Zeitlose Taschen: Diese Designerbags kommen nie aus der Mode

Zeitlose Taschen: Diese Designerbags kommen nie aus der Mode

Ihr wollt in eine Designerbag investieren? Dann lohnt es sich, in Taschen zu investieren, die nie aus der Mode kommen und echt zeitlose Klassiker sind. Wir stellen euch die schönsten zeitlosen Taschen vor …

Schwarze Lady Dior Bag mit goldenen Details
© Getty Images
Zeitlose Taschen sind ein perfektes Investment-Piece für jede Fashionista. Die Lady Dior gehört durch ihre schlichte Eleganz zu den echten Klassikern

Designerbags sind heutzutage nicht mehr nur Accessoires, sondern richtige Langzeit-Investitionen, die ein Leben lang halten. Einige vererben sogar ihre Handtaschen von Generation zu Generation weiter. Deshalb lohnt es sich vorab vor dem Kauf, sich mit den Modeklassikern von legendären Marken wie Chanel, Hermès, Louis Vuitton oder Chanel auseinanderzusetzen. Viele zeitlose Taschen gibt es schon seit vielen Jahren und sie sind immer noch beliebt und in Mode. Eine renommierte Luxus-Designer-Bag ist also eine sichere Geldanlage. Wir stellen euch 7 zeitlose Taschen vor, die mit Sicherheit noch in einigen Jahren sehr gefragt sind.

Diese zeitlosen Taschen sind für die Ewigkeit

Handtaschen Klassiker: Hermès Kelly Bag

Die trapezförmige Tasche mit den einmal nach innen gefalteten dreieckigen Seitenwänden, einem geometrischen geformten Überschlag, einem Griff sowie zwei Riemen ist einfach DER zeitlose Klassiker unter den Designerbags. Die Kelly Bag wurde nach Grace Kelly, der Fürstin von Monaco, benannt. Das kam daher, dass der damalige Hollywoodstar grade zur Prinzessin geworden ist und mit der Tasche vor dem Bauch fotografiert wurde, um ihr erstes Schwangerschaftsbäuchlein zu verbergen. So wurde die Kelly Bag zu einer der exklusivsten Taschen der Welt. Wenn ihr euch dazu entscheidet, in eine wunderschöne Kelly zu investieren, müsst ihr allerdings damit rechnen, dass ihr einige Monate auf der Warteliste von Hermès stehen werdet.

Königlich und modern elegant: Lady Dior

Damals noch unter dem Spitznamen "Chouchou" (französisch für "der Liebling") bekannt, kennt man die Dior Bag heute unter dem königlichen Namen Lady Dior. Das Taschen-Modell ehrt nämlich seit 1995 die royale Stilikone Lady Diana und ist heute weiterhin ein absoluter Klassiker des französischen Traditionshaus Dior. Chefdesignern Maria Grazia Chiuri interpretiert die zeitlose Tasche jede Saison wieder neu und wir sind immer wieder aufs Neue total verliebt.  

Revolutionär: Chanel 2.55

Wer würde nicht gerne eine Tasche besitzen, die damals von Mode-Legende Coco Chanel höchstpersönlich entworfen wurde? Erfunden hat die Designerin die Chanel 2.55 im Jahr 1955 und machte die quadratische Flap Bag mit ihrer Stepp-Optik, dem ikonischen Drehverschluss und der Metallkette zum zeitlosen It-Piece. Revolutionär war die Tasche damals durch ihr langen Ketten-Henkel, denn eigentlich trug man zu der Zeit Damentaschen mit kleinen Henkeln. Das empfand Coco Chanel als äußerst unpraktisch und etablierte die langen Henkel an der Chanel 2.55. Inspiriert hat sich die Designerin damals an den Umhängetaschen der Soldaten.

