Lifestyle

5 Lebensmittel, die jede Frau regelmäßig essen sollte

Von Judith am Samstag, 8. Juni 2019 um 11:28 Uhr

Essen schmeckt nicht nur lecker, es kann auch echt hilfreiche Nebenwirkungen haben. Denn in den richtigen Lebensmittel stecken jede Menge Inhaltsstoffe, die unseren Körper gesünder, jünger und straffer werden lassen…

Frauen geben regelmäßig ganz schön viel Geld für Cremes, Tiegel und Masken aus, die alle das gleiche versprechen: Schöne, straffe Haut und das am besten auch noch über Nacht. Dabei findet man die besten Inhaltsstoffe, die wirklich gegen Fältchen und Co. helfen nicht in den teuersten Beauty-Produkten, sondern bei uns zu Hause – und zwar im eigenen Kühlschrank. Denn in Lebensmitteln stecken nicht nur Kalorien, sondern auch und vor allem jede Menge Nährstoffe, Vitamine und Antioxidantien, die unsere Haut und Haare erstrahlen lassen. Welche Lebensmittel deshalb auf deinem Speiseplan stehen sollten und warum, erfährst du hier…

1. Mohn für volles Haar

Wir verlieren am Tag circa 100 Haare. Klingt viel, ist aber ganz normal. Allerdings kann Haarausfall auch durch Zinkmangel entstehen. Da hilft der Griff in den Kühlschrank – oder vielmehr den Vorratsschrank. Denn Mohnsamen enthalten viel Zink, etwa 17 Milligramm pro 100 Gramm. Ein Stück Mohnkuchen aus Hefeteig zum Beispiel kann den Zinkaushalt also wieder ins Gleichgewicht bringen, denn der Tagesbedarf liegt bei etwa 15 Milligramm. 

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Maras Wunderland (@maraswunderland) am

2. Tomaten gegen Falten 

Gerade jetzt im Sommer ist ein ausreichender Schutz vor UV-Strahlung das A und O. Denn die Lichtstrahlen sorgen auf Dauer nicht nur für ein erhöhtes Hautkrebsrisiko, sondern lassen auch die Hautvorzeitig altern. Tomaten können dabei Abhilfe verschaffen. Denn sie enthalten das Carotinoid Lycopin, das die UV-Schäden begrenzt. Vor allem als Soße oder Suppe nimmt unser Körper bzw. unsere Haut mehr davon auf. Trotzdem solltest du auch zusätzlich Sonnenschutzmittel verwenden.

3. Brombeeren für jüngere Haut

In den unscheinbaren Beeren steckt mehr, als man vielleicht auf den ersten Blick erwarten würde. Denn Brombeeren enthalten Antioxidantien, insbesondere Ellagsäure. Der Pflanzenstoff sorgt dafür, dass unsere Hautzellen die schädliche UV-Strahlung besser überstehen und das Risiko für Krebs sinkt. Außerdem verhindert Ellagsäure die Entstehung von Enzymen, die Kollagen abbauen und dadurch zur Hautalterung beitragen. Brombeeren enthalten im Schnitt zwei Gramm pro Kilogramm. Unser täglicher Bedarf liegt dabei gerade mal bei sechs Milligramm. 

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Pauline Bossdorf (@livingthehealthychoice) am

4. Möhren gegen Brustkrebs

Karotten sind ebenfalls echtes Superfood, denn sie können vor Brustkrebs schützen. Laut Wissenschaftlern der Harvard University in Cambridge, die 6000 Krebspatientinnen und ebenso viele gesunde Frauen zu ihrem Essverhalten befragten, kam heraus, dass unter den gesunden Teilnehmerinnen deutlich mehr regelmäßig carotinoidreiches Obst und Gemüse zu sich nahmen. Heißt: Schon zwei Portionen Karotten oder Orangen am Tag können demnach das Risiko für Brustkrebs senken. 

5. Dunkle Schokolade gegen Stress

Dass Schokolade glücklich macht, wissen wir ja schon längst. Warum sonst sollten wir immer ein paar Notfall-Tafeln im Süßigkeitenfach verstecken? Statt zur Vollmilch-Schoki solltest du aber lieber zur dunklen Variante greifen. Denn die sorgt laut einer Schweizer Studie dafür, dass weniger des Stresshormons Cortisol ausgeschüttet wird. Zwar müsse man dafür täglich 400 Gramm zu sich nehmen, aber ein bisschen Naschen tut ja auch so schon gut. 

Weitere Artikel zum Thema gibt es hier:

So nimmst du ganz easy und gesund ab mit der Kohlrabi-Diät​​​​​​​

Gesünder als Wasser: Diese Getränke sind besonders gut für unseren Körper