Lifestyle

Dickes Haar: Diese Lebensmittel schenken eurem Haar mehr Fülle

Von Silky am Freitag, 20. März 2020 um 13:16 Uhr

Ihr wünscht euch dickes und kräftiges Haar? Dann sollten ab jetzt diese Lebensmittel auf eurem Speiseplan stehen..

Eine dicke und füllige Mähne ist für viele Frauen ein absoluter Traum. Und auch wir müssen zugeben, dass wir uns über etwas mehr Haardichte nicht beschweren würden. Immerhin sehen dicke Haare nicht nur gesünder aus, man kann auch beim Styling viel mehr ausprobieren und sich bei Gelegenheit auch mal aufwendigeren Frisuren widmen. Wer bereits auf zahlreiche und vor allem teure Shampoos und Pflegemittel gesetzt hat, doch kein Ergebnis sehen konnte, der versucht es jetzt mit der Macht der Lebensmittel. Denn ähnlich wie bei der Haut, sind auch die Haare ein Spiegel unserer Gesundheit. Von daher wissen wir bereits, dass Veränderungen nicht immer nur durch Produkte, die von außen aufgetragen werden, in Kraft treten. Ganz oft können Lebensmittel, die wir essen, viel mehr von innen bewirken. So ist es auch bei Haaren der Fall. Wir haben uns mit diesem Thema etwas näher auseinandergesetzt und verraten euch, welche Nahrungsmittel dünnen Haaren mehr Fülle und Dichte verleihen.

1. Gerstengraspulver

Das grüne Pulver enthält viele Nährstoffe, Vitamine und Spurenelemente, die vorhandene Mängel im Körper beseitigen können. Nehmen wir regelmäßig Gerstengraspulver ein, dann werden entleerte Vitamin- und Mineralstoffspeicher gefüllt, die der Kopfhaut und dem Haarwuchs zugutekommen. Haarfollikel werden gestärkt, sodass neue Strähnen wachsen können. Auch einem bestehenden Haarausfall kann damit endlich ein Ende zubereitet werden. Ist die Kopfhaut gesund und der Stoffwechsel reguliert, können sich größere Hornzellen nicht mehr ablösen. Übrigens könnt ihr Bio Gerstengraspulver (500 Gramm) vom Achterhof bei Amazon für ca. 20 Euro kaufen und täglich einen Teelöffel davon in eurem Smoothie oder goldene Milch hinzufügen.

2. Eier

Eier sind voller Proteine und sorgen dafür, dass die Kollagenbildung im Körper angeregt wird. Diesen Stoff brauchen wir nicht nur für unsere Haut, um Falten und Hautalterungsprozessen entgegenzuwirken, sondern auch für eine dicke und gesunde Mähne. Kollagen legt sich um die Strähnen, um es vor Brüchen und Haarausfall zu schützen. Um genügend von diesem Stoff im Körper zu haben, könnt ihr dreimal die Woche eine Portion Eier verzerren. Sie enthalten nämlich neben Kollagen auch noch viel Eiweiß und Biotin, die nicht nur gut für den Schopf sind, sondern auch für die Haut und die Nägel.

3. Leinsamen

Leinsamen stecken voller gesunder Omega-3-Fettsäuren, Vitaminen und Mineralstoffen. Unser Körper und natürlich auch die Haare werden mit diesen Stoffen versorgt, sodass sie deutlich kräftiger werden. Gerade bereits schwache und brüchige Haare werden durch die Fettsäuren gestärkt und bekommen eine bessere Elastizität. Aber nicht nur das. Durch das enthaltene Vitamin E in diesem Superfood wird auch das Wachstum der Mähne angekurbelt. Ihr könnt täglich einen Esslöffel Leinsamen, wie dieses von Biozentrale, in euer Müsli, Salat oder Porridge hinzufügen oder aber ihr massiert, wie es schon lange Tradition in Indien ist, euch einmal die Woche die Kopfhaut mit Leinöl, welches bereits seit Längerem als Hausmittel gegen Haarausfall dient und eure Haare mit mehr Glanz und Fülle segnet.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Diipa Büller-Khosla ❤️ (@diipakhosla) am

4. Beeren

Die kleinen bunten Früchte sind prall mit Vitamin C gefüllt. Dieses brauchen wir nicht nur, um unser Immunsystem zu stärken, sondern auch um gewisse Stoffe, wie beispielsweise Eisen besser aufnehmen zu können. Das Vitamin sorgt außerdem dafür, dass die Kopfhaut so richtig durchblutet wird, sodass das Haarwachstum angeregt wird. Außerdem werden die Follikel vor freien Radikalen geschützt. Wer am Tag eine kleine Schale mit den Vitaminbomben ist, ist einer dickeren Mähne schon glatt einen Schritt näher.

5. Kürbiskerne

Auch Kürbiskerne versorgen unseren Körper mit Eisen. Zudem beinhalten sie noch weitere wichtige Nährstoffe, wie Biotin, Phosphor, Kupfer, Magnesium und Mangan. Bereits ein Esslöffel der Kerne am Tag kurbeln die Zellerneuerung und den Stoffwechsel an, die wiederum das Haarwachstum anregen. Ein feiner Schopf bekommt so kräftigere Wurzeln und die Chancen auf Haarausfall verringern sich. Wem das tägliche Verspeisen dieser Lebensmittel allerdings schwerfällt, der kann auch ganz einfach auf Biotin-Kapseln setzen, die nicht nur den Haarwuchs und somit die Mähne dicker werden lassen, sondern auch die Haut strahlender und die Nägel härter machen.

Hier findet ihr noch mehr Lifestyle-News:

Konzentration: Diese gesunden Lebensmittel verbessern eure Leistung im Home Office

Gurken: Das passiert mit deinem Körper, wenn du jeden Tag das Gemüse isst