Psychologie: 4 kleine Routinen, mit denen ihr im Alltag eure Wohlfühlfigur erreicht

Psychologie: 4 kleine Routinen, mit denen ihr im Alltag eure Wohlfühlfigur erreicht

Wir nehmen uns, um das Ziel unserer eigenen Wohlfühlfigur zu erreichen, ganz einfach etwas Hilfe und tragen mit ein paar Tricks langfristig (und ohne Jo-Jo-Effekt) ordentlich was zu unserer Gesundheit bei.

Der Alltag kann schon echt stressig sein, was das Vorhaben einer gesunden Ernährung und regelmäßiger Bewegung nicht gerade leichter macht, was wir alle nur zu gut kennen. Nach einem langen Tag ist uns dann oftmals doch eher nach einem gemütlichen Abend auf der Couch inklusive ungesunder Snacks, was grundsätzlich nichts Schlimmes ist, wir möchten unseren Alltag jedoch etwas gesünder gestalten, fitter werden und in diesem Zuge unsere Wohlfühlfigur erreichen, die jede*r ganz individuell für sich selbst bestimmt.

Um dieses Ziel zu erreichen, haben wir bereits unterschiedliche Methoden ausprobiert, hatten es dabei jedoch oftmals mit dem Jo-Jo-Effekt zu tun und schließlich festgestellt, dass sich das Vorhaben ganz einfach mit etwas Hilfe umsetzen lässt, was uns ordentlich Stress erspart. Dabei setzen wir auf "VATION" und erklären euch jetzt, was es damit auf sich hat und mit welchen vier Tricks wir unsere Wohlfühlfigur bekommen.

1. Findet eure*n Ansprechpartner*in

Zu allererst bekommt ihr einen persönlichen Coach an die Seite gestellt, der euch betreut und mit wichtigen Ratschlägen sowie Abnehmplänen unterstützt. Übrigens ist die Wahrscheinlichkeit, dass wir unser Ziel erreichen mit einem*einer Ansprechpartner*in gleich doppelt so hoch und außerdem wird dadurch vermieden, dass Frustration aufkommt. Bei VATION könnt ihr euch die Person selber aussuchen und somit sicherstellen, dass ihr auf einer Wellenlänge seid, wodurch der Prozess doch glatt Spaß macht. Auch ein Wechsel des Coaches ist jederzeit möglich und stellt kein Problem dar. 

2. Geht gemeinsam eurem Verhalten auf den Grund

Zusammen analysiert ihr dann eure Alltags-Routinen und schaut, wo die Ursache dafür liegt, dass das Abnehmen bisher ohne Erfolg war. Dabei kann es sich um bestimmte Lebensmittel oder andere eher ungesunde Angewohnheiten handeln. Der Blick von einer außenstehenden Person, die auch noch genau darauf spezialisiert ist, hilft enorm, der Sache auf den Grund zu gehen, da wir oftmals selber so eingespielt in unserem Alltag sind, dass uns einige Dinge gar nicht auffallen. Und auch bei den auffälligen Dingen, die wir ändern müssen, bringt es etwas, mit dem Profi drüber zu sprechen.

3. Findet eure Tricks sowie Motivation

Im nächsten Schritt, nachdem die persönlichen Hindernisse des Alltages gefunden wurden, gehen wir der Sache mit unserem Coach an den Kragen. Diese*r stellt uns dafür simple Tipps und Tricks zur Verfügung, die wir ohne viel Aufwand in den Alltag integrieren können. Das können alternative Snacks sein, die wir anstatt von Süßigkeiten zwischendurch verputzen können oder Hilfestellungen, wie wir uns mehr bewegen können, ohne dafür extra das Gym aufzusuchen. Der*die Ansprechpartner*in unterstützt außerdem dabei, Motivation zu finden und sich nicht von anderen Dingen vom Ziel der Wohlfühlfigur abbringen zu lassen, was schließlich schnell mal passieren kann. 

4. Hört auf euren Körper und nehmt euch Zeit

Wusstet ihr, dass ganze 90 Prozent der Versuche, langfristig abzunehmen, scheitern, weil wir uns zu viel auf einmal vornehmen? Um das zu vermeiden und zu den anderen 10 Prozent zu gehören, ist das Zeitmanagement wichtig. Dadurch wird obendrein verhindert, dass wir es später mit einem fiesen Jo-Jo-Effekt zu tun haben, wodurch all die Mühe umsonst wäre. Auch hierbei setzen wir auf die Hilfe des Coaches von VATION, der ein Auge darauf hat, in welchem Tempo der Körper langfristig gesünder wird. Gemeinsam mit eurem Abnehmcoach könnt ihr euer Vorhaben für nur 12 Euro die Woche angehen – wer noch nicht ganz überzeugt ist, kann das Programm auch erst einmal kostenlos testen. 💪🏽

Verwendete Quellen: VATION

Lade weitere Inhalte ...