Lifestyle

Nudeln: Mit dieser gesunden Pasta-Sorte kannst du abnehmen

Von Silky am Mittwoch, 26. Februar 2020 um 11:44 Uhr

Du willst Abnehmen und trotzdem nicht auf auf Pasta verzichten? Wir verraten dir, welche Nudelsorte du reuelos genießen kannst und dir auch noch beim Abnehmen hilft.

Gesunde Nudeln gibt es nicht? Da irrst du dich. Wer Nudeln, Pasta und Co. zu seinen absoluten Leibgerichten zählt, aber jedes Mal ein schlechtes Gewissen beim Schlemmen hat, kann jetzt beruhigt sein. Wir sind nämlich stets auf der Suche und immer offen für neue und gesunde Abnehmmethoden. Dabei sind uns die am liebsten, die nicht nur einfach, sondern im besten Fall auch noch Lebensmittel beinhalten, die lecker sind. Wir sind bei unserer Recherche tatsächlich auf eine ganz spezielle Art von Nudeln gestoßen, mit der wir unserer Gesundheit etwas Gutes tun und die sich auch noch positiv auf unser Gewicht ausüben. Die Rede ist nicht von Gemüsenudeln, die zwar auch gesund sind, aber uns einfach nicht an echte Pasta erinnern. Japanische Soba-Nudeln sind die magische Nudelsorte um die es heute geht. Wie du mit diesem Nahrungsmittel abnehmen kannst, verraten wir dir jetzt.

Deshalb helfen Soba-Nudeln beim Abnehmen

Für eine schlanke Figur musst du nicht direkt auf leckere Pasta verzichten. Du musst nur die Sorte wechseln. Normale Nudeln aus Hartweizengrieß enthalten um die 350 Kalorien pro 100 Gramm. Auch die Vollkornnudeln, auf die wir gerne als Alternative setzen, sind im Vergleich gar nicht so gut für eine schmale Körpermitte. Sie enthalten ca. 340 Kalorien pro 100 Gramm. Ein klarer Gewinner hier sind die japanischen Soba-Nudeln, die übrigens übersetzt Buchweizennudeln bedeuten und mit ungefähr 240 Kalorien pro 100 Gramm weit vorne im Rennen liegen. Im gekochten Zustand enthalten sie dann nur noch 110 Kalorien. Die figurfreundliche Nudel ist außerdem noch glutenfrei, enthält Vitamin B1 und B2 und viel Eiweiß. Allgemein zählt Buchweizen zu einem der gesündesten Getreidearten und ist ein perfekter Ersatz zu Weizenprodukten.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Neiljonothancurry (@neiljonothancurry) am

So bereitest du die gesunden Nudeln zu

Soba-Nudeln sehen leicht gräulich aus und haben einen nussigen Geschmack. Durch ihre sehr kurze Kochzeit, die bei ungefähr drei Minuten liegt, kann man sie perfekt als schnelles Lunch oder Abendessen auf den Speiseplan setzen. Traditionell werden die Nudeln in Japan mit Brühe aus Fischsud, Reiswein, etwas Zucker und dunkler Sojasauce auf Bambus serviert. Alternativ kannst du dir die Pasta auch mit einer leckeren Tomaten- oder Pilzsoße zubereiten. Jetzt fehlen nur noch die Stäbchen, die natürlich bei einem japanischem Gericht nicht fehlen dürfen, und das gesunde Schlemmen kann losgehen. Wer sich jetzt die gesunden Nudeln nicht entgehen lassen will, kann sich hier gleich ein 2-er Pack der Buchweizennudeln bestellen.

Hier findest du noch mehr Lifestyle-Themen:

Schlanke Frauen: So nehmen sie über Nacht ab

Abnehmen: Mit diesem Fast Food schmelzen die Pfunde und es ist sogar gesund