Lifestyle

Beziehung: So viel Sex sollten Paare haben, damit die Partnerschaft hält

Von Sophia am Freitag, 16. Juli 2021 um 15:59 Uhr

Je mehr Sex, desto besser? Nicht ganz! Das Geheimnis einer stabilen Beziehung hat überraschend wenig mit Quantität zu tun. Wie viel Sex ihr wirklich haben solltet, klären wir hier auf...

Lust auf Shopping? Hier findet ihr die besten Deals von Amazon zum direkten Nachshoppen – viel Spaß! 🛍

In jeder Beziehung erreicht man irgendwann den Punkt, wenn man dem Partner nicht mehr bei jeder bietenden Gelegenheiten die Klamotten vom Leib reißen möchte oder den halben Tag unter der Decke verbringt. Jede Frau, die schon länger mit ihrem Partner zusammen ist, kennt das: Die anfängliche Begierde lässt langsam nach und die Schmetterlinge sind verflogen. Und dann stellt sich die gefürchtete Frage: Haben wir eigentlich noch genug Sex? Und wie viel Sex ist überhaupt "normal"? Es gibt kaum ein Thema, dass wir häufiger mit den Girls diskutieren oder frustriert durch die Suchmaschinen jagen. Aber glücklicherweise gibt es für dieses Problem tatsächlich eine klare Lösung. Bevor also der nächste Streit ausbricht, erfahrt ihr hier, wie viel Sex ihr wirklich haben solltet, damit eure Beziehung hält.

Lust auf Shopping? Das sind die besten tagesaktuellen Amazon-Angebote:

So viel Sex solltet ihr für eine glückliche Beziehung haben

Egal ob Karriere, Kinder oder Corona: Irgendwann ist es einfach nicht mehr möglich, es regelmäßig krachen zu lassen. Gerade am Anfang einer Beziehung ist jede Begegnung aufregend und man kann kaum die Hände voneinander lassen – doch irgendwann pendelt es sich ein und das Verlangen nach viel körperlicher Intimität verfliegt. Und das ist auch völlig normal, betonen Experten! Denn das Geheimnis einer stabilen Partnerschaft lautet: Qualität, nicht Quantität! In dem späteren Zeitraum einer Beziehung haben Paare verschiedener Berichte zufolge normalerweise zwischen einmal pro Woche bis sechsmal pro Monat Sex – Paare, die sich in diesem Bereich aufhalten, erwiesen sich auch als glücklich und zufrieden. Erst wenn sie sich deutlich seltener als einmal pro Woche fürs Rendezvous im Bett treffen, wird es kritisch. Denn dann ist meistens mindestens einer der beiden unzufrieden. Das Wichtigste zuletzt: Intimität hat nicht immer etwas mit Sex zu tun. Und die Stabilität einer Beziehung an der Frequenz der nackten Stunden zu messen, macht definitiv nicht glücklich! Die besten Sex-Toys für heiße Momente im Schlafzimmer haben wir übrigens zum direkten Nachshoppen unten für euch verlinkt.

© iStock/Vasyl Dolmatov

Diese Sex-Toys dürfen im Schlafzimmer nicht fehlen:

 

Diese Artikel rund um das Thema "Sex und Liebe" könnten euch auch interessieren:

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Themen
Artikel enthält Affiliate-Links