Lifestyle

Augenringe verschwinden lassen: Diese Lebensmittel helfen wirklich!

Von Inga am Dienstag, 11. September 2018 um 17:29 Uhr

Ihr wünscht euch einen strahlenden, frischen Look und wollt unschönen Augenringen den Kampf ansagen? Wir haben sieben Lebensmittel gefunden, mit denen hässliche Schatten unter den Augen bald der Vergangenheit angehören.

Der Sommer neigt sich dem Ende und unser Summer-Glow weicht langsam aber sicher einem fahlen, blasser werdenden Gesichtsteint. Zwar gibt es den einen oder anderen Trick wie Selbstbräuner und Co. und auch bestimmte Farben lassen unsere Haut länger braun wirken, doch ein unschöner Nebeneffekt lässt sich leider nicht verhindern: Dunkle Augenringe! Zum Glück könnt ihr diese durch die richtige Ernährung loswerden – auf welche Lebensmittel ihr setzen solltet, erfahrt ihr hier…

Wie entstehen eigentlich Augenringe?

Viele Frauen sind von dunklen, unschönen Ringen unter den Augen betroffen, die uns nicht nur müde und abgeschlafft aussehen lassen, sondern auch auf die falsche Ernährung (Vitamin- oder Eisenmangel) zu wenig Schlaf, Stress oder auch einfach die natürliche Alterungsprozess der Haut zurückzuführen sind. Dass der Bereich unter den Augen dunkler gefärbt ist, hat dabei eine ganz logische Erklärung. Denn die Haut ist dort nicht nur sehr dünn und empfindlich, sondern auch stärker durchblutet. So sehen wir die Blutgefäße und Äderchen an den Augen besser als an unserem restlichen Körper. Umso wichtiger ist es, auf eine ausgewogene Ernährung zu achten, um Augenringen vorzubeugen – dies können wir besonders gut mit Lebensmitteln, die Eisen, Zink, Folsäure sowie Vitamin-C enthalten.

1. Grüner Tee

Grüner Tee soll zu einer deutlichen Verbesserung der Funktion der Blutgefäße führen, da er den Transport von Blut durch den Körper verbessert und somit ganz nebenbei das Risiko von Herzinfarkten und Schlaganfällen reduziert. Um eine positive Wirkung der Blutzirkulation zu erzielen, einfach die Beutel mit dem grünen Tee, ähnlich wie eine Maske, auf die geschlossenen Augen legen und ca. 10 Minuten einwirken lassen. 

2. Avocados

Avocados enthalten viele nahrhafte Fettsäuren, welche die Elastizität und Feuchtigkeit der Haut wiederherstellen, während die Blutzirkulation rund um die Augenpartie stimuliert wird. Hierfür einfach eine Avocado zerdrücken (je reifer, desto besser), und mit einer halben Tasse Haferflocken sowie zwei Esslöffeln Honig vermengen. Die Maske anschließend unter den Augen auftragen und 15 Minuten einwirken lassen. Nach dem Abwaschen kann die Haut wie gewohnt gereinigt und mit einer Creme befeuchtet werden.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von 💫 Maja 🍃 (@delicious_and_healthy_by_maya) am

3. Gurke

Dass Gurken gegen geschwollene und müde Augen wirken sollen, ist kein Klischee! Denn das grüne Gemüse steigert die Elastizität der Blutgefäße und die Antioxidantien eliminieren Schwellungen und Verfärbungen unter den Augen. Für die Anwendung die gekühlte Gurke in dünne Scheiben schneiden und etwa 10 Minuten lang auf die Augen legen. Et voilà – schon sieht das Gesicht frischer aus! 

4. Tomaten

Auch Tomaten haben neben ihrem Geschmack noch weitere Effekte, die uns sehr zugute kommen! Die enthalten sogenannte Lycopin, welche die Durchblutung fördern. Hierfür einen Teelöffel mit etwas Zitronensaft vermischen, das Gemisch auf die Augenringe verteilen und 10 Minuten einwirken lassen – danach abwaschen und täglich wiederholen. Übrigens: Auch Tomatensaft kann verwendet werden, der die gleiche Wirkung erzielt.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von 💫 Maja 🍃 (@delicious_and_healthy_by_maya) am

5. Rosenkohl

Da Vitamin K bekanntlich bei der Blutgerinnung und -zirkulation hilft, sollten besonders Lebensmittel wie Erdbeeren, Blattgemüse (z.B. Spinat), Rosenkohl, Karotten und Brokkoli konsumiert werden. 

6. Kartoffeln

Kartoffeln enthalten Antioxidantien, die Verfärbungen unter den Augen und Schwellungen reduzieren können. So geht's: Am besten eine rohe Kartoffel pressen, um den Saft zu extrahieren. Diesen anschließend mit einem Wattebausch aufsaugen und auf die geschlossenen Augen legen. Dabei sichergehen, dass der Saft auch wirklich mit den Augenringen in Berührung kommt und für ca. 10 Minuten einwirken lassen. Mit Wasser abwaschen und ein bis zwei Mal täglich wiederholen. Alternativ helfen auch Kartoffeln in Form von Scheiben als Hausmittel gegen Augenringe! 

7. Mandelöl

Mandelöl ist ein natürlicher Stoff, der sich vorteilhaft auf die Haut rund um die Augen auswirkt. Eine regelmäßige Anwendung des Öls begünstigt das Verschwinden der unschönen Augenrings, auch Vitamin-E-Öl kann das Auftreten der dunklen Schatten verringern. Vor dem Zubettgehen einfach etwas Öl unter die Augen auftragen und in sanften, kreisenden Bewegungen einmassieren. Am nächsten Morgen mit kaltem Wasser abwaschen und die Prozedur täglich wiederholen. 

Ihr sucht nach weiteren spannenden News rund um die Themen Beauty, Food und Lifestyle? Kein Problem:

Apfelessig: Dieses Produkt braucht ihr für eure Beauty-Routine

Lippenstift: Das sind die schönsten Trendfarben für den Herbst

Nagellack: Die schönsten Trendfarben für den Herbst