Hot Stories

10 Lebensweisheiten, die wir aus "Sex and the City" gelernt haben

Von Frederika am Montag, 4. Juni 2018 um 09:58 Uhr

Carrie Bradshaw und Co. haben über die Jahre einige Lebensweisheiten mit uns geteilt, die wir uns in so mancher Situation nur zu gern wieder ins Bewusstsein rufen…

Ganze 14 (!) Jahre ist es her, dass die letzte Folge "Sex and the City" über unsere Bildschirme flackerte, doch Carrie, Charlotte, Samantha und Miranda lassen uns bis heute nicht los. Sechs Jahre Freundschaft, Fashion und Männer-Dramen, die vergisst man eben nicht so schnell und so beginnen wir jedes Jahr auf's Neue, die Serie noch einmal zu schauen, um uns von unserer liebsten Clique belehren zu lassen. Klar, damals gab es kein Whatsapp und die Protagonistinnen konnten ihren Schwarm auch nicht auf Instagram stalken, doch wenn es um die wirklich wichtigen Dinge im Leben geht, kann man auf das Handy eben auch mal gut verzichten. Deshalb sind die Lebensweisheiten der New Yorker Girls auch heute noch gültig, sechs Staffeln und zwei Filme später. Mit Beziehungssorgen, Modekrisen und allen anderen alltäglichen Problemen haben wir eben auch jetzt noch zu kämpfen und erinnern uns in solchen Momenten nur zu gern an die Lektionen, die uns "Sex and the City" erteilt hat…

1. Sei du selbst!

Vielleicht ist es genau das, was Carrie, Miranda, Charlotte und Samantha so faszinierend macht: Sie waren einfach sie selbst! Das heißt nicht, dass sie nicht auch mal Selbstzweifel hatten, aber wenn es drauf ankam, stellten auch sie fest, dass es sich einfach nicht lohnt, sich zu verstellen – ob es nun im Freundeskreis oder gegenüber einem Mann ist. Trag was du willst, sag was du möchtest und gestalte dein Leben so, dass es dir gefällt, denn dann kannst du alles schaffen, was du dir vornimmst – im Alltag, im Job und vor allem in der Liebe.

2. Teile alles mit deinen Freundinnen…

Mit Freundinnen an der Seite ist alles schöner – vor allem, wenn eine Gruppe so unterschiedliche Charaktere hat, wie es bei "Sex and the City" der Fall ist. Zu viert löst man jedes Problem, erhält Ratschläge und gut gemeinte Mode-Tipps. Man tauscht sich über schlechten Sex, Beziehungssorgen und den neusten Flirt aus. Alles, jede Sorge, jedes Problem, jedes Erlebnis, kann im Freundeskreis zu einer Story werden, über die man später lacht. Zusammen ist einfach alles besser – das haben uns Carrie und Co. beigebracht.

3. … aber nimm dir auch mal Zeit für dich selbst

Trotzdem gibt es auch Momente, die man alleine besser verarbeiten kann, Momente, in denen man Zeit für sich braucht. Carrie hat es uns oft genug vorgemacht: Sie verarbeitete das, was sie aufwühlte, am liebsten schriftlich, in aller Ruhe, an einem Ort, wo sie ihren Gedanken freien Lauf lassen konnte. Auch in ihrer Beziehung mit Mr. Big hatte sie mit ihrer eigenen Wohnung einen Ort des Rückzugs, den man zwischendurch einfach mal braucht. Es ist nicht das wichtigste im Leben, jeden Abend unterwegs zu sein – manchmal tut es einfach gut, wenn man mit seinen Gedanken allein ist.

4. Sag öfter "Ja"!

"Was würde Samantha tun?" – eine Frage, die sich jede Frau hin und wieder einmal stellen sollte. Die Blondine war sich für nichts zu schade – und das nicht nur im Bett, sondern auch in alltäglichen Situationen. Es gibt etwas zu tun, etwas auszuprobieren oder zu entdecken? Samantha wäre dabei, und genau diese Abenteuerlust ist es, die in unserem Leben oft viel zu kurz kommt, weil wir lieber auf Nummer Sicher gehen. Samantha hat uns beigebracht, in jeder Hinsicht offen für Neues zu sein und einfach mal "Ja" zu sagen.

