Lifestyle

Abnehmen und sparen: Mit diesen günstigen Lebensmitteln purzeln die Pfunde

Von Svenja am Mittwoch, 1. April 2020 um 12:00 Uhr

Besonders im Moment können und wollen wir kein Geld für teure Produkte ausgeben, die uns beim Abnehmen helfen – und das müssen wir zum Glück auch nicht: Wir verraten euch fünf Lebensmittel, mit denen ihr gleichzeitig spart und abnehmt.

Die Zeit verfliegt – mittlerweile ist es schon April: So langsam können wir endlich wieder unsere Sommerkleider und T-Shirts aus dem Schrank holen. So schön es auch ist, wenn es wärmer wird, so werden wir jetzt jedoch mehr denn je mit unseren Problemzönchen konfrontiert. Eigentlich hatten wir uns ja vorgenommen, daran zu arbeiten, aber irgendwie hatten wir doch anderes im Kopf in der letzten Zeit. Jetzt muss es schnell gehen bis zum Sommer, doch besonders im Moment können wir einfach kein Geld für teure Shakes oder Nahrungsergänzungsmittel ausgeben. Doch wir können die Pfunde auch ohne teure Diät-Produkte purzeln lassen. Tatsächlich gibt es nämlich einiges Essen, das von Natur aus wenig kostet und euch beim Abnehmen hilft. Mit welchen Lebensmitteln ihr gleichzeitig richtig spart und euren Bikinibody bekommt, verraten wir euch jetzt.

1. Haferflocken

Für Haferflocken bezahlen wir nicht einmal 50 Cent – und das für ein halbes Kilo. Günstig sind sie also schonmal – doch können sie uns auch beim Abnehmen helfen? Die Antwortet lautet: Ja. Denn Haferflocken machen extrem lange satt. Auf 100 Gramm enthalten sie ganze 10 Gramm Ballaststoffe. Dadurch, dass sie komplexe Kohlenhydrate enthalten, spenden sie uns Energie und treiben den Blutzuckerspiegel nicht ruckartig in die Höhe. Dies beugt Heißhunger vor und erspart uns unnötige Kalorien.

2. Chili

Chilipulver können wir uns alle leisten – und es kurbelt unsere Fettverbrennung so richtig an. Was wie ein Traum klingt, macht Chili zur Realität: Essen, um Fett zu verbrennen. Das Gewürz enthält die Substanz Capsaicin – wenn wir diese zu uns nehmen, wird unsere Thermogenese um bis zu 25 Prozent erhöht und unser Stoffwechsel damit, im wahrsten Sinne des Wortes, so richtig angeheizt. Perfekt eignet sich zum Beispiel dieses Bio-zertifizierte Chilipulver vom Achterhof, dass ihr für circa 7 Euro über Amazon shoppen könnt.

3. Magerquark

Auch Magerquark ist ein wahres Schnäppchen. Zudem haben 100 Gramm gerade einmal 60 Kalorien. Wir können uns also ohne schlechtes Gewissen – weder auf unsere Figur noch auf unseren Geldbeutel bezogen – die ganze Packung gönnen. Magerquark hat viel Protein, wenig Fett und wenig Kohlenhydrate. Das Eiweiß sättigt uns langfristig und ist gut für unseren Muskelaufbau. Wenn euch der Quark allein zu fad schmeckt, könnt ihr zum Beispiel Banane pürieren und untermischen oder ihn mit Beeren und Zimt aufpimpen.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Miriam🌙🌱 (@mealsbymiri) am

4. Hülsenfrüchte

Man kann sie entweder in Konserven kaufen oder sich wie hier bequem für circa 3 Euro getrocknet nach Hause liefern lassen – in beiden Fällen sind Hülsenfrüchte wahre Schnäppchen. Mit ihrem hohen Eiweißanteil und vielen Ballaststoffen sind sie außerdem perfekt zum Abnehmen geeignet. Wir müssen keine Unmengen verspeisen, um satt zu werden – und das spart deutlich Kalorien. Außerdem unterstützen sie uns beim Muskelaufbau und regen unsere Verdauung an, was sich wiederum positiv auf unseren Stoffwechsel auswirkt.

5. Beeren

Gut zum Abnehmen eignen sich auch Beeren. Unser Geheimtipp: Kauft statt der frischen Beeren, die teilweise wirklich teuer sein können, lieber die tiefgekühlte Variante. Diese sind nicht weniger gesund, lassen sich aber erstens besser aufbewahren und sind zweitens auch noch deutlich günstiger. Die kleinen Früchte eignen sich perfekt gegen Heißhunger – wen die Lust auf Süßes überkommt, greift einfach zu einer Hand voll Beeren. Durch ihre enthaltenen Ballaststoffe sättigen sie uns außerdem langfristig und beugen dem nächsten Heißhunger direkt vor.

Das solltet ihr ebenfalls nicht verpassen:

Abnehmen: Mit diesen leckeren Nudelsorten purzeln die Pfunde

Gesund ernähren trotz Quarantäne: Diese Lebensmittel essen schlanke Frauen zuhause