Da das Luxusbrand selbst entscheidet, wer die Hermès Birkin shoppen darf und auch zu welchem Zeitpunkt, wird sie zur ultimativen Investition. Denn aufgrund der enormen Wartezeit werden die Modelle heiß bei Zweitanbietern wie ebay und Co. gehandelt und hier wird sogar mehr bezahlt, als die Tasche im Originalpreis kostet. Da gehen selbst unserem Liebsten die Argumente aus, richtig?

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Francine Kerckhaert (@mylifeincolors_) am

5. Gucci Marmont

Eine Tasche, die jede Fashionista aus ihrem Instagram-Feed kennt, ist die Gucci Marmont. Das Modell, das in unzähligen Farben und sämtlichen Obermaterialien existiert, darf ebenfalls auf eurer lohnenswerten Shoppingliste nicht fehlen. Denn bei einem Verkauf in sehr gutem Zustand würdet ihr den Anschaffungspreis wieder herausbekommen und könntet diesen direkt in das nächste Must-have investieren.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Sheila Leemans (@fashionvitaminsantwerp) am

6. Dior Saddle Bag

Sie ist klassisch, sie ist stylisch und Bloggerinnen wie Chiara Ferragni und Negin Mirsalehi lieben sie: die Dior Saddle Bag. Ihr braucht noch einen Grund, um euch das extravagante Modell des Luxusbrands Dior zuzulegen? Kein Problem, bei einem Resale macht ihr nämlich auch noch höchstwahrscheinlich Gewinn, denn gerade im vergangenen Jahr landete die Tasche – laut des secondhand Designershops Vestiaire Collective – aus zweiter Hand mit einem höheren Wert als dem Originalpreis im virtuellen Warenkorb mancher Ladies.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Negin Mirsalehi (@negin_mirsalehi) am

So erkennt ihr gefälschte Handtaschen sofort

Wenn ihr wirklich vorhabt, eure Bag in wenigen Jahren gegen ein weiteres Designerstück einzutauschen oder es in Bares umzuwandeln, solltet ihr penibel auf den Zustand eurer Ware achten. Denn natürlich können nur neuwertige Teile und solche in sehr gutem Zustand mit hohem Wert wiederverkauft werden. Solltet ihr euch außerdem einen dieser zeitlosen Klassiker zulegen, müsst ihr aber natürlich – um späteren Ärger und auch Tränen zu vermeiden – auf die Echtheit des Artikels achten. Worauf es beim Kauf eines echten Designerstückes ankommt, haben wir für euch aufgelistet:

1. Das Logo

Das Markenlogo ist das Aushängeschild jeder Brand. Schon an diesem können wir feststellen, ob es sich bei dem Designerstück um eine Fälschung oder doch um das wahre Luxus-Piece handelt. Insbesondere die Form, die oftmals über Jahre hinweg ausgeklügelt wurde, aber auch die Beschaffenheit und das Material, in dem das Logo gefertigt ist, lassen uns wissen, ob es sich tatsächlich um eine echte Designertasche handelt.

2. Die Maße

Ein Punkt, den ihr easy mit einem Maßband selbst nachprüfen könnt, ist die Größe des Items. Natürlich werden nicht selten verschiedene Varianten eines Modelles gefertigt, die Maße der Handtaschen sind dann am immer einheitlich und können einfach im Onlineshop eures Vertrauens nachgeschaut werden. Stimmen diese überein, seid ihr schon mal auf der sicheren Seite.

3. Die Seriennummer

Jedes Modell hat sie: die Seriennummer. Anhand dieser könnt ihr sofort überprüfen, ob ihr gerade übers Ohr gehauen werdet oder ein Prachtstück eures liebsten Designers in der Hand haltet. Wichtig zu wissen: Gerade bei Vintage Artikeln kann die Nummer auch etwas versteckt sein. Allerdings solltet ihr nicht vergessen, dass bei guten Kopien eben auch gefälschte Seriennummern keine Seltenheit sind. Verlasst euch deshalb nicht nur auf sie...

4. Die Materialien, Nähte und das Muster

Um eine Fälschung zu erkennen sind das Material, die Nähte und auch das Muster oder die Steppung des Leders das A und O. Ersteres könnt ihr beispielsweise daran ausmachen, ob das Designerstück gewichtig ist, da hochwertige Materialien wie Leder einiges auf die Waage bringen und nicht so leicht sind, wie Items von unseren liebsten Fashion Retailern. Sollten die Nähte schnell fransen oder das Muster Abweichungen oder gar grobe Fehler aufweisen, ist schnell klar: Hier handelt es sich NICHT um ein echtes Designerstück.

5. Der Preis

Zu guter Letzt kann auch der Preis darüber Aufschluss geben, ob ihr gerade eine Fälschung in der Hand haltet oder auch nicht. Informiert euch vorweg, wie teuer das Luxusstück sein soll, damit ihr bestens vorbereitet seid. Sollte das Objekt eurer Begierde anstatt 1.500 Euro plötzlich 150 Euro kosten, darf euch das Geschäft gerne spanisch vorkommen. Lasst also besser die Finger davon…

Die Klassiker, bei denen sich die Investition mal so richtig lohnt, haben wir euch natürlich in unserer Bildergalerie verlinkt.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Annie Jaffrey (@anniejaffrey) am

Diese News könnten euch ebenfalls interessieren:

Designerteile günstig shoppen: Dieser simple Trick macht es möglich!

H&M: Diese 10 Pieces sehen aus wie Designerteile

ZARA: Die 15 schönsten Kleider des spanischen Modekonzerns für den Herbst