5. Es ist okay, bedeutungslosen Sex zu haben

Sex muss nicht immer zu einer Beziehung führen, sondern kann auch einfach Spaß machen, ohne bedeutungsvoll zu sein. Sind wir mal ehrlich Mädels: Wie häufig haben wir uns am Morgen danach schon Sorgen darüber gemacht, wie es jetzt weitergeht, ob wir ihm schreiben sollen, oder er uns, und wann wir ihn das nächste Mal sehen? Wenn du keine Gefühle für ihn hast, muss eine wilde Nacht nicht viel mehr und nicht viel weniger sein, als genau das. Wenn Charlotte Sex haben konnte, ohne ein schlechtes Gewissen zu haben, können wir das auch!

6. Alter ist, was du daraus machst

Das Alter spielte in unserer Lieblingsserie eine wichtige Rolle, denn auch Carrie und Co. blieben nicht ewig jung. Die Teenager, die sich genauso kleideten wie die New Yorker Single-Frauen, waren ihnen ein Dorn im Auge, die 20 Jahre jüngeren Flirts des Ex-Partners konnten sie nicht ausstehen und ja, auch ihnen machten Geburtstage Angst. Aber: Sie haben uns gezeigt, dass man auch mit faktisch hohem Alter im Herzen jung bleiben kann, und das lieben wir!

7. Bleib positiv!

Auch wenn wir Charlotte oft für naiv gehalten haben – die hübsche Brünette hat uns gezeigt, was Optimismus bedeutet. Sie war eine Träumerin und hatte sie schönsten Szenarios für ihr eigenes Leben und das ihrer Freundinnen im Kopf. Sie hat an das Happy End geglaubt – auch in der Liebe, und dafür musste sie sich von Miranda, Carrie und Samantha das ein oder andere Mal fiese Kritik anhören. Fakt ist aber: Ein bisschen Naivität und der Glaube daran, das alles möglich ist, könnte unser aller Leben ein bisschen schöner machen – und es gibt nicht wenige Szenen, in denen Charlottes BFFs genau das lernen.

8. Shopping ist das schönste Workout

Hach Carrie, wie Recht du hast! Wozu sollen wir uns täglich ins Gym quälen, wenn die Shoppingmeile gleich nebenan ist? Das Laufen von Laden zu Laden ersetzt unsere Cardio-Einheit, die schweren Tüten die Hanteln und beim Anprobieren von Jeans sind sogar noch ein paar Kniebeugen drin. Sport kann so viel Spaß machen – vor allem, weil man diesen hier besonders gut mit den engsten Freundinnen betreiben kann. 💁🏼

9. Du musst dir nicht alles bieten lassen

Von fiesen Gerüchten und Lästereien bis hin zu unverschämten Anmachsprüchen – wir Frauen müssen uns wirklich Einiges gefallen lassen und nehmen Dinge, die uns verletzen, viel zu oft mit einem Schulterzucken hin, nur um uns dann später bei den Freundinnen auszuheulen. Ist es nicht eigentlich besser, alles direkt anzusprechen und die Karten auf den Tisch zu legen? Samantha hat uns oft vorgemacht, dass man sich als Frau nicht alles bieten lassen muss – egal ob es nun gegenüber anderen Ladies ist, oder mit den Männern in unserem Leben zu tun hat. Wenn du ein Problem mit etwas hast oder dich etwas wütend macht, sprich es einfach an – da ist es auch okay, mal etwas lauter zu werden. Du bist nun einmal so, wie du bist, und nichts und niemand hat das Recht, dir deshalb etwas vorzuwerfen.

10. Freundschaft ist die wahre Liebe

Die wohl wichtigste Lektion, die "Sex and the City" uns erteilt hat, ist die Bedeutung von Freundschaft. Durch alle Höhen und Tiefen, Boyfriends und Babys, neue Wohnungen, neue Jobs und neue Trends, haben Carrie, Miranda, Charlotte und Samantha zusammengehalten und sich unterstützt. Sie haben sich Zeit füreinander genommen, sich gegenseitig auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt, die coolsten Partys gefeiert und die schönsten Outfits getragen. Es gibt wohl keine zweite Serie, die uns so deutlich zeigt, wie schön eine Mädelsfreundschaft sein kann, und wenn uns ein Satz im Kopf geblieben ist, dann wohl dieses Zitat von Carrie: "Nichts ist für die Ewigkeit; Träume ändern sich, Trends kommen und gehen, aber Freundschaften sind nie aus der Mode." 💕

Du liebst "Sex and the City" genauso sehr wie wir? Dann könnten dich diese News interessieren:

Carrie Bradshaw: Deshalb hat sie sich für Mr. Big und nicht für Aiden entschieden

OMG: "Sex and the City" wäre fast ganz anders geworden!

Sarah Jessica Parker und Kim Cattrall: Eine Timeline ihres Streits