Lifestyle

Attraktiv: Daran erkennst du, dass du heißer bist, als du denkst

Von Lena.Everling am Samstag, 17. April 2021 um 15:30 Uhr

Wir klären auf, welche Anzeichen dir verraten, dass du in Wirklichkeit viel heißer bist, als du wahrscheinlich vermutest…

Wir Frauen sind Profis in der Selbstkritik: Die Wimpern könnten länger sein, die Haare voller und die Waage sollte drei Kilo weniger anzeigen. Doch wie attraktiv und sexy wir wirklich sind, finden wir häufig nicht beim Anblick in den Spiegel heraus, sondern durch unsere Mitmenschen. Denn vor allem schöne Menschen und vor allem Frauen sind die größten Selbstkritiker und schätzen sich selbst häufig weniger hübsch und heiß ein, als sie wirklich sind. Oft denken wir, dass noch viel Luft nach oben ist und vergleichen uns leider zu häufig mit anderen Frauen, die wir viel heißer einstufen, als uns selbst. Das Selbstbild ist verzerrt und wir merken häufig gar nicht, was für heiße Feger wir wirklich sind. Daher lohnt sich der Blick auf die Reaktion auf unsere Mitmenschen. Um ein wenig Licht ins Dunkel zu bringen, haben wir fünf Anzeichen ausfindig gemacht, an denen du erkennst, dass du in Wahrheit um einiges hotter bist, als du wahrscheinlich denkst. 🔥

Hier findest du weitere spannende Lifestyle-Themen: 

1. Komplimente? Was ist das?

Du bist mit deinen Mädels unterwegs, sie bekommen ein Kompliment nach dem anderen, aber du gehst meistens leer aus? Kein Grund, im Selbstmitleid zu versinken – im Gegenteil, du solltest dich eher freuen. Denn Menschen, die weniger Komplimente bekommen, werden als äußerst attraktiv und sexy wahrgenommen. Man geht davon aus, dass extrem gut aussehende Menschen bereits wissen, wie attraktiv sie sind und dass es daher überflüssig sei, ihnen dies noch einmal mitzuteilen. Wenn dann doch einmal ein Kompliment kommt, wirkt es häufig sehr emotionslos, da davon ausgegangen wird, dass man sich bei sehr attraktiven Menschen kaum Mühe machen müsste, sich ausgefallene Komplimente zu überlegen.

2. Fremde Menschen suchen häufig Blickkontakt

Du sitzt im Bus und bemerkst die ganze Zeit starrende Blicke? Nein, du hast wahrscheinlich keinen Ketchup-Fleck am T-Shirt oder irgendwas im Gesicht kleben – dein Gegenüber findet dich einfach nur sehr attraktiv. Schaut dir ein Fremder tief in die Augen und lächelt dabei vielleicht sogar, versucht er sich mit dir zu verbinden. Das kann manchmal ein bisschen beängstigend wirken – doch du kannst es einfach als Kompliment aufnehmen und vielleicht sogar ebenfalls den Blickkontakt zu deinem Gegenüber suchen. 😍

3. Achte auf die Mimik

Ein weiteres Indiz, um herauszufinden, wie heiß du auf andere wirkst, sind die Mimiken deines Gegenübers. Ziehen Menschen die Augenbrauen hoch, wenn sie dich ansehen und lächeln dabei? Dann kannst du dir ziemlich sicher sein, dass du auf der Sexyness-Skala ganz weit oben stehst, denn wenn wir jemanden optisch attraktiv finden, ziehen wir ganz automatisch unsere Augenbrauen nach oben. Dadurch vermitteln wie unserem Gegenüber, dass wir offen und freundlich sind, um zu gefallen.

4. Überraschte Reaktionen, wenn du von deinen Komplexen erzählst

Wenn du anderen mitteilst, dass du kein großes Selbstbewusstsein hast oder unter zahlreichen Komplexen leidest und dein Gegenüber sehr überrascht reagiert und deine Unsicherheiten nicht richtig ernst nimmt, ist dies natürlich in dem Moment etwas blöd, allerdings ist es wiederum auch ein großes Kompliment. Wenn wir vor einer hotten Person stehen und diese sich über äußerliche Zweifel beklagt, sind wir oft überrascht, da wir uns nicht vorstellen können, dass sich eine attraktive Person selbst nicht sexy findet.

5. Du wirst von anderen Frauen häufig gemieden

Du hast einen neuen Job, freust dich auf deine Kolleginnen, aber diese gehen erst einmal auf Abstand? Keine Sorge, das liegt nicht daran, dass du ungepflegt oder unsympathisch wirkst. Im Gegenteil – durch dein hammer Aussehen fühlen sich manche Frauen bedroht und meiden dich häufig erst einmal. Sehen sie in anderen Frauen dagegen keine Konkurrenz, sind sie viel aufgeschlossener und knüpfen schneller eine persönliche Bindung, da sie sie nicht als Gefahr ansehen. Fühlen wir uns das nächste Mal beim Anblick in den Spiegel wieder unattraktiv, sollten wir einfach auf die Reaktionen unserer Mitmenschen achten und nicht nur darauf vertrauen, wie wir uns selbst sehen.

Diese Artikel darfst du nicht verpassen: