Lifestyle

Abnehmen: Mit diesen leckeren Nudelsorten purzeln die Pfunde

Von Svenja am Montag, 30. März 2020 um 15:53 Uhr

Egal in welcher Form und mit welcher Soße, wir sind bekennende Pasta-Lover. Da wir trotzdem unsere Sommerfigur nicht aufgeben wollen, verraten wir euch die leckersten Nudelsorten, die euch beim Abnehmen helfen.

Wir sind uns alle einig: Wir lieben Nudeln. Ob Penne in Gorgonzola-Soße oder doch die klassischen Spaghetti Bolognese – weder wollen noch können wir auf unsere heißgeliebte Pasta verzichten. Wäre da nicht auf der anderen Seite unser Traum vom Bikini-Body.  Die typischen – und leider so leckeren – Hartweizennudeln haben nach ihrem tollen Geschmack vor allem eins: Sogenannte "leere" Kalorien. Sie liefern also außer Energie keine nennenswerten Nährstoffe. Zudem wird der Blutzuckerspiegel beim Verzehr von normalen Nudeln stark in die Höhe getrieben – so schnell er ansteigt fällt er jedoch auch wieder ab, was bei uns Heißhunger auslöst. Für alle Pasta-Fans gibt es aber auch gute Nachrichten: Es gibt einige Alternativen, die nicht nur mindestens genauso lecker, sondern auch viel gesünder sind und uns beim Abnehmen helfen können. Welche das sind, verraten wir euch jetzt.

1. Linsennudeln

Linsennudeln werden, wie der Name schon verrät, aus Linsen hergestellt – Nudeln werden aus den gelben und roten Hülsenfrüchten produziert. Sie schmecken mild-nussig und passen daher hervorragend zu kräftigen Soßen. Mit ganzen 26 Gramm Eiweiß haben sie glatt doppelt so viel wie das Original aus Hartweizengrieß – eine super Proteinquelle also. Beachten solltet ihr nur, die Kochzeit nicht zu überschreiten: Dann besteht die Gefahr, dass sie eine mehlige Konsistenz bekommen.

2. Zoodles

Zoodles sind für uns die Entdeckung des Jahrhunderts: Einfach durch einen Spiralschneider gedreht, verwandeln sich ganz normale Zucchini im Handumdrehen in leckere Nudeln. Sie liefern Volumen und sättigen somit – allerdings mit einem winzigen Brauchteil der Kalorien, die normale Pasta hat. Auf nicht einmal 20 Kalorien bringen es 100 Gramm der Gemüse-Alternative. Am besten schmecken sie mit einr Soße, die einen starken Eigengeschmack mitbringt. Noch ein Tipp: Erwärmt die Zoodles einfach ohne sie vorher zu kochen zwei Minuten in der Mikrowelle: So sind sie warm, behalten aber ihre leicht bissfeste Konsistenz.

3. Kichererbsennudeln

Diese Variante wird aus gemahlenen Kichererbsen gewonnen. Mit nur 37 Gramm Kohlenhydraten haben die Nudeln super Werte und sind zudem auch noch besonders fettarm. Außerdem enthalten sie, anders als ihre Vorbilder aus Weizen, wichtige Nährstoffe, wie Eisen, Magnesium und Zink, und sind damit super gesund. Kichererbsennudeln sind bissfester als Linsennudeln und haben einen süßlich-nussigen Geschmack. Toll passen Pesto oder Parmesan, Gerichte mit Feta-Käse oder auch asiatische Rezepte dazu.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Anja ✺ human being (@byanjushka) am

4. Vollkornnudeln

Die Nudeln, die der originalen, hellen Teigware am meisten ähneln sind wohl Vollkornnudeln. Im Geschmack ähnlich wie unsere geliebte Pasta, sind sie nur etwas herber und sehen dunkler aus, was durch den höheren Vollkorn-Anteil kommt. Auch wenn sie nicht weniger Kalorien haben, liefern sie neben komplexen Kohlenhydraten außerdem mehr Nährstoffe und vor allem Ballaststoffe als das Original. Diese halten uns länger satt und verhindern, dass wir 30 Minuten nach dem Essen schon wieder auf die Suche nach dem nächsten Snack gehen.

5. Erbsennudeln

Pasta aus Erbsen klingt verrückter als es eigentlich ist. Im Gegensatz zu den originalen Nudeln aus Hartweizengrieß sorgen sie für einen langsamen Anstieg unseres Blutzuckerspiegels – was wiederum dazu führt, dass wir über einen langen Zeitraum gesättigt bleiben, weil der er nicht plötzlich wieder einbricht, sondern langsam und stetig wieder abnimmt. Auch bei dieser Variante gilt es, die Kochzeit zu beachten, um matschige Nudeln zu vermeiden. Ansonsten eignen sich kräftige Soßen perfekt zu den Nudeln aus Erbsen, da sie einen relativ starken Eigengeschmack besitzen.

Diese Artikel solltet ihr euch ebenfalls nicht entgehen lassen:

Flacher Bauch: Mit diesen Tricks klappt es trotz Quarantäne

Laut Studie: Dieses Öl lässt Bauchfett schmelzen