Chic reisen mit einem Koffer von Louis Vuitton

Ja, die Preise der Koffer können einem im ersten Moment etwas abschrecken. Ein Koffer vom französischen Traditionshaus Louis Vuitton ist aber eine echte zeitlose Investition und auch ein Stück Modegeschichte. Das liegt daran, dass die Marke ganz am Anfang für ihre Reisekoffer bekannt war und die damaligen Hollywoodlegenden und Stars und Sternchen ausgestattet hatte. Bis heute ist es das beliebteste Reisegepäck und – ob als Weekender oder Trolley – ein absolutes zeitloses und langlebiges Investment.

It-Bag: Fendi Baguette

Beim Namen "Baguette Bag" kommt uns direkt Stilikone Carrie Bradshaw aus "Sex and The City" in den Sinn, als sie ihre braune Leder Baguette oder die Liliane mit Pailletten besetzte Fendi Bag in Szene setzte. Den Namen verdankt die Baguette Bag des italienischen Modekonzerns ihrer länglichen Form, die an das französische Brot erinnert. Seit spätestens der Neuauflage im Jahre 2019 ist der Hype um die It-Bag aus den 90ern immer größer geworden. Das liegt auch unter anderem daran, dass die Fendi Bag in verschiedenen Farben und Materialien daherkommt. Alle Varianten sind einfach ein Must-have für jede Fashionista.

Ikonisch à la Audrey Hepburn: Louis Vuitton Speedy

Eine Louis Vuitton Speedy ist ein echter Klassiker unter den zeitlosen Designerbags. Tatsächlich kam die Idee der Bag von keiner geringeren als Schauspielern Audrey Hepburn. Aber von vorn: Die Mutter der Speedy war die Louis Vuitton Reisetasche Keepall, welche 1924 entstanden ist. Diese konnte man leicht zusammenfalten und war ein entspannter Reisebegleiter für den Urlaub. Der Name Keepall kann als "bewahrt alles auf" übersetzt werden, da wirklich alles Notwendige hineinpasste. In den 60ern war Audrey Hepburn großer Louis Vuitton Fan und überzeugte das Modehaus, eine leichtere Mini-Version der Keepall zu entwerfen, damit sie die Tasche bequem als Handgepäck auf Reisen mitnehmen konnte. Das war die Geburtsstunde der Speedy 25. Über die Jahre ist die Louis Vuitton Bag stets im Wert gestiegen und erweist sich deshalb als ein sehr gutes Investment.

Klassischer Equestrian-Stil: Dior Saddle Bag

Die Saddle Bag hat sich dank Chefdesignerin Maria Grazia Chiuri 2019 einer Neuauflage erfreut und ist seitdem aus den Kleiderschränken der modebewussten Frauen nicht mehr wegzudenken. Die Form der Saddle Bag von Dior ist der eines Sattels nachempfunden und wurde in den 90er-Jahren von John Galliano das erste Mal lanciert. Vor allem auf Social Media ist die Bag des französischen Traditionshaus DAS It-Piece und kommt in vielseitigen Designs daher. Besonders angesagt ist das Modell aus Canvas mit dunkelblauen Initialen der Marke oder auch ein klassisches schwarzes Glattleder. Ikonisch an den Taschen ist das CD-oder D-Logo in Form von einem Anhänger. Durch ihren Preis ist sie eine größere Investition, aber in den vergangenen Jahren ist der Preis um einige Prozente gestiegen, weshalb die Dior Saddle Bag eine echte zeitlose Geldanlage ist.

Wertsteigerung von seltenen Taschen

Neben zeitlosen Klassikern gibt es natürlich auch bei jeder Marke immer wieder limitierte Auflagen mit wenig Stückzahlen. Es lohnt sich auch hier immer wieder mal einen Blick auf verschiedene Kollektionen zu werfen, da seltene Taschen den Preis in die Höhe schlagen lassen und so eine echte Wertsteigerung entsteht. Gerade eine besondere Farbe, ein bestimmtes Muster oder eine einmalige Kollektion können ein Investment sein, da sie gerne mal für den doppelten oder dreifachen Preis wieder verkauft werden können.

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Lade weitere Inhalte